Diskussionsforum
Menü

Mit welchen Geräten testet Ihr denn?


22.06.2018 11:55 - Gestartet von Chris111
Ich habe in München regelmäßig wesentlich höhere Ergebnisse. Oft über 100 Mbit und heute im Maximum 180 Mbit, in der Vergangeheit schon deutlich über 200 Mbit
Menü
[1] markusweidner antwortet auf Chris111
22.06.2018 12:54
Benutzer Chris111 schrieb:
Ich habe in München regelmäßig wesentlich höhere Ergebnisse. Oft über 100 Mbit und heute im Maximum 180 Mbit, in der
Vergangeheit schon deutlich über 200 Mbit

Wie gesagt: Das sind Momentaufnahmen an Standorten, wo wir ohnehin unterwegs waren. Das kann 500 Meter weiter schon wieder anders aussehen.
Menü
[1.1] figueretas antwortet auf markusweidner
22.06.2018 13:45
Ich habe eben irgendeinen behinderten Artikel gelesen, in dem steht, irgendwer hätte irgendwo irgendwann irgendeine Datenrate irgendwo zwischen irgendwie 10 und irgendwelchen 50 MBit/s auf irgendeiner Reise mit irgendeinem Endgerät gemessen.

Wahnsinnig hilfreich.

Im Festnetz und Mobilfunknetz ist mir alles ab 8 MBit/s aufwärts relativ egal, solange die Verbindung stabil und zuverlässig ist (auch indoor und auch mal eine halbe Stunde ohne Abbruch).
Die großen Zahlen kann man sich in die Haare schmieren.

Pings müssen über mehrere Stunden gemessen werden und dann gilt der schlechteste Wert. Stichwort Packetloss.
Nichts war im o2-Netz früher nerviger, als diese "verlorenen" Internetanfragen, die einfach nicht beantwortet werden, aber bei einer Wiederholung der Anfrage sofort beantwortet werden.
Menü
[1.1.1] trollator antwortet auf figueretas
22.06.2018 14:59
Benutzer figueretas schrieb:
Ich habe eben irgendeinen behinderten Artikel gelesen, in dem steht, irgendwer hätte irgendwo irgendwann irgendeine Datenrate irgendwo zwischen irgendwie 10 und irgendwelchen 50 MBit/s auf irgendeiner Reise mit irgendeinem Endgerät gemessen.

Wahnsinnig hilfreich.


Es ist nicht allzu hilfreich, wenn auch noch Smartphones angegeben würden. Vielmehr ist das Ziel solch einer Momentaufnahme doch aufzuzeigen, wie unstetig mobile Verbindungen und der Praxis sich verhalten, und daß das ganz normal ist. Im Endeffekt läuft es darauf hinaus, Werbegetrolle mit der Kundenrealität abzugleichen.

Im Festnetz und Mobilfunknetz ist mir alles ab 8 MBit/s aufwärts relativ egal, solange die Verbindung stabil und zuverlässig ist (auch indoor und auch mal eine halbe Stunde ohne Abbruch).
Die großen Zahlen kann man sich in die Haare schmieren.

Ich habe die ganzen Jahre im Festnetz lediglich einen niedrigen 1 stelligen Mbit/s Wert genutzt. War zufriedenstellend, weil keine Drosselung oder Verknüpfung mit einer bestimmten App bei der Nutzung von Radiosendern oder Mediatheken bestand. Bin aber schon gespannt was nun Ende diesen Jahres hier dann ankommen wird. :-)
Menü
[1.1.2] sebgrendus antwortet auf figueretas
23.06.2018 16:57
Benutzer figueretas schrieb:
Ich habe eben irgendeinen behinderten Artikel gelesen, in dem steht, irgendwer hätte irgendwo irgendwann irgendeine Datenrate irgendwo zwischen irgendwie 10 und irgendwelchen 50 MBit/s auf irgendeiner Reise mit irgendeinem Endgerät gemessen.

Das Wort "behindert" hättest du dir sparen können.