Diskussionsforum
Menü

IP-TV wird Randerscheinung bleiben...


15.06.2018 07:47 - Gestartet von postb1
...solange nicht standardmäßig, wie heute bei DVBT,DVBC,DVBsat ein entsprechendes Empfangsteil im Gerät integriert wird.
Menü
[1] Supaka antwortet auf postb1
15.06.2018 13:28
Benutzer postb1 schrieb:
...solange nicht standardmäßig, wie heute bei DVBT,DVBC,DVBsat ein entsprechendes Empfangsteil im Gerät integriert wird.

Sehe ich auch so+ und solange die Verzögerung des Signals fast eine Minute beträgt ist das nix. Vor allem nerven die fehlende Möglichkeit manche Sender aufzunehmen (RTL).
Zumal SAT eben einmalig gekauft wird und dann umsonst läuft.
Menü
[2] micha37 antwortet auf postb1
15.06.2018 13:51
Benutzer postb1 schrieb:
...solange nicht standardmäßig, wie heute bei DVBT,DVBC,DVBsat ein entsprechendes Empfangsteil im Gerät integriert wird.
Das ist bereits heute bei allen höherwertigeren Geräten der Fall. Die Fernseher mit Android können jede dieser Apps installieren, und bei Samsung geht das auch. Man muss also nur die App installieren. Zukünftig kann auch beim Fernsehkauf ein Gutschein für Probemonate für Zattoo oder Waipu beiliegen und die App ist schon vorinstalliert. Bei Sony gibt es sogar schon einen eigenen Netflix-Knopf auf der Fernbedienung.
IP-TV wird sich immer weiter verbreiten, weil es einfach mehr Möglichkeiten bietet als DVB-X, und für HD auch noch günstiger ist. 2 Fernseher kosten mich 120€ im Jahr (Zattoo). Für Satellit müsste ich 140€ für HD-Start zahlen, und hätte auch noch Kabel im Haus verlegen müssen.
Die Verzögerung wird oft angesprochen, davon merkt man aber nur etwas wenn die Wände so dünn sind, dass man seine Nachbarn hört. Und dann ist es auch nur bei der Fussball-WM oder EM interessant.