Diskussionsforum
Menü

bin sprach- und antwortlos


11.06.2018 15:41 - Gestartet von wolfbln
8x geändert, zuletzt am 11.06.2018 16:04
Warum schießt sich o2 immer so ins Knie?
Es gibt keinen Zwang irgendwelche Maßnahmen immer mit Zeitstempeln zu versehen. Dennoch tun sie es. Und dann dauertE die Netzkonsolidierung länger als vielleicht geplant.

An Teltarif: Sie dauertE nicht länger, sie dauert aktuell länger - Präsens, von mir aus Futur: Sie wird länger dauern - aber Präteritum ist sicher falsch! Auch Perfekt: Sie hat länger gedauert - suggeriert das Ende. Darum Präsens oder Futur: Sie dauert ja noch an.

Gut, man könnte ja daraus lernen und zukünftig mal etwas vorsichtiger mit Terminen umgehen. Wir sind in Deutschland, nicht Spanien, wo das weniger zu stören scheint (und das Netz von Telefónica besser ist). Zumindest mit den Terminen, die sie selbst irgendwie in der Hand haben.

1.) Die Netzkonsolidierung wird also bis Ende des Jahres (also Ende 2018) fertig. Das ist m.E. Schwachsinn und das weiß der Technikchef auch. Vielleicht werden mehr Städte fertig wie München und Potsdam, vielleicht auch Regionen wie der Süden. Aber hier im Norden und in Berlin sehe ich das nicht, offenbar nur der Technikchef.

Was ist die Folge. Ihr irgendwann vielleicht wirklich besseres Netz wird dann (noch) nicht verfügbar sein, weil es dauertE oder dauert eben etwas länger, 1 Jahr, zwei Jahre - was solls?!?

Das ist bereits die dritte aus dem Haus Telefónica kommunizierte Erklärung an der sie die User denn auch messen werden. Nur so zur Erinnerung:

2.) Die U-Bahn-Versorgung 3G/4G in Berlin wird bis Ende 2018 für die Mitbewerber fertig gestellt (Telefónica im Herbst 2017)
3.) Bis Ende 2019 hat o2 ein "nahezu flächendeckendes" LTE-Netz in Deutschland. (Telefónica im Frühjahr 2018)

Kann man die überhaupt noch ernst nehmen? OK, tun wir es und fragen im Januar mal massiv nach. Ich hoffe, Teltarif wird das dann auch tun. Die Antwort kenne ich bereits: es dauertE oder dauert mal wieder länger.

o2 ist da nicht anders wie die Bundesregierung mit ihren Breitbandversprechungen. Sascha Lobo hat vor ein paar Tagen im Spiegel der Regierung unterstellt, dass sie die Versprechung schon im Wissen abgegeben hat, sie sowieso nicht halten zu können. Es ist nicht ganz abwegig über o2 das gleiche zu denken.
Menü
[1] industrieclub antwortet auf wolfbln
12.06.2018 18:23
Benutzer wolfbln schrieb:
o2 ist da nicht anders wie die Bundesregierung mit ihren Breitbandversprechungen. Sascha Lobo hat vor ein paar Tagen im Spiegel der Regierung unterstellt, dass sie die Versprechung schon im Wissen abgegeben hat, sie sowieso nicht halten zu können. Es ist nicht ganz abwegig über o2 das gleiche zu denken.

O2 und die Bundesregierung kämpfen hart um den Peinlichkeits-Pokal.Da kann selbst teltarif dann nicht mehr mithalten...