Diskussionsforum
Menü

die Telekom entschiedet ob es von der Vermittlungsstelle....


06.06.2018 11:05 - Gestartet von chickolino1
ich kann mich noch gut erinnern....

Neuer DSL-Vertrag mit Congstar ( Telekom Tochter ) und mir wird angekündigt, das am.... ein Techniker kommt.

Ich warte, warte, warte....

Gegen 16 uhr erste Anrufversuche bei Congstar, gegen 16.15 eine erste E-Mail an Congstar...usw.....

Am nächsten Morgen waren es dann rund 30 Anrufversuche und an die 10 E-Mails...

...und als ich am nächsten Tag gegen Mittags endlich jemand erreiche heisst es lapidar, ein Techniker hätte nicht zu mir ins Haus gemusst und der Anschluss wäre bereits geschaltet.

Allerdings handelte es sich um einen Neubau....und es gab nicht mal eine TAE-Anschluss.Dose...

Letzenendes musste ich einen Elektriker beauftragen, der dann eine TAE-Dose gesetzt hat und einen weiteren Urlaubstag dafür opfern.

Wenn die Telekom doch selbst entscheiden kann, ob es ausreichend ist in der Vermittlungsstelle den Anschluss zu schalten oder ob man ins Haus kommen muss, warum wird der Kunde dann trotzdem aufgefordert erstmal einen Tag Urlaub zu nehmen und das nicht vorab erstmal geprüft ?

Menü
[1] marius1977 antwortet auf chickolino1
06.06.2018 13:21
Benutzer chickolino1 schrieb:
Allerdings handelte es sich um einen Neubau....und es gab nicht mal eine TAE-Anschluss.Dose...

Wenn die Telekom doch selbst entscheiden kann, ob es ausreichend ist in der Vermittlungsstelle den Anschluss zu schalten oder ob man ins Haus kommen muss, warum wird der Kunde dann trotzdem aufgefordert erstmal einen Tag Urlaub zu nehmen und das nicht vorab erstmal geprüft ?

In der Auftragsbestätigung wird klar aufgeführt, ob ein Technikerbesuch nötig ist oder nicht. Das hängt aber letztendlich auch davon ab, ob der Neukunde die Fragen zum "Vormieter/Wohungslage" korrekt beantwortet hat. Und dann auch vom Sachbearebeiter der den Auftrag letztendlich einbucht und in KONTES (Datenbank der Teilnehmerleitungen) checken muss, ob an der genannten Adresse schon eine Leistung physisch geschaltet ist/war. Dann kommt der Techniker nicht nach Hause.
Das sieht der Kunde natürlich nicht.

Inzwischen verschickt die Telekom ca. 1 Woche vor Schaltungstermin neuerdings eine SMS mit einem Internetlink an den Kunden und fragt nochmals ab, ob es bereits einen Anschluss im Haus/Wohnung gibt oder nicht. Dann sollte es eigentlich jetzt klappen.