Diskussionsforum
  • 04.06.2018 10:01
    einmal geändert am 04.06.2018 10:07
    Chargeback schreibt

    Mal nach vorne schauen

    Kontaktlos bezahlen kann man in Deutschland schon seit 3 Jahren in der Breite an jeder Supermarktkasse und neue Terminals werden seither ohne Kontaktlosschnittstelle gar nicht mehr zugelassen. Neue girocards (ehem. ec-Karte) haben bereits seit 2016 immer eine kontaktlose Bezahlfunktion dabei, Mastercards und Visa Karten gibt es bereits noch länger mit kontaktlos Funktion, Apple und Co. aber auch die Banken (mobile Payment) nutzen den gleichen technischen Standard für das kontaktlose bezahlen und ermöglichen es auf die physische Karte zu verzichten, iZettle (weil im Artikel genannt) gibt es in Deutschland bspw. seit 2012 mit billigen Akzeptanzgeräten... Noch keine kontaktlos einsetzbare Karte? Einfach die alte "verlieren" und von der Bank eine neue bekommen, die ist dann in der Regel kontaktlos einsetzbar. Also alles da...


    Während in China einfach bargeldlos über Apps, Messenger und Co bezahlt wird, kleben aber gerade in Deutschland die Leute dann aber doch an ihrem lieben Bargeld, weil ja früher auch alles besser war und man ja ansonsten überwacht würde, oder den Überblick über seine Finanzen verlieren könnte. Ja, man wird sicher auch überwacht, aber insbesondere die Leute sind interessant, die nur Bargeld einsetzen und alles andere vermeiden. Kontozugriff haben "die Behörden" ja seit 2004/2005 und nutzen das bereits sehr umfangreich. Man entkommt der Entwicklung also ohnehin nicht... und Leute, die nicht mit Geld umgehen können, gibt es nicht mehr, aber auch nicht weniger. Das passiert mit Bargeld genauso wie mit einer elektronischen Bezahlweise. Ich persönlich bevorzuge die elektronische Übersicht über meine Ausgaben und zahle ausschließlich mit Karte, Bargeld ist für mich nur unnötiger Ballast und ich muss es auch noch selbst abholen: an Geldautomaten.
  • 04.06.2018 15:08
    d3k3 antwortet auf Chargeback
    >...........Bargeld ist für mich nur unnötiger Ballast und ich muss es auch noch selbst abholen: an Geldautomaten.

    Für mich ist Bargeld gelebte Freiheit. In der digitalen Welt kann nur das Bargeld den Menschen vor einer grenzenlosen Verfolgung schützen.

    Man will die perfekte Kontrolle der Geldströme und des Konsumverhaltens der Bürger. Dies ist ein eklatanter Eingriff in unsere Persönlichkeits- und Bürgerrechte. Die Begründung, dass man damit die organisierte Kriminalität und den Terrorismus wirksam bekämpfen könne, ist ebenso fadenscheinig wie falsch. Nein, hier geht es darum, dass Staat und Banken jederzeit schnellen Zugriff auf das erarbeitete Vermögen der Bürger haben.

    Und es geht noch um viel mehr, es geht z.B. um Negativzinsen von Banken auf Kontoguthaben. Um Ausschaltung der Meinungsfreiheit, Menschen mit politisch anderer Meinung könnten jederzeit "eliminiert" werden, indem man die digitale Zahlung/Konto mit einem Mausklick sperrt. Damit sind sie sofort zahlungsunfähig für Lebensmittel, Miete, Strom etc. Mit Bargeld passiert das alles nicht.



  • 04.06.2018 16:14
    Chargeback antwortet auf d3k3
    Benutzer d3k3 schrieb:

    > Und es geht noch um viel mehr, es geht z.B. um Negativzinsen
    >
    von Banken auf Kontoguthaben. Um Ausschaltung der
    >
    Meinungsfreiheit, Menschen mit politisch anderer Meinung
    >
    könnten jederzeit "eliminiert" werden, indem man die digitale
    >
    Zahlung/Konto mit einem Mausklick sperrt. Damit sind sie sofort
    >
    zahlungsunfähig für Lebensmittel, Miete, Strom etc. Mit Bargeld
    >
    passiert das alles nicht.
    >
    >

    Wenn es mal soweit gekommen ist, dann hilft Dir auch kein Bargeld mehr um "Freiheit zu leben" und genaus das ist leider der Denkfehler an Deiner Geschichte.
  • 04.06.2018 18:16
    Winstrain antwortet auf Chargeback
    Benutzer Chargeback schrieb:

    >
    > Wenn es mal soweit gekommen ist, dann hilft Dir auch kein
    >
    Bargeld mehr um "Freiheit zu leben" und genaus das ist leider
    >
    der Denkfehler an Deiner Geschichte.


    Dann kann man sich umbringen.
  • 05.06.2018 09:49
    d3k3 antwortet auf Chargeback
    > Wenn es mal soweit gekommen ist, dann hilft Dir auch kein
    >
    Bargeld mehr um "Freiheit zu leben" und genaus das ist leider
    >
    der Denkfehler an Deiner Geschichte.

    Das ist kein Denkfehler. Es liegt an uns allen es nicht soweit kommen zu lassen, dass das Bargeld abgeschafft wird. Bisher gibt es noch Bargeld und es wird so bleiben, wenn weiterhin viel bar bezahlt wird.
    Aber ständige bargeldlose Zahlungen mit Karte oder Smartphone für Kleinkram fördern definitiv die Bargeldabschaffung. Die einzige Lösung ist die Barzahlung.

    In China kann man gut beobachten, wie diese ganzen elektronischen Daten zur Kontrolle, Überwachung, Unterdrückung der Meinungsfreiheit etc. benutzt werden.

    Es liegt bei uns Bürgern, wie die Zukunft aussehen soll.