Diskussionsforum
Menü

Besser Android nutzen


31.05.2018 18:39 - Gestartet von Keks
Bei Android kann das im Play Store zwar auch passieren, aber hier kann man eine App auch vorbei am Store installieren.

Die Begründung mit "unangemessenen Inhalten" gibt es nämlich immer wieder, z.B. wenn man in einer App wie PlanetRomeo per Privatnachricht nicht-jugendfreie Bilder austauschen kann. Daher gibt es die App wieder bei Apple noch bei Android (unzensiert) im Store. Das ist so albern, dann müsste man auch Mailprogramme dort verbannen, ebenso die Browser von Google und Apple.

Aber bei Android kann man die unzensierte App wenigstens manuell installieren.
Menü
[1] RaphaeI antwortet auf Keks
02.06.2018 14:29

7x geändert, zuletzt am 02.06.2018 14:31
Benutzer Keks schrieb:

Das ist so albern, dann müsste man auch Mailprogramme dort verbannen [...]

Leider denkst du da nicht weiter. Bei einem E-Mail-Programm muss man die Empfängeradresse erst einmal kennen, um (ich nenne das Kind mal bei Namen) Nacktbilder verschicken zu können. Bei PlanetRomeo lädt man sie aber aktiv im eigenen Profil hoch, findet auf Anhieb hunderte Menschen und kann sie dort binnen Sekunden sofort versenden. Ohne, dass man die "Adresse" beziehungsweise in diesem Fall den Profilnamen kennt, weil es ja unter anderem die Radius-Suche gibt. Dasselbige ist auch hier bei Telegram. Es gibt offene Kanäle, offene Gruppen und Co. - unterscheidet sich nicht so viel mit PlanetRomeo.

Außerdem, nur zur Klarstellung: Die von dir erwähnte "Extra-App" für PlanetRomeo erlaubt dir unter Android nur, dass du sehr freizügigere bis Nackt-Bilder in den Profilen anderer sehen kannst. Solche Bilder sind in der "normalen" iOS-App "ausgeblendet", beziehungsweise erfordern eine manuelle Freigabe vom Profil-Inhaber für den "Interessenten".
Menü
[1.1] Keks antwortet auf RaphaeI
02.06.2018 16:03
Vergleiche hinken immer ein wenig, aber sie können etwas aufzeigen.

Mit den Browsern kann sich jeder Hardcore angucken, sogar in der Google-Bildersuche. Dazu muss man niemanden kennen.