Diskussionsforum
  • 22.08.2018 14:04
    montaxx schreibt

    Wlancall als Gnadenerweis

    Sicher,die meisten Kunden der Provider haben wohl guten Mobilfunkempfang.Es gibt aber,so möchte ich behaupten,einen nicht ganz unerheblichen Teil der Konsumenten,die zuhause schlechten Empfang haben und ihr Smartphone dementsprechend nicht nutzen können.Nicht jeder möchte zum Telefonieren auf den Balkon oder auf die Straße gehen.Im Grunde sollte da mal eine Verbraucherzentrale eine Musterklage im Namen all derer anstrengen,die derartig schlechten Empfang haben.Es kann doch nicht sein,dass einer den vollen Preis (egal,ob bei Vodafone,O2 oder der Telekom) zahlt,aber - wegen schlechten Empfangs - sein Phone zuhause de facto gar nicht benutzen kann.Wer einen Preis für den Vertrag zahlt,sollte m.E. auch die Gewähr haben,dass er zuhause auch normalen Empfang hat.Man darf es den Telekomfirmen nicht durchgehen lassen,dass sie Wlancall gewissermaßen als "Gnade" betrachten,die sie dem einen Kunden gewähren,aber dem anderen verweigern.Einfach unverschämt,dieses Verhalten!
  • 23.08.2018 08:44
    marcel24 antwortet auf montaxx
    wenn man zuhause schlechten empfang hat kommen die netzbetreiber mit dem argument das sei kein stationärer tarif, entschädigungen gibts dann leider nicht und das obwohl man dann natürlich weder telefonieren noch das internet nutzen kann.
  • 23.08.2018 09:02
    Beschder antwortet auf marcel24
    Benutzer marcel24 schrieb:
    > wenn man zuhause schlechten empfang hat kommen die
    >
    netzbetreiber mit dem argument das sei kein stationärer tarif,
    >
    entschädigungen gibts dann leider nicht und das obwohl man dann
    >
    natürlich weder telefonieren noch das internet nutzen kann.

    Dann kündigt man den Vertrag wenn man ihn nicht brauchen kann.

    Einfach
  • 23.08.2018 11:20
    Beschder antwortet auf marcel24
    Benutzer marcel24 schrieb:
    > wenn man aber noch bis zum ende der laufzeit (meist 24 monate)
    >
    noch festhängt nützt einem das dann aber nix

    Kein Mitleid. Das kann man wirklich vorher testen. Wenn man keine Freunde oder Verwandten hat kauft man sich eine prepaid Karte.

    Einfach
  • 23.08.2018 11:48
    marcel24 antwortet auf Beschder
    man könnte, aber es gibt garantiert leute die das nicht tun, weil sie es vielleicht nicht wissen (ältere generation) oder nicht wollen und sich auf guten empfang verlassen.
  • 23.08.2018 12:00
    Beschder antwortet auf marcel24
    Benutzer marcel24 schrieb:
    > man könnte, aber es gibt garantiert leute die das nicht tun,
    >
    weil sie es vielleicht nicht wissen (ältere generation) oder
    >
    nicht wollen und sich auf guten empfang verlassen.

    Ja, und wo ist jetzt das Problem? Hat jetzt der Netzbetreiber schuld?

    Kein Mitleid