Diskussionsforum
Menü

Besser erst einmal abwarten


31.05.2018 10:12 - Gestartet von Rainer Noa
Guten Morgen,

von neuen Versionen aus dem Hause AVM lasse ich erst einmal meine Finger.

Das letzte große Update welches kurz vor der IFA ausgerollt wurde war Flickwerk und voller Bugs. Für den Einsatz beim Kunden war es keinesfalls geeignet. Die Mesh-Funktionalität war und ist bis dato nicht zu 100% fehlerfrei und lauffähig. Die Software wurde sicherlich auf Druck des Vertriebs und der Verkaufsabteilung veröffentlicht. AVM hatte anscheinend zu spät erkannt, dass viele Mitbewerber an Mesh-fähigen Routern und Repeatern arbeiten und diese auf der IFA vorstellen werden.

Gerade wenn man auf ein funktionierendes Heimnetz insbesondere WLAN - angewiesen ist dann darf eine neue Major-Version keinesfalls dafür sorgen, dass kein TV gesehen bzw. Musik gestreamt werden kann und auch sonst die komplette Kommunikation zusammenbricht. Es mag sein, dass der Support von AVM besser als der der Konkurrenz ist. Es ändert aber nichts daran, dass man ziemlich alleine im Regen steht, wenn die Software erst einmal auf dem Router und den Repeatern gelandet ist. Der Rücksprung zur vorherigen Version war sehr umständlich und zeitaufwändig.

Ich arbeite seit nahezu 30 Jahren in der IT-Branche als Softwareentwickler und mein Eindruck ist der, dass in Sachen Software-Qualität nicht besser wird. Das Gegenteil ist der Fall! In immer mehr Fällen wird die Software unreif au den Kunden losgelassen um sie dort in ausgeweiteten Beta-Tests reifen zu lassen. Daher auch der Begriff Bananensoftware die Software verlässt im grünen unreifen Zustand das Haus und reift beim Kunden. Das spart Kosten und Ressourcen. Das ist nicht nur bei AVM so - fast alle Anbieter sind auf diesen Zug aufgesprungen.

Gott sei Dank gibt es eine ausreichend große Menge an freiwilligen Beta-Testern, die es kaum abwarten können diese Bananen-Software herunterzuladen und zu installieren. Ich rede hier nicht von echten bezahlten Beta-Testern. Nein, es handelt sich um normale Anwender Kunden wie du und ich. Sammler und Jäger die tagtäglich auf der Jagd nach Updates und neuen Versionen sind. Bei dieser Gruppe von Beta-Testern handelt meist auch nicht um Anwender vom Fach. Vielfach sind es IT-Interessierte mit etwas zu viel Zeit. Der Frust dann natürlich groß, wenn nichts mehr so läuft wie es laufen soll. Der Support der Anbieter - auch der von AVM - hält sich in Grenzen.
Ich für meinen Teil werde nach der Veröffentlichung durch AVM erst einmal warten und lesen was die Community so in den verschiedenen Foren postet. Ggf. muss man die ersten zwei, drei oder mehr nachgeschobenen Patches abwarten damit das Heimnetz vollumfänglich funktional bleibt.

Schönen Feiertag noch

Rainer :)