Diskussionsforum
  • 24.05.2018 11:19
    einmal geändert am 24.05.2018 11:20
    hrgajek schreibt

    Windows 10 und AntiVirus

    Hallo,
    Vor einem Funktionsupdate empfiehlt es sich, etwaige "fremde" AntiVirus Software vom PC zu deinstallieren.

    Gute AntiViren-Hersteller liefern auf ihren Homepages spezielle Deinstallations-Programme, die gründlicher aufräumen als die Standard-De-Installation.

    Wer nicht de-installieren mag, sollte wenigstens die allerneueste Version des Antivirus Programms installiert haben.

    Es kann aber auch gut gehen:
    Mit der aktuellen ESET Nod32-Version 11.1. ist mir auch schon ein problemloses Update von 1709 auf 1803 gelungen :-)

    Die von Microsoft in Windows "eingebaute" AntiVirus Software (Defender) ist inzwischen stark verbessert und scheint so gut zu sein, dass sich der AntiViren-Hersteller Kaspersky kürzlich bitter darüber beklagt hat...Quasi eine indirekte Anerkennung :-)