Diskussionsforum
Menü

oh mein Gott!


21.05.2018 19:08 - Gestartet von HoheNorden
Liebe Teltarif-Redaktion, jetzt bin ich raus bei Euch. Jede Woche eine neue Erfolgsmeldung die Ihr bringt, noch mehr Karotten die einem hingehalten werden, wie toll O2 sich ist. O2 ist Müll verglichen mit einem durchschnittlichen Netzbetreiber in Europa. Mit dem Durchschnitt. Nicht z.B. der Telekom oder Swiss oder ...
Das sagen mir alle Kollegen aus dem Carrier-Umfeld. Wer einen Merger ausschließlich über die Kostenseite hebelt, wer nur einspart, wer Mitarbeiter extrem hohe Abfindungen zahlt - nur das sie einen Abfindungsvertrag unterschreiben ... was soll man hier erwarten.
Liebe Redaktion, ich bin raus. Da gönne ich mir lieber ein upgrade zur Bild-Zeitung.
Menü
[1] Ghdvpf antwortet auf HoheNorden
21.05.2018 19:29
Benutzer HoheNorden schrieb:
Liebe Teltarif-Redaktion, jetzt bin ich raus bei Euch. Jede Woche eine neue Erfolgsmeldung die Ihr bringt, noch mehr Karotten die einem hingehalten werden, wie toll O2 sich ist. O2 ist Müll verglichen mit einem durchschnittlichen Netzbetreiber in Europa. Mit dem Durchschnitt. Nicht z.B. der Telekom oder Swiss oder ...
Das sagen mir alle Kollegen aus dem Carrier-Umfeld. Wer einen Merger ausschließlich über die Kostenseite hebelt, wer nur einspart, wer Mitarbeiter extrem hohe Abfindungen zahlt - nur das sie einen Abfindungsvertrag unterschreiben ... was soll man hier erwarten.
Liebe Redaktion, ich bin raus. Da gönne ich mir lieber ein upgrade zur Bild Zeitung.

Ich glaube teltarif nutz jede Chance einen Artikel zu verfassen, da bei O2 Bewegung ist, fällt ein Teil auf diese Berichterstattung ab.

Zwischen den Zeilen steht ja wenigstens das die Konsolidierung noch ewig dauert, und wenn man schlau ist, sucht man sich einen anderen Anbieter als dieses Stadtnetz.

Bin auf die nächsten Quartalszahlen gespannt, ob der Normalo Kunde endlich begreift das es auch besser geht.
Menü
[2] wapman antwortet auf HoheNorden
21.05.2018 22:43
Benutzer HoheNorden schrieb:
Liebe Teltarif-Redaktion, jetzt bin ich raus bei Euch. Jede Woche eine neue Erfolgsmeldung die Ihr bringt, noch mehr Karotten die einem hingehalten werden, wie toll O2 sich ist. O2 ist Müll verglichen mit einem durchschnittlichen Netzbetreiber in Europa. Mit dem Durchschnitt. Nicht z.B. der Telekom oder Swiss oder ...
Das sagen mir alle Kollegen aus dem Carrier-Umfeld. Wer einen Merger ausschließlich über die Kostenseite hebelt, wer nur einspart, wer Mitarbeiter extrem hohe Abfindungen zahlt - nur das sie einen Abfindungsvertrag unterschreiben ... was soll man hier erwarten.
Liebe Redaktion, ich bin raus. Da gönne ich mir lieber ein upgrade zur Bild-Zeitung.


obwohl teltarif auch oft auf missstände bei o2 hinweist, finde es richtig, dass teltarif nicht nur o2 bashing betreibt.
ich z.b. komme mit o2 super klar. sowohl in den großstädten also auch im ländlichen bereichen wo ich mich aufhalte habe ich in der regel lte. wieso sollte ich dann zur telekom oder vodafone, wenn ich für die gleiche leistung deutlich mehr bezahlen muss.
ich weiß aber auch, dass es gebiete in deutschland gibt, wo du mit o2 wenig anfangen kannst, gerade wenn es um datenübertragung geht.

letztendlich ich es wie mit autos. klar eine aktuelle limousine von bmw oder benz wird in jedem experten-test besser abschließen als ein paar jahre alter golf. aber fahren kann ich mit dem golf genauso, bei wesentlichen geringeren kosten.

Dir wünsche ich viel spaß mit der bildzeitung, ins besondere dem mit advitorials gespickten digital/technik teil. ich sag nur BILD dir deine meinung!
Menü
[3] figueretas antwortet auf HoheNorden
21.05.2018 23:19
Vergiss bitte Teltarif. Bei so manchem Artikel kommt man sich als Leser vor wie ein Grundschullehrer. Ganz übel wird es auch, wenn weltweit tätige Konzerne als "Münchner" oder "Düsseldorfer" Netzbetreiber bezeichnet werden. Das ist richtig grausam für die eigenen grauen Zellen, die sich weigern, einen solchen Unsinn zu lesen.

Ganz typisch folgendes Zitat aus dem Artikel: "Im Kernnetz fanden die Planer fiel unterschiedliche Technik vor,.."

Fiele tolle Inpformationen üba o2
Menü
[3.1] figueretas antwortet auf figueretas
22.05.2018 11:04
Inzwischen wurde der Rechtschreibfehler korrigiert, dennoch ist es äußerst brutal dass der Verfasser "viel" wirklich mit f schrieb. Das ist ein so gewöhnliches Wort. Unglaublich, wie schlecht Teltarif gebildet ist.
Menü
[4] newage_02 antwortet auf HoheNorden
22.05.2018 00:12
Benutzer HoheNorden schrieb:
Liebe Teltarif-Redaktion, jetzt bin ich raus bei Euch. Jede Woche eine neue Erfolgsmeldung die Ihr bringt, noch mehr Karotten die einem hingehalten werden, wie toll O2 sich ist. O2 ist Müll verglichen mit einem durchschnittlichen Netzbetreiber in Europa. Mit dem Durchschnitt. Nicht z.B. der Telekom oder Swiss oder ...
Das sagen mir alle Kollegen aus dem Carrier-Umfeld. Wer einen Merger ausschließlich über die Kostenseite hebelt, wer nur einspart, wer Mitarbeiter extrem hohe Abfindungen zahlt - nur das sie einen Abfindungsvertrag unterschreiben ... was soll man hier erwarten.
Liebe Redaktion, ich bin raus. Da gönne ich mir lieber ein upgrade zur Bild-Zeitung.

Es kommt darauf wo du wohnst.
Bei mir in Köln ist Telefonica gut aufgestellt.
Mal bitte über den Tellerrand schauen und nicht nur in seinen eigenen 10 km², die man fast nie verlässt und dann auf Deutschland verallgemeinern.
Menü
[4.1] Mister79 antwortet auf newage_02
22.05.2018 03:40
Benutzer newage_02 schrieb:


Es kommt darauf wo du wohnst.
Bei mir in Köln ist Telefonica gut aufgestellt.

Ich dachte gerade in Köln sind die LTE Kapazitäten eng bis aufgebraucht, sobald ein kleines Kölner Stadfest läuft. So wenigstens immer die Angaben von Leuten aus Köln, wenn die sich zur Konsolidierung melden.

Viel schlimmer finde ich ja die vorgegebene Durchschnittsgeschwindigkeit bei O2. O2 sagt, 10 Mbit im Durschnitt sind mehr als ausreichend. Vom Prinzip her, sicher richtig aber das hilft dem Kunden doch nicht. Wenn ich im Durschnitt 10 Mbit in einem Gebiet habe, heißt doch, bei kleineren Veranstaltungen ist der Durchschnitt schnell gegen 0, denn 10 Mbit reichen doch nicht mal Ansatzweise aus um nur eine kleine Kirmes abzudecken.

Karnevall dürfte in Köln doch grauenhaft gewesen sein, wenn wir es mal auf den Netzbetreiber O2 reduzieren.

Für meinen Geschmack sind manche Ausbaustufen einfach zu gering und viel zu wenig verdichtet.
Menü
[4.1.1] RobbieG antwortet auf Mister79
22.05.2018 09:05
Hallo,

Benutzer Mister79 schrieb:
Benutzer newage_02 schrieb:


Es kommt darauf wo du wohnst.
Bei mir in Köln ist Telefonica gut aufgestellt.

Ich dachte gerade in Köln sind die LTE Kapazitäten eng bis aufgebraucht, sobald ein kleines Kölner Stadfest läuft. So

Wenn o2 so schlecht wäre, wie hier zu lesen oder hier und da es wirklich ist, dann müssten schon 5-10 Mio Kunden weg gegangen sein. Sind sie aber nicht.
Im Gegenteil! Es kommen immer noch welche dazu.

Weil:

- Netz ist da und dort wirklich besser
- Kunden wissen/merken nicht wie schlecht es ist (kennen Telekom, Vodafone nicht)
- Kunden wollen nix mehr ausgeben
- Kunden ist es egal

Die Wahrheit liegt irgendwo bei: Für den Preis ist es ganz ok.

Oder : Wenn ich zur Telekom oder Vodafone gehe habe ich andere Funklöcher. Das ist mir der Mehrpreis nicht wert.

Vorschlag:
Zweite oder Dritte Karte holen. Ausprobieren. Dann entscheiden.

Menü
[4.1.1.1] Zuschauer 1 antwortet auf RobbieG
22.05.2018 12:54
Benutzer RobbieG schrieb:
Wenn o2 so schlecht wäre, wie hier zu lesen oder hier und da es wirklich ist, dann müssten schon 5-10 Mio Kunden weg gegangen sein. Sind sie aber nicht.
Im Gegenteil! Es kommen immer noch welche dazu.

Das ist falsch. Nach den neuesten von der Bundesnetzagentur veröffentlichten Zahlen hat Telefonica allein im vierten Quartal 2017 ca. 2,5 Millionen Kunden verloren und ist damit nicht mehr der nach Teilnehmern größte Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland. Das ist nach diesen Zahlen nämlich Vodafone.

Man darf gespannt sein, wie die Zahlen für Q1/2018 ausfallen werden. Wenn bei Telefonica erneut Kunden weggegangen sind wie im Quartal davor ist man schon bei ca. 5 Millionen Kunden weniger. Und das ist natürlich immer eine "Saldo-Betrachtung", also indem man die tatsächlich weggegangenen Kunden mit denjenigen verrechnet, die zu o2 und Co. gewechselt sind.
Menü
[4.1.1.1.1] s.a.h. antwortet auf Zuschauer 1
22.05.2018 16:55
Benutzer Zuschauer 1 schrieb:
Benutzer RobbieG schrieb:
Wenn o2 so schlecht wäre, wie hier zu lesen oder hier und da es wirklich ist, dann müssten schon 5-10 Mio Kunden weg gegangen sein. Sind sie aber nicht.
Im Gegenteil! Es kommen immer noch welche dazu.

Das ist falsch. Nach den neuesten von der Bundesnetzagentur veröffentlichten Zahlen hat Telefonica allein im vierten Quartal 2017 ca. 2,5 Millionen Kunden verloren und ist damit nicht mehr der nach Teilnehmern größte Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland. Das ist nach diesen Zahlen nämlich Vodafone.


Oh, bin ich einer 2,5 Mio.? ;-)
Meine 6 Monate o2 waren gelinde gesagt eine Tortur.
Im Großraum Stuttgart, ob das jetzt ein besonders guter
oder schlechter Bereich ist weiß ich nicht (relativ zum
Rest Deutschlands).
Jedenfalls bin ich froh, wieder bei Mama (in Red) zu sein.
Menü
[4.1.1.1.2] RobbieG antwortet auf Zuschauer 1
22.05.2018 17:17
Tach,

Benutzer Zuschauer 1 schrieb:
Das ist falsch. Nach den neuesten von der Bundesnetzagentur veröffentlichten Zahlen hat Telefonica allein im vierten Quartal 2017 ca. 2,5 Millionen Kunden verloren und ist damit nicht mehr der nach Teilnehmern größte Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland. Das ist nach diesen Zahlen nämlich Vodafone.

Komische Tabelle

1. HJ 2016 auf 2. HJ 2016 - Vodafone von 30 auf 41 Millionen? "Andere Zählweise".

2. auf 3. Quartal 2017 o2 von 45 auf 48 Mio. "Andere Zählweise"

Telekom steigt die ganze Zeit kontinuierlich.

Interessant....

Menü
[5] CBS antwortet auf HoheNorden
22.05.2018 11:56
Benutzer HoheNorden schrieb:

Liebe Redaktion, ich bin raus. Da gönne ich mir lieber ein upgrade zur Bild-Zeitung.

Gut, dann darf Teltarif wenigstens weiter berichten, was ihnen in Konferenzen vorgetragen wird. Das und nichts anderes beschreibt der Artikel, willst Du freie Presse verbieten? Was ist an dem Bericht falsch, wurde etwas anders wiedergegeben, als in der Pressekonferenz vorgetragen wurde? Also bitte, komm von dem hohen Roß runter, das ist peinlich. Es gibt hier auch Berichte, die über Probleme bei O2 hinweisen. Abgesehen davon funktioniert O2 bei uns und in dem Bereich, wo wir uns aufhalten sehr gut, warum also sollten wir von O2 weg? Zu anderen, die ein mehrfaches an Gebühren verlangen und dafür andere Funklöcher aufweisen, wie schon jemand anders treffend bemerkte?