Diskussionsforum
Menü

Der Artikel hat auch das Niveau von ARD und ZDF


20.07.2018 16:08 - Gestartet von cassiel
Der Hinweis auf die staatliche Kulturförderung ist Kindergartenniveau: "Der hat aber auch ... rabähhhhh!!" Wenn ich bei einer Verkehrskontrolle erwischt werde, kann ich mich auch nicht rausreden, dass der vor oder hinter mir auch zu schnell war.
Und der Artikelautor verschweigt selbst, dass die Kulturförderung aus Steuergeldern bezahlt wird, also im Grundsatz jeder nach seinen finanziellen Verhältnissen, also nicht mit einer "Kopfsteuer" oder wie im konkreten Fall ein Zwangsbeitrag pro Wohnung, der jede soziale Gerechtigkeit der Erhebung - im Gegensatz zu Steuern - vermissen lässt.
Und den "rechtspopulistischen" Hinweis hätte er sich auch sparen können. Die AfD ist genauso "demokratisch" gewählt wie alle anderen Parteien die im Bundestag sitzen. Und bei denen sagt ja auch keiner dass sie "rechtspopulistisch" wären, wobei man das z.B. bei der CSU und ihrer aktuellen Politik auch durchaus sagen könnte.
Zum Urteil selbst: das kann man sachlich leider nicht ernst nehmen, denn deutsche Gerichte schreiben sich immer die passende Urteilsbegründung zum gewünschten Urteil, egal wie absurd es auch logisch und für den gesunden Menschenverstand ist. Dafür haben sie ja Jura studiert. Und wer wie das nach Parteienproporz besetzte Verfassungsgericht am Ende des nationalen Rechtswegs absolutistische Urteilsrechte geniesst muss, sich auch keine Sorgen machen, dass das noch von irgendwem kassiert wird. Und wer jetzt mit der Begründung des BVerfG erneut klagt, bekommt seine Klage mit einer neuen diametral anderen Begründung abgelehnt. Alles nur ein schlechter Witz, wenn es nicht so ernst wäre.