Diskussionsforum
  • 15.05.2018 09:00
    Albi aus Kiel schreibt

    Warte seit über 10 Jahren und 101 Erinnerungen auf Antwort

    und die Telekom schweigt weiter.

    Kundennummer: 134 056 9973 (oder so ähnlich).

    Nie wieder Telekom, bis die das endlich klären und mir meine Kosten erstatten, welche mir durch Einschreiben, Faxe, Fahrten, ... entstanden, damit die Ihre Zusage einhalten.

    Frage: wie hat die Telekom es geregelt, wenn man keine adressierte Werbung von denen mehr im Briefkasten haben will. Jeder hat ein Recht auf mediale Selbstbestimmung. Die Telekom hat damit ganz große Probleme.
  • 17.05.2018 15:41
    hrgajek antwortet auf Albi aus Kiel
    Benutzer Albi aus Kiel schrieb:
    > Frage: wie hat die Telekom es geregelt, wenn man keine
    >
    adressierte Werbung von denen mehr im Briefkasten haben will.
    >
    Jeder hat ein Recht auf mediale Selbstbestimmung. Die Telekom
    >
    hat damit ganz große Probleme.

    Dein Problem ist also, dass Du keine Werbepost von Telekom in Deinem Briefkasten haben möchtest. Das ist ein schwieriges Level und fast unmöglich. Dazu müßten die Telekom alle Werbeunternehmen kennen, die sich ihre Adressen weiß Gott wo besorgt haben und vielleicht für und im Namen der Telekom Reklame machen, ohne die vorher gefragt zu haben (sie bekommen im Erfolgsfall "Lead") eine Provision.

    Testen kannst Du das eigentlich nur, indem Du Deine Kundendaten möglichst wenigen gibst oder irgendwie so modifizierst, dass Du "nachverfolgen" kannst, wer wem die Adresse gegeben hat.

    Beispiele:
    Jürgen A. Maier
    Jürgen Anton Maier

    Hauptstraße 15, Hauptstraße 15A, Haupt-Strasse 15X
    so, dass es halt noch ankommt :-)

    Wenn Du eine eigene domain hast, kannst Du ja eine e-mail Adresse telekom@meine.domain oder Hausfrauenversand@meine.domain
    anlegen. Oder bei GMX, web.de, Gmail etc. etc. passende Adressen anlegen.

    Oder ist das nur ein Punkt und es geht um eine falsche Rechnung einen falschen Tarif oder einen fehlerhaften Anschluss?