Diskussionsforum
Menü

Revival Von SMS abzusehen?


06.05.2018 14:22 - Gestartet von briantaylor
Wenn jetzt also WhatsApp Werbung schaltet, dann könnten einige wieder zu SMS zurückkehren.
Menü
[1] Zuschauer 1 antwortet auf briantaylor
06.05.2018 15:12
Benutzer briantaylor schrieb:
Wenn jetzt also WhatsApp Werbung schaltet, dann könnten einige wieder zu SMS zurückkehren.

Dass das im größeren Stil passert halte ich für extrem unwahrscheinlich. Allein schon der Umstand, dass man per Messenger (nicht nur WhatsApp, sondern auch andere) völlig problemlos Fotos in brauchbarer Qualität verschicken kann (bei MMS stets ein Krampf und zudem schlecht und teuer) dürfte so einige User von einer Rückkehr zur SMS abhalten.

Wenn überhaupt würde ich auf einen Anstieg bei den anderen Messengern tippen, aber das ist wahrscheinlich auch Wunschdenken. Eher bleiben die Leute bei WhatsApp und ertragen auch die Werbung. Die "Empörungswelle", was die Datenweitergabe von WhatsApp an Facebook anging, war ja am Ende doch auch eher klein. Ähnlich wie der Reigen derjenigen, die sich nach dem Cambridge-Analytica-Skandal tatsächlich von Facebook verabschiedet haben - der hielt sich trotz eines anfänglich großen Aufschreis dann doch sehr im Rahmen.
Menü
[1.1] bholmer antwortet auf Zuschauer 1
06.05.2018 21:16
Benutzer Zuschauer 1 schrieb:
Benutzer briantaylor schrieb:
Wenn jetzt also WhatsApp Werbung schaltet, dann könnten einige wieder zu SMS zurückkehren.

Dass das im größeren Stil passert halte ich für extrem unwahrscheinlich. Allein schon der Umstand, dass man per Messenger (nicht nur WhatsApp, sondern auch andere) völlig problemlos Fotos in brauchbarer Qualität verschicken kann (bei MMS stets ein Krampf und zudem schlecht und teuer) dürfte so einige User von einer Rückkehr zur SMS abhalten.

Wenn überhaupt würde ich auf einen Anstieg bei den anderen Messengern tippen, aber das ist wahrscheinlich auch Wunschdenken. Eher bleiben die Leute bei WhatsApp und ertragen auch die Werbung. Die "Empörungswelle", was die Datenweitergabe von WhatsApp an Facebook anging, war ja am Ende doch auch eher klein. Ähnlich wie der Reigen derjenigen, die sich nach dem Cambridge-Analytica-Skandal tatsächlich von Facebook verabschiedet haben - der hielt sich trotz eines anfänglich großen Aufschreis dann doch sehr im Rahmen.


Die Netzbetreiber haben es ja auch geschafft aus Geldgier die Preise für eine Nachricht immer schön hoch zu halten. Noch schlimmer war es bei der MMS, die zwar gut konzipiert war in ihrer Zeit, aber eben noch teurer. Und das ist so geblieben als schon alles über Internet lief.
Viele Verträge hatten drinstehen, dass der Internetzugang nicht für Instant messaging verwendet werden darf. Das wurde jedoch nie kontrolliert und es hat sich auch keiner drum geschert. Haben sich wohl nicht getraut. Daher ist MMS immer ein Nischenprodukt geblieben.
Menü
[1.1.1] marcel24 antwortet auf bholmer
07.05.2018 08:19
das wird die mms auch bleiben, ich vermute das der mms dienst noch vor der sms eingestellt wird, ist ja versteckt schon zu sehen das zb. die telekom wenn sie ende 2020 unter vorbehalt das umts netz abschalten (umwidmen) will sich auch von der mms verabschiedet. sms verschicke ich persönlich noch einige, trotz whatsapp und co!
Menü
[1.1.1.1] Zuschauer 1 antwortet auf marcel24
07.05.2018 12:39
Benutzer marcel24 schrieb:
das wird die mms auch bleiben, ich vermute das der mms dienst noch vor der sms eingestellt wird, ist ja versteckt schon zu sehen das zb. die telekom wenn sie ende 2020 unter vorbehalt das umts netz abschalten (umwidmen) will sich auch von der mms verabschiedet.

Dass sich die Telekom vom MMS-Dienst verabschiedet kann man direkt in deren AGB nachlesen, und das sogar schon zum 30.6.2020 "vorbehaltlich einer Verlängerung".
Menü
[1.1.1.1.1] marcel24 antwortet auf Zuschauer 1
07.05.2018 13:24
genau, ich wusste den exakten termin nicht, nur das jahr! die sms wird bestimmt noch einige zeit überdauern, da gibt es die mss garantiert nicht mehr!