Diskussionsforum
Menü

Blick ins Ausland


04.05.2018 19:34 - Gestartet von MrRob
einmal geändert am 04.05.2018 19:35
Ich war letzte Wiche in Italien. Da bietet Vadafone 7 GB mit 1000 min und 1000 SMS für 7 Euro/Monat an, inkl. 4G, was dort quasi flächendeckend verfügbar war. Ich hatte 7 Tage lang nur LTE, ehal ob in der Stadt, im Wald, am Meer, auf den Bergen....Mit Smartphone kommen zum Tarif 2,99 Euro monatlich hinzu....
Die „günstigeren“ Anbieter haben dort 15, 30 und 39 GB für 10, 12 und 15 Euro beworben.

Merkt ihr ‚was?

Die Provider in D veräppeln uns schon seit Langem. Warum ist dort flächendeckend LTE möglich? Warum sind die Kosten 1/4 - 1/5 so hoch und de Leistung dabei 5-10x höher?
Menü
[1] Alexoben antwortet auf MrRob
05.05.2018 14:46
Das liegt einerseits natürlich an dem geschlossenen Markt hierzulande. Aber was man auch nicht vergessen darf sind die Sonderregelungen, welche in Deutschland anders sind als im restlichen Europa. In jedem anderen EU Land finanziert die Regierung den Ausbau der Mobilfunknetze mit. In Deutschland müssen die betreiber jeglichen Ausbau aus eigener Tasche zahlen. (Deswegen das Problem mit dem flächendeckenden Lte) In Deutschland wird nur das Festnetz von der Bundesregierung gefördert. Dazu kommt die versteigerung der Lizenzen. 2015 haben die Netzbetreiber 5,1 Milliarden Euro an die Bundenetzagentur für die Lte Lizenzen abdrücken müssen. In vielen anderen Ländern läuft das eben nicht so. Auch hier müssen die Kosten über den tarif wieder rein geholt werden. Ich hoffe ich konnte dir die Hintergründe etwas näher bringen. Das was hier schief läuft liegt an der fehlenden Beteiligung bzw. Subventionierung unserer Bundesregierung. Unsere neue "Internetministerin" baiut ja lieber Flugtaxis statt den Ausbau voran zu trieben..
Menü
[1.1] TheMick antwortet auf Alexoben
10.05.2018 08:43
Das mit den Lizenzen für LTE ist so ein Quatsch, mit dem Argument kommen die Anbieter seit vielen Jahren.
Richtig ist allerdings, das in anderen Ländern ebenfalls LTE Lizenzen gekauft wurden und rechnet man die Einwohnerzahl von Deutschland und vor allem hiesige Mobilfunknutzer dazu, haben die Lizenzgebühren in Deutschland sich erstens schon lange getragen und zweitens prozentual gesehen von vorneherein weniger Betragen als in manchem Nachbarland in dem man schon seit Jahren bessere Netze und erheblich günstigere Tarife mit echten Flats hat.
Hier schreit nun die Telekom und Vodafone von echter Mobilfunk Revolution und echten Datenflats für um die 80€ 🤬
Wir werden hier so dermaßen verar..... und abgezockt.
Menü
[2] diddi88 antwortet auf MrRob
07.05.2018 21:28
Pssst das wollen die hier nicht hören :)

Die zahlen gerne 25 Euro pro GB auch wenn sie nur alle 5km kurz mal Netzempfang haben, denn immerhin gibt es hier ja auch viel höhere Kosten für Betreiber *g*
Menü
[2.1] Alexoben antwortet auf diddi88
08.05.2018 14:52
Benutzer diddi88 schrieb:
Pssst das wollen die hier nicht hören :)

Die zahlen gerne 25 Euro pro GB auch wenn sie nur alle 5km kurz mal Netzempfang haben, denn immerhin gibt es hier ja auch viel höhere Kosten für Betreiber *g*

Es ist einfach so geil wie hier einfach die richtigen Argumente ignoriert werden um weiter über den Preis zu meckern ^^ Diese Ignoranz ist leider auch der Grund warum jemand die Preisunterschiede nicht verstehen kann oder will. Aber wie gesagt es gibt ja für jeden Kunden die richtigen Angebote. Gibt ja auch Autos die nix können aber dafür weniger kosten :*
Menü
[2.1.1] Till Wollheim antwortet auf Alexoben
11.05.2018 09:43
Benutzer Alexoben schrieb:
. Gibt
ja auch Autos die nix können aber dafür weniger kosten :*

Was ist denn nun die Substanz deines Beitrages? Was bitte kann das italienische LTE-Netz weniger als das deutsche???
Menü
[2.1.2] hornyboy antwortet auf Alexoben
15.05.2018 10:19
Benutzer Alexoben schrieb:
Benutzer diddi88 schrieb:
Pssst das wollen die hier nicht hören :)

Die zahlen gerne 25 Euro pro GB auch wenn sie nur alle 5km kurz mal Netzempfang haben, denn immerhin gibt es hier ja auch viel höhere Kosten für Betreiber *g*

Es ist einfach so geil wie hier einfach die richtigen Argumente ignoriert werden um weiter über den Preis zu meckern ^^ Diese Ignoranz ist leider auch der Grund warum jemand die Preisunterschiede nicht verstehen kann oder will. Aber wie gesagt es gibt ja für jeden Kunden die richtigen Angebote. Gibt ja auch Autos die nix können aber dafür weniger kosten :*
welche autos können nix??was meinst du damit??deine argumente mit den netzbetreibern+lte+­lizenzen+bla,bla,bla sagen nichts aus.du hast nur kenntnis von diesen infos,weil sie öffentlich verbreitet werden um den deutschen michel ruhig zu stellen.die deutschen werden seid über 70 jahren nur belogen und betrogen und wenn man mit der wahrheit raus rückt,drehen diese durch.weil dieses volk nichts anderes kennt.so läuft das mit allem hier und es ist nicht einfach plötzlich mit was anderem konfrontiert zu werden.ich will nicht tiefer in das thema eindringen,weil es keinen sinn macht,die leute denken immer noch sie leben in einem märchenland :))





Menü
[2.1.2.1] Whoami antwortet auf hornyboy
15.05.2018 12:09
Hmm, ein Blick über den schmalen Tellerrand würde manchen gut tun. Dann wüsste man auch, dass Vodafone in vielen anderen Ländern als Discounter auftritt. Wieso? Weil die in den jeweiligen Ländern kleine eigene Netze besitzen wie hier zuvor ePlus oder o2, und/oder mit anderen Unternehmen sich ein Netz teilen, und/oder weil sie kein eigenes Netz besitzen und anmieten wie hier Blau oder 1&1. So kommen deutlich unterschiedliche Preisstrukturen zustande. Vodafone verdient quasi in 3-4 Ländern das Geld für das komplette weltweite Unternehmen.

Mal nebenbei, das machen die Telekom und Telefonica in anderen Ländern nicht anders. AUch dort treten sie als Discounter auf.



Menü
[2.1.2.1.1] HexaCore antwortet auf Whoami
16.05.2018 13:06

einmal geändert am 16.05.2018 16:28
Benutzer Whoami schrieb:
Weil die in den jeweiligen Ländern kleine eigene Netze besitzen wie hier zuvor ePlus oder o2, und/oder mit anderen Unternehmen sich ein Netz teilen, und/oder weil sie kein eigenes Netz besitzen und anmieten wie hier Blau oder 1&1.

Blau ist quasi nicht mehr als eine Tarifschiene, die zu Telefonica gehört. Somit hat Blau ganz klar ein eigenes Netz.
Menü
[2.1.2.1.1.1] Whoami antwortet auf HexaCore
22.05.2018 16:30
Benutzer HexaCore schrieb:
Benutzer Whoami schrieb:
Weil die in den jeweiligen Ländern kleine eigene Netze besitzen wie hier zuvor ePlus oder o2, und/oder mit anderen Unternehmen sich ein Netz teilen, und/oder weil sie kein eigenes Netz besitzen und anmieten wie hier Blau oder 1&1.

Blau ist quasi nicht mehr als eine Tarifschiene, die zu Telefonica gehört. Somit hat Blau ganz klar ein eigenes Netz.

Eben nicht. Blau "leiht/mietet" sich Rufnummern, besitzt aber kein eigenes Netz. Mit einem eigenen Netz müssten die eigene Masten und Server betreiben. Machen sie aber net.
Menü
[2.1.2.2] Alexoben antwortet auf hornyboy
15.05.2018 17:56

welche autos können nix??was meinst du damit??deine argumente mit den netzbetreibern+lte+­lizenzen+bla,bla,bla sagen nichts aus.du hast nur kenntnis von diesen infos,weil sie öffentlich verbreitet werden um den deutschen michel ruhig zu stellen.die deutschen werden seid über 70 jahren nur belogen und betrogen und wenn man mit der wahrheit raus rückt,drehen diese durch.weil dieses volk nichts anderes kennt.so läuft das mit allem hier und es ist nicht einfach plötzlich mit was anderem konfrontiert zu werden.ich will nicht tiefer in das thema eindringen,weil es keinen sinn macht,die leute denken immer noch sie leben in einem märchenland :


Oh gott...also bei der Argumentation hier sollte mich nichts mehr wundern, aber mit deinen Verschwörungstheorien a la AFD brauchst du hier wirklich nicht kommen. Das witzige ist, dass es hier einfach keiner wahr haben möchte, dass es sehr wohl große Unterschiede gibt. Dann werden Argumente wie die LTE Lizenzen angegangen, aber nicht drüber nachgedacht das Vodafone zB in anderen Ländern kein eigenes Netz hat und dementsprechend dort auch nicht mitsteigern müssen. Worauf mal wieder keiner der "Kritiker" hier eingegangen ist: In Deutschland sind die Netzbetreiber VERPFLICHTET den Ausbau SELBER zu finanzieren. Das ist ausschließlich in Deutschland so! Da da keiner drauf eingegangen ist hier denke ich einfach das Ihr euch nur das raus sucht, was euch in den kram passt. Typisch Deutsch: MOTZEN MOTZEN MOTZEN aber bloß nicht die Hintergründe beleuchten....es könnte ja sein das man nix mehr zum MOTZEN hat ;)