Diskussionsforum
  • 23.04.2018 05:57
    Mister79 schreibt

    Der Kampf der 5G Netze?

    Lasst den Flickenteppich beginnen. Ein Traum für Telefónica, andere machen und man selber mietet sich ein und wird seinen eigenen Ausbau in den Regionen vernachlässigen.

    Tarife wie in diesem Beispiel hier? 1TB in Hamburg und 20 GB über das Roaming? Toll... Schon wieder ein Beispiel an Tarifen wie diese so eigentlich keiner möchte, die Kunden wollen eine Flat und nicht X Volumen im Sendegebiet a und X Volumen in Sendegebiet B.

    Bei DAB und DVBT über 5G sehe ich mehr eine Broadcast Landschaft wo alle Anbieter zusammen Ihren Sendebereich gleichzeitig nutzen. Warum sollte das als eigenständiger Dienst auf einen Anbieter ausgelagert werden? Das wäre ja wieder eine Qualität nach Sender (Telekom, Vodafone, Telefónica und wer sich noch alles um die Frequenzen bemüht).

    Wenn man das schon aufteilt dann Roaming für alle und jeder bekommt sein Sendegebiet und MUSS dieses ausbauen, mit Glas und allem was dazu gehört. Dafür bekommt dieser Zugriff über das Roaming in andere Sendegebiete und muss sein eigenes natürlich auch öffnen. Somit sollte man genug Kohle haben und in seinem Gebiet volle Power anbieten können, da man sich nicht auf andere Bundesländer auch noch konzentrieren muss. Dann sehe ich ggf. auch Heimanschlüsse darüber.

    Die nicht so tollen ländlichen Gebiete werden noch zusätzlich in Zellen unterteilt. So das jeder schön gleich dort auch noch ausbauen muss.

    Aber das wird Deutschland schon in den Sand setzten. Telefónica kämpft noch mit 4G und das extrem, Vodafone verdichtet mal etwas aber baut kaum noch weiter aus und die Telekom rüstet gerade um auf GSM 900 und geht weiter in die Fläche.

    Spannend ist jetzt erst mal Telefónica und wie die es schaffen wollen die Vorgaben für 4G zu erfüllen.

    Wenn das steht, dann können wir uns ein Bild darüber machen, wie wohl 5G werden wird.