Diskussionsforum
  • 16.04.2018 20:37
    2x geändert, zuletzt am 16.04.2018 20:45
    wolfbln schreibt

    Den Hauptunterschied habt ihr übersehen

    Wie schon in einem Kommentar unten geschrieben, gibt es einen Unterschied, den ihr völlig übersehen habt: die Laufzeit oder Bindung.

    Es gibt durchaus Umstände, die eine kürzere Laufzeit des Vertrags als 2 Jahre Knebel für Kunden notwendig machen. Bisher blieb dann nur Prepaid oder Telefónica-Netz als Alternativen.

    Congstar's "AllNet Flats" sind die ersten Telekom-(Postpaid)-Verträge für Privatkunden ohne 24-Monate-Bindung, die man auch mit kürzerer Laufzeit bekommt. Bei otelo dagegen Fehlanzeige, 2 Jahre Knebel. Allerdings wird Vodafone-CallYa wesentlich billiger als Telekom-LTE für Prepaid-Kunden verkauft. Daher würde es schon etwas schwierig werden, da noch was dazwischen zu quetschen. Laufzeitverträge ohne Bindung liegen in der Regel preislich zwischen 24-Monats-Verträgen und Prepaid.

    Aber die Telekom verkauft ihr Prepaid mit LTE praktisch zu über 10€ pro GB in größeren Datenmengen. Daher ist Congstar AllNet Flat mit 35 € für 8 GB immer noch sehr teuer, wenn es das mit 2-Jahres-Verträgen oft für einen Bruchteil gibt, aber zumindest schon mal eine Alternative.

    In Frankreich, wo Verträge ohne Bindung ("forfaits sans engagement") gesetzlich ohne Aufpreis zu 2-Jahres-Verträgen angeboten werden müssen, entscheiden sich 2/3 aller Kunden dort für einen Vertrag ohne Laufzeit.

    Bisher gab es sowas für Privatkunden bei der Telekom in Deutschland noch nicht. Congstar hat es eingeführt, wenn man sich auch bessere Konditionen wünschen könnte - otelo nicht.

    Liebes Teltarif Team. Dass Ihr das nicht mal bemerkt, ist schon ziemlich heftig......
  • 17.04.2018 07:45
    trollator antwortet auf wolfbln
    Benutzer wolfbln schrieb:

    >
    > In Frankreich, wo Verträge ohne Bindung ("forfaits sans
    > engagement") gesetzlich ohne Aufpreis zu 2-Jahres-Verträgen
    > angeboten werden müssen, entscheiden sich 2/3 aller Kunden dort
    > für einen Vertrag ohne Laufzeit.
    >
    Das ist mal eine Info ! Merci
    >
    > Liebes Teltarif Team. Dass Ihr das nicht mal bemerkt, ist schon
    > ziemlich heftig......

    Was ich mir wünschen würde, wäre, dass teltarif viel mehr ins Ausland schauen sollte.
    Da gibt's sicherlich das eine oder andere zu entdecken
    z.b chickolinos Erfahrungen in Thailand und Frankreichs Umgang mit der 24 monatigen MVLZ sowie die USA mit ihrer 128kbit/s sinnvoll Drosselung bei at&t. Über letzteres hat TT wenigstens berichtet.
  • 17.04.2018 13:06
    wolfbln antwortet auf trollator
    Benutzer trollator schrieb:
    > Benutzer wolfbln schrieb:
    >
    > >
    > > In Frankreich, wo Verträge ohne Bindung ("forfaits sans
    > > engagement") gesetzlich ohne Aufpreis zu 2-Jahres-Verträgen
    > > angeboten werden müssen, entscheiden sich 2/3 aller Kunden dort
    > > für einen Vertrag ohne Laufzeit.
    > >
    > Das ist mal eine Info ! Merci
    > >
    > > Liebes Teltarif Team. Dass Ihr das nicht mal bemerkt, ist schon
    > > ziemlich heftig......
    >
    > Was ich mir wünschen würde, wäre, dass teltarif viel mehr ins
    > Ausland schauen sollte.
    > Da gibt's sicherlich das eine oder andere zu entdecken
    > z.b chickolinos Erfahrungen in Thailand und Frankreichs Umgang
    > mit der 24 monatigen MVLZ sowie die USA mit ihrer 128kbit/s
    > sinnvoll Drosselung bei at&t. Über letzteres hat TT wenigstens
    > berichtet.

    Kommt nix, außer Hennings Schweiz-Reports, von denen ich mich frage, wofür.

    Z.B. in Italien wurde jetzt gesetzlich die 28-Tage-Regel für Monatsverträge auch im Prepaid gekippt. Gibt ziemliches Chaos in den Tarifen, da sie alle von 28 auf einen vollen Monat, wie lange der auch gerade ist, umgestellt werden müssen.

    Da wir hier auch solche 28-Tage-Monate haben, wäre es schön gewesen, davon zu hören, aber Teltarif schweigt.