Diskussionsforum
Menü

Kosten der Banken teilweise noch höher


13.04.2018 16:18 - Gestartet von anc
Also, 5 Euro zzgl. 3 Euro Bearbeitungsgebühren empfinde ich noch als "günstig", wenn man bedenkt, was andere Unternehmen früher da für Pauschalen erhoben haben.

Ich erinnere mich noch an Rücklstschriftkosten von um die 7,50 Euro, welche mir eine Bank bei einem Geschäftskonto berechnet hat, wenn der Kunde seine Lastschrift nicht einlösen konnte. Und da kamen glaube ich die Kosten der Kunenbank (um die 3 Euro) noch dazu...
Menü
[1] topifun antwortet auf anc
13.04.2018 22:13
Benutzer anc schrieb:
Also, 5 Euro zzgl. 3 Euro Bearbeitungsgebühren empfinde ich noch als "günstig", wenn man bedenkt, was andere Unternehmen früher da für Pauschalen erhoben haben.

Ich erinnere mich noch an Rücklstschriftkosten von um die 7,50 Euro, welche mir eine Bank bei einem Geschäftskonto berechnet hat, wenn der Kunde seine Lastschrift nicht einlösen konnte. Und da kamen glaube ich die Kosten der Kunenbank (um die 3 Euro) noch dazu...

Wenn Leute so viel bezahlen, haben sie selber schuld.
Solche Gebühren dürfen entweder garnicht oder nur in der tatsächlichen Höhe in Rechnung gestellt werden.
Heißt für eine Rücklastschrift darf nicht mehr als 1,50€ berechnet werden.
Menü
[2] Adam Riese antwortet auf anc
14.04.2018 11:51
Benutzer anc schrieb:
Also, 5 Euro zzgl. 3 Euro Bearbeitungsgebühren empfinde ich noch als "günstig", wenn man bedenkt, was andere Unternehmen früher da für Pauschalen erhoben haben.

So ein Unfug, die früher übliche Abzocke auch noch zu rechtfertigen.
Menü
[2.1] Whoami antwortet auf Adam Riese
16.04.2018 13:32
Hmm, Unternehmen haben da leider andere Möglichkeiten als Vereine. Wenn es dort zu einer Rücklastsschrift der Mitgliedsbeiträge kommt, bleiben die Vereine auf den Kosten sitzen, da man sie dem Schuldigen nicht nochmal oben drauf setzen :(