Diskussionsforum
Menü

LTE oder nicht?


19.04.2018 18:01 - Gestartet von oskar40
Thailand ist interessant, aber der Bedarf hier ist nicht "so besonders".

Die Anmerkungen zur Geschwindigkeit sehe ich ähnlich. Z.B. als ich bei Festnetz-DSL von 6 auf 50 MBitt/s wechselte, war ich enttäuscht - keine Leistungs-"Explosion", nur geringe gefühlte Unterschiede.

Von daher sehe ich zunächst keinen Bedarf für LTE unterwegs.

ABER:Was ist mit z.Z. schlecht erschlossenen ländlichen Bereichen, z.B. Eifel? Falls da mal LTE kommt (langsamer, aber größere Reichweite), bleiben dann die UMTS-Funklöcher für Smartphones ohne LTE-Tarif? Das könnte für mich das einzige Argument für LTE im privaten Einsatz sein.
Menü
[1] Geschwindigkeit
EpsilonAlpha antwortet auf oskar40
23.04.2018 10:38
Benutzer oskar40 schrieb:
Thailand ist interessant, aber der Bedarf hier ist nicht "so besonders".

Die Anmerkungen zur Geschwindigkeit sehe ich ähnlich. Z.B. als ich bei Festnetz-DSL von 6 auf 50 MBitt/s wechselte, war ich enttäuscht - keine Leistungs-"Explosion", nur geringe gefühlte Unterschiede.

Von daher sehe ich zunächst keinen Bedarf für LTE unterwegs.

ABER:Was ist mit z.Z. schlecht erschlossenen ländlichen Bereichen, z.B. Eifel? Falls da mal LTE kommt (langsamer, aber größere Reichweite), bleiben dann die UMTS-Funklöcher für Smartphones ohne LTE-Tarif? Das könnte für mich das einzige Argument für LTE im privaten Einsatz sein.

Ach immer wieder einen Lacher wert der LTE Ausbau in den ländlichen Gebieten!
Großmündig verkündet man:

"Besonders ländliche Gebiete, in denen (schnelles) DSL nicht immer verfügbar ist, profitieren vom LTE Ausbau."

Und was wurde davon eingehalten, nichts. Speziell in der Anfangszeit hat man in "ländlichen" Gebieten wie München, Nürnberg, Frankfurt und Berlin für den Ausbau gesorgt. Kaum began der Ausbau wollte man nichts mehr von diesen Vereinbarungen beim Kauf der Frequenzen wissen.

Inzwischen ist auch die Mobilfunkkarte der Anbieter ist nicht mehr wirklich aussagekräftig: bspw. soll das 2G Netz laut der Karte überall verfügbar sein, was definitiv nicht der Fall ist. In einer kilometerlangen Talsenke (also mitten im Freien nicht in einem dicken Gebäude) in welcher kein Quäntchen Empfang vorhanden ist, aber in der Karte schön mit der "Verfügbar" Farbe überpinselt wurde. Hier wird lieber Wunschkonzert als Fakten präsentiert.

Enttäuschender als diese Fehlinformationen sind nur die Leute, welche die Provider auch noch regelrecht verteidigen und aufgrund ihres Halbwissens sich diese Praktiken auch noch "schön reden". Dann kommen immer die Aussagen "Ach, eigentlich brauche ich doch nicht so viel", "das kann man nie verbrauchen", "man kann das dort gar nicht benutzen" oder mein Favourit "Zuhause brauche ich das auch nicht also wieso sollte ich das mobil brauchen". Hey, diese Leute sind die besten Kunden für die Provider! :D Nehmen alles als gegeben hin und zahlen jeden Preis