Diskussionsforum
Menü

Keine intensive Nutzung mehr, aber noch nicht entbehrlich


21.03.2018 15:14 - Gestartet von Flohe
Hier und da benutze ich das Festnetz noch, aber es ist in der Tat selten geworden. Längere Gespräche mit einem anderen Festnetzteilnehmer führe ich lieber mit dem Festnetzanschluss, weil die Verbindungsqualität und auch die Hardware angenehmer sind, als z.B. mein Smartphone.

Ich nutze einen IP-Anschluss der Telekom mit IP-TV und VDSL und habe mich damals gegen einen Kabelanschluss und Kabel-TV entschieden. Der Komfort und die Programmvielfalt ist beim IP-TV einfach hervorragend und dem Angebot des lokalen Kabelbetreibers weit überlegen.
Menü
[1] marcel24 antwortet auf Flohe
26.03.2018 08:21
wenn das so für dich passt ist doch gut, für mich ist die sprachqualität am smartphone mehr als ausreichend da das verwendete netz sehr gut zu empfangen ist, und festnetz für mich nicht mehr notwendig, wer mich anrufen möchte bekommt meine handynummer und gut ist. tv kommt klassisch über satellit und gut. nur ein vom volumen her uneingeschränkter internet zugang fehlt, oder wo selbiges so hoch ist das man selten an grenzen stößt, aber zuhause kann man da noch drauf verzichten auch wenns schwer fällt. festnetz hab ich schon ewig nicht mehr, man bekommt ja über mobilfunk schon um die 20 euro flats in alle netze wenn man sowas benötigt, wozu dann einen solchen erstgenannten anschluss? naja jeder so wie er mag