Diskussionsforum
Menü

Antennenmonopol sorgt für Einheitsprogramm statt Vielfalt, auch politisch


06.03.2018 20:15 - Gestartet von fe rnwe h
2x geändert, zuletzt am 06.03.2018 20:18
Woran man ebenso wie an dem bizarren deutschen polizeilichen Medepflicht sieht, wie es ist, wenn ein Staat Angst vor seinen Bürgern hat. Somit ist freier und preiswert zu produzierender terrestrischer Rundfunk wie z.B. public radio und Universitäts-Radiostationen in den USA in DEutschland nicht möglich. Andere Länder erlauben Sendern den Betrieb iher Rundfunksender in Eigenregie unter Genehmigungsauflagen, inkl. eigener Antenne/n. Diese kosten oft weniger als die in DE zu enrichtende Miete in einem Jahr.
Rundfunk ist also fast überall in DE ein Oligopol der öffentlich rechtlichen und konzernbetriebenen Sender.