Diskussionsforum
Menü

Achja das DAB+


04.03.2018 11:23 - Gestartet von Mayian
Die 15% beim DAB+ werden auch leider noch lange so bleiben.

Hier fehlt allein schon ein Umdenken bei den Autoherstellern.

Neuwagen mit DAB+ > Ist immer noch für viele ein Fremdwort.

Und so wie die Radios in die Board Elektronik inzwischen integriert sind, ist ein Nachrüsten auch eigentlich inzwischen fast unmöglich oder sehr kostspielig.

Erstmal müsste wohl DAB+ endlich zur Pflicht werden und auch dann wird es noch mind. 5-10 Jahre dauern, bis sich die Mehrheit ein neues Auto gekauft hat.

Hier wurde leider von Anfang an auf die Freiwilligkeit.. den freie Markt gesetzt. Natürlich konnte das nicht gut gehen!
Menü
[1] mikiscom antwortet auf Mayian
04.03.2018 14:52
Benutzer Mayian schrieb:
Die 15% beim DAB+ werden auch leider noch lange so bleiben.

Glaub ich weniger. Gucke mal in Onlineshops. Also jetzt nicht Ramschläden. Da werden die immer häufiger und nicht selten gibt es für DAB+ einen extra Filter bei der Auflistung der Artikel für die gezielte Suche.

Hier fehlt allein schon ein Umdenken bei den Autoherstellern.

Einige denken mehr an selbstfahrende Autos. Oder träumen davon.

Neuwagen mit DAB+ > Ist immer noch für viele ein Fremdwort.

Und so wie die Radios in die Board Elektronik inzwischen integriert sind, ist ein Nachrüsten auch eigentlich inzwischen fast unmöglich oder sehr kostspielig.

Aber selbst wenn man sich ein Auto von so einer Flaschenfirma kauft, oder das Auto schon mehrere Jahre alt ist, kann man mindestens mit einem FM-Transmitter nachhelfen. Die gibt es inzwischen schon als Steckteil direkt für den Zigarettenanzünder. Selbst wenn die Klangqualität damit nicht 1a ist, dafür hat man aber eben die größere Senderauswahl und ein Abschalten von UKW kann einem egal sein.
Menü
[2] Anatal antwortet auf Mayian
06.03.2018 09:57
Benutzer Mayian schrieb:


Hier wurde leider von Anfang an auf die Freiwilligkeit.. den freie Markt gesetzt. Natürlich konnte das nicht gut gehen!

Wieso soll es - in einer freien Marktwirtschaft - eine "Pflicht" geben, etwas einzuführen? Solche Forderungen von der angeblich so liberalen Marktwirtschaft? Würde eine linksgerichtete Partei so etwas äußern, käme sofort der Aufschrei: Weg mit der Regulierung, der Markt muss entscheiden...