Diskussionsforum
  • 02.03.2018 11:55
    diddi88 schreibt

    Keine Angabe ob Laufzeitvertrag oder Prepaid, richtig?

    Die Chance ist dann sicher nicht gerade all zu hoch, dass Congstar es für Prepaidkunden anbieten wird?

    Wäre wohl auch komisch, wenn die Telekom kurz zuvor eine Kooperation mit Edeka eingegangen ist und es dort bei den deutlich teurerern Prepaidkarten anbietet.

    Naja vielleicht ja in 2..3 Jahren ;-)
  • 02.03.2018 12:11
    calin.rus antwortet auf diddi88
    Benutzer diddi88 schrieb:

    > Die Chance ist dann sicher nicht gerade all zu hoch, dass
    >
    Congstar es für Prepaidkunden anbieten wird?
    >
    > Wäre wohl auch komisch, wenn die Telekom kurz zuvor eine
    >
    Kooperation mit Edeka eingegangen ist und es dort bei den
    >
    deutlich teurerern Prepaidkarten anbietet.

    LTE für Daten gibt es auch bei der Telekom plus manchen Abkömmlingen auch in den Prepaidtarifen. VoLTE wird jedoch den Prepaidtarifen derzeit noch künstlich vorenthalten. Das nervt extrem, weil das 2G- und 3G-Netz zum Telefonieren deutlich schlechter ausgebaut ist als das 4G-Netz (LTE).
  • 04.03.2018 15:06
    jos antwortet auf calin.rus
    Benutzer calin.rus schrieb:

    > LTE für Daten gibt es auch bei der Telekom plus manchen
    >
    Abkömmlingen auch in den Prepaidtarifen. VoLTE wird jedoch den
    >
    Prepaidtarifen derzeit noch künstlich vorenthalten. Das nervt
    >
    extrem, weil das 2G- und 3G-Netz zum Telefonieren deutlich
    >
    schlechter ausgebaut ist als das 4G-Netz (LTE).

    Gibt es irgendwo Telekom LTE aber kein Telekom-GSM?
    Das würde mich doch sehr überraschen.

    Klar ist, dass die Telekom plant (oder es schon macht?) an vielen Stationen einzelne Frequenzen von GSM auf LTE umzuwidmen, um der Nachfrage gerecht zu werden. Gleichzeitig bleibt aber GSM (wenn auch mit verringerter Kapazität) erhalten.

    Alles andere wäre auch Irrsinn. Es gibt eine Menge M2M-Anwendungen, die nur GPRS/EDGE können oder gar nur SMS über GSM senden, mit denen die Telekom gutes Geld verdient.
    Allen voran zehntausende OBU für die LKW-Maut.

    3G ist deutlich schlechter ausgebaut als LTE, das ist klar. Da wird auch nichts mehr reingesteckt. Viele Basisstationen sind über 10 Jahre alt und damit technisch und wirtschaftlich am Ende ihrer Nutzungsdauer.
  • 04.03.2018 21:34
    2x geändert, zuletzt am 04.03.2018 21:39
    Felixkruemel antwortet auf jos
    > Gibt es irgendwo Telekom LTE aber kein Telekom-GSM?
    > Das würde mich doch sehr überraschen.
    >
    > Klar ist, dass die Telekom plant (oder es schon macht?) an
    >
    vielen Stationen einzelne Frequenzen von GSM auf LTE
    >
    umzuwidmen, um der Nachfrage gerecht zu werden. Gleichzeitig
    >
    bleibt aber GSM (wenn auch mit verringerter Kapazität)
    >
    erhalten.
    >
    > Alles andere wäre auch Irrsinn. Es gibt eine Menge
    >
    M2M-Anwendungen, die nur GPRS/EDGE können oder gar nur SMS über
    >
    GSM senden, mit denen die Telekom gutes Geld verdient.
    >
    Allen voran zehntausende OBU für die LKW-Maut.


    Ja es gibt Flecken mit nur LTE Abdeckung. Teilweise werden auf neuen Standorten sogar die kompletten 15Mhz im 900Mhz Band für LTE verwendet. Das Ziel dabei ist ein schnelles LTE Netz. Kann ich auch nachvollziehen, solange man die Möglichkeit hätte Telefonate zu führen (damit meine ich nicht die VoIP Alternative satteliteapp). Solange es sich kein Anbieter in Deutschland traut alle VoLTE fähigen Geräte auch zuzulassen, sondern immer noch alles auf einer Whitelist basiert wird das nichts.

    Du kannst ja mal durch geschicktes austesten an der Netzabdeckungskarte der Telekom die die Abdeckung der einzelnen Frequenzen vergleichen (Ja diese ist öffentlich zugänglich, wenn auch bloß über ein Trick). Da werden die Standorte auffallen wo es nur LTE gibt, wenn auch bloß sehr kleine Flecken im Wald, da diese nur von einem reinen LTE Standort erreicht werden.

    Achso im übrigen, für GSM werden grundsätzlich nur 10Mhz genutzt. An nicht SingleRAN Türmen fehlen also nicht nur die restlichen 10Mhz ungenutztes LTE1800er Spektrum sondern auch die 5Mhz auf dem wichtigen 900Mhz Band sind frei. Im Zuge der SingleRAN Umstellung wird die LTE Abdeckung und Geschwindigkeit dadurch enorm erhöht. Vorallem in Städten macht sich das bemerkbar.
  • 05.03.2018 00:06
    jos antwortet auf Felixkruemel
    Benutzer Felixkruemel schrieb:

    > Ja es gibt Flecken mit nur LTE Abdeckung. Teilweise werden auf
    >
    neuen Standorten sogar die kompletten 15Mhz im 900Mhz Band für
    >
    LTE verwendet. Das Ziel dabei ist ein schnelles LTE Netz.

    Wenn das tatsächlich so ist, dann ist das Irrsinn.
    Es sind noch so viele nur-GSM-Geräte im Umlauf. Und die werden auch noch viele Jahre im Umlauf sein, soweit es sich um M2M-Anwendungen handelt.
    Sogar bei den Handys gibt es noch ziemlich viel Nur-GSM neu zu kaufen (tweite Karte bei Dual-Sim).

    > Du kannst ja mal durch geschicktes austesten an der
    >
    Netzabdeckungskarte der Telekom die die Abdeckung der einzelnen
    >
    Frequenzen vergleichen (Ja diese ist öffentlich zugänglich,
    >
    wenn auch bloß über ein Trick). Da werden die Standorte
    >
    auffallen wo es nur LTE gibt, wenn auch bloß sehr kleine
    >
    Flecken im Wald, da diese nur von einem reinen LTE Standort
    >
    erreicht werden.

    Hast Du mal ein Beispiel? Ich finde keine solche Ecke.
    Hier bei mir in der Umgebung (Harz usw.) gibt es das lt. Telekom-Karte jedenfalls nicht. Wenn es kein GSM gibt, gibt's auch nichts Anderes.

    Ich verwende diese Karte:
    https://www.telekom.de/breitbandausbau-deutschland
  • 05.03.2018 18:15
    Felixkruemel antwortet auf jos
    Benutzer jos schrieb:
    > Benutzer Felixkruemel schrieb:
    >
    > > Ja es gibt Flecken mit nur LTE Abdeckung. Teilweise werden auf
    > >
    neuen Standorten sogar die kompletten 15Mhz im 900Mhz Band für
    > >
    LTE verwendet. Das Ziel dabei ist ein schnelles LTE Netz.
    >
    > Wenn das tatsächlich so ist, dann ist das Irrsinn.
    >
    Es sind noch so viele nur-GSM-Geräte im Umlauf. Und die werden
    >
    auch noch viele Jahre im Umlauf sein, soweit es sich um
    >
    M2M-Anwendungen handelt.
    > Sogar bei den Handys gibt es noch ziemlich viel Nur-GSM neu zu
    >
    kaufen (tweite Karte bei Dual-Sim).

    >
    > Hast Du mal ein Beispiel? Ich finde keine solche Ecke.
    >
    Hier bei mir in der Umgebung (Harz usw.) gibt es das lt.
    >
    Telekom-Karte jedenfalls nicht. Wenn es kein GSM gibt, gibt's
    >
    auch nichts Anderes.
    >

    Tatsächlich kann ich dir kein Beispiel nennen. Der Harz allerdings ist auch nur Bruchteilig mit LTE900 versorgt (siehe https://www.pic-upload.de/view-34948127/l900harz.jpg.html ). Es fehlen noch LTE900 Standort auf dem Land, aber Das Zitat "LTE-Versorgung soll bes­ser als GSM werden" ( https://www.teltarif.de/telekom-netz-tec... ) sagt ja alles. Irrsinn in meinen Augen nicht, es sollte bloß nicht rein LTE sein, sondern immernoch 2Mhz für GSM übrig bleiben.
  • 05.03.2018 22:30
    Cartouche antwortet auf Felixkruemel
    Benutzer Felixkruemel schrieb:


    > Du kannst ja mal durch geschicktes austesten an der
    >
    Netzabdeckungskarte der Telekom die die Abdeckung der einzelnen
    >
    Frequenzen vergleichen (Ja diese ist öffentlich zugänglich,
    >
    wenn auch bloß über ein Trick).

    Hey "Trick" klingt super! :-)

    Was muss ich da denn machen?
  • 06.03.2018 12:31
    Felixkruemel antwortet auf Cartouche
    Benutzer Cartouche schrieb:
    > Benutzer Felixkruemel schrieb:
    >
    >
    > > Du kannst ja mal durch geschicktes austesten an der
    > >
    Netzabdeckungskarte der Telekom die die Abdeckung der einzelnen
    > >
    Frequenzen vergleichen (Ja diese ist öffentlich zugänglich,
    > >
    wenn auch bloß über ein Trick).
    >
    > Hey "Trick" klingt super! :-)
    >
    > Was muss ich da denn machen?

    Darf ich nicht öffentlich posten, ich kann dir nur einen Link zu der Quelle der Kartendaten schicken. Den einfach im Quelltext der eigentlichen Karte suchen und an der richtigen Stelle editieren ;). Was mit Layers gemeint ist sollte dir ja klar sein.

    https://t-map.telekom.de/arcgis/rest/services/public/coverage/MapServer/export?dpi=96&transparent=true&format=png8&LANGUAGE=ger&layers=show%3A4&bbox=1162014.16827829%2C6685781.769334682%2C1340571.0663522212%2C6767645.826627995&bboxSR=3857&imageSR=3857&size=2336%2C1071&f=image
  • 05.03.2018 19:12
    calin.rus antwortet auf jos
    calin.rus@gmx.net
    Benutzer jos schrieb:

    > Gibt es irgendwo Telekom LTE aber kein Telekom-GSM?
    >
    Das würde mich doch sehr überraschen.

    Ja, das erlebe ich andauernd. Wobei „kein Telekom-GSM“ nicht ganz richtig ist. Es ist theoretisch da, aber deutlich schlechter als LTE. Gerade im Zug, wo sich die Empfangssituation praktisch sekündlich ändert.
    Du sitzt im Zug und möchtest telefonieren. Bei Prepaid ist das so: Handy zeigt volle 5 Balken. Klar, LTE ist ja auch voll da. Du startest den Anruf. Das Handy, das durchaus via VoLTE im LTE-Netz telefonieren könnte, wird vom Netz unmittelbar (1-2 Sekunden) nach dem Beginn der Anwahl direkt in das 2G-Netz gekickt. Das Telefon springt um auf 2G-Netz, dann mit nur noch einem Balken. Die Anwahl dauert ewig (manchmal wird die Displaybeleuchtung beim iPhone noch während der Anwahl gedimmt, also mindestens 45 Sekunden). Der Zug fährt unterdessen weiter, die Empfangssituation verschlechtert sich während der Anwahl. Entweder die Verbindung kommt gar nicht erst zustande oder Du brichst die Anwahl entnervt ab. Sofort werden wieder 5 Balken angezeigt. Klar, LTE ist mit 5 Balken da, nur für den Prepaid-Kunden eben nicht zum Telefonieren. Das Spiel mit der Anwahl kann von vorne beginnen.
  • 02.03.2018 14:00
    friedolin89 antwortet auf diddi88
    Benutzer diddi88 schrieb:
    > Die Chance ist dann sicher nicht gerade all zu hoch, dass
    >
    Congstar es für Prepaidkunden anbieten wird?
    >
    > Wäre wohl auch komisch, wenn die Telekom kurz zuvor eine
    >
    Kooperation mit Edeka eingegangen ist und es dort bei den
    >
    deutlich teurerern Prepaidkarten anbietet.
    >
    > Naja vielleicht ja in 2..3 Jahren ;-)

    Da es extra kostet,denke ich das es auch für die Prepaid Tarife ab Dienstag gelten wird.
  • 02.03.2018 16:19
    mirdochegal antwortet auf diddi88
    Benutzer diddi88 schrieb:
    > Die Chance ist dann sicher nicht gerade all zu hoch, dass
    >
    Congstar es für Prepaidkunden anbieten wird?

    Wenn Congstar bald auch LTE anbietet, dann sicher auch bei seinen Prepaid-Tarifen. Warum denn auch nicht?