Diskussionsforum
Menü

Das ist ja super


21.02.2018 05:32 - Gestartet von Mister79
leider wird weder ein Eplus Kunde davon etwas haben, noch wird ein O2 Kunde etwas davon haben. Denn das LTE liegt in Essen am Boden und hat ab 9 bis 9:30 und dann bis ca. 17 Uhr keinen Datendurchsatz. Auch das 3G hängt am Limit. Gestern war Zeitweise gar kein Datendurchsatz in beiden Netzformen.

Am Ende war in den letzten Monaten im LTE immer eine Datenrate zwischen Null und 1 Mbit. Wenn also heute noch die Eplus Kunden dürfen.... Bor bitte nicht, dann ist das Netz ja gleich ganz tot.

Lenaustraße (Ein Senemast meldet Einschränkungen)
Bismarckplatz (Ein Senemast meldet Einschränkungen)
PLZ 45128 Essen und somit laut O2 Karte Stadtkern (Eine Basisstation funktioniert im Moment nicht richtig)

Laut O2 arbeitet man an dem Problem. Das lustige an der Sache, O2 arbeitet seit 1 Jahr an diesem Problem erfolglos.

Was ich also sagen möchte, bevor hier gleich ein Eplus Kunde das Wort entlich auf den Lippen hat, es wird keine Freude für ihn werden und für den O2 Kunden auch nicht. Am Ende kitzeln beide die verfügbaren 1 Mbit auf Null. Das wird ja ein Spaß heute... Oder man hat gestern noch die LTE Masten aufgepumpt, mit 1800 und 800. Wobei man da lieber noch ein Band aus dem 2000 Bereich mit reinpacken sollte. Ist auch egal, es fehlt dann so oder so die Verdichtung. O2 macht in Essen keinen Spaß und das wird sich für Eplus Kunden im LTE nicht ändern.

Gestern zeige mir der Speedtest einen Jitter von über 1200 an. Wer bitte möchte einen Jitter von über 1200? Der Upload lag bei 0,2. Leider kann man hier ja keine Bilder hochladen, ich würde zu dem stolzen Beitrag der Telefonica über Ihr LTE und den Einschränkungen gerne noch Bildmaterial hochloaden. Weil für O2 ja nach eigenen Aussagen das Kundenerlebnis im Vordergrund steht. An meinen täglichen Kundenerlebnissen im Raum Essen würde ich gerne jeden teilhaben lassen. Es taugt nix.

Es scheint aber so einige Bereich in Oberhausen und Umgebung zu geben, welche dann schon konsolidiert wurden. Ich denke wenn der Uplaod über 20 Mbit geht, sollte der Mast konsolidiert sein und 1800 Frequenzen nutzen. Da ist das Erlebnis mehr so, es kommt drauf an wie man zum Turm steht. Jede Messung schmeißt unterschiedliche Ergebnisse raus mit massig unterschiedlichen Ergebnissen. Mir zeigt das, dass es an Verdichtungen fehlt und ein Mast noch immer weite Strecken abdecken muss und bevor der andere übernimmt man schon wieder in der Datenhölle bei O2 hängt.

Also Ihr Eplus Kunden, mal sehen ob Ihr mir heute Abend sagt ob es sich gelohnt hat in Essen auf LTE zu warten. Ich sag nein, mal sehen war ihr später sagt.