Diskussionsforum
Menü

Es ist ein Elend mit Congstar ohne LTE


18.02.2018 12:40 - Gestartet von machtdochnichts
einmal geändert am 18.02.2018 13:11
Wie ich vorher schon schrieb, halte ich den Tarif "wie ich will" sowohl im Prepaid- als auch im Postpaidvertrag von congstar für hervorragend gelöst. Auch preislich braucht sich Congstar nicht zu verstecken. Billigere gibt es immer und überall.

Aber das Thema LTE ist wirklich ein Problem!
Ich reise als Camper sehr viel durch die Bundesrepublik, bin aber fast immer nur mit EDGE unterwegs!

Innerhalb von Ballungsräumen mag es ja noch angehen mit UMTS. Außerhalb geht nichts mehr! Und es wird immer schlimmer. UMTS wird mehr und mehr abgebaut. Wo es gestern noch ging, ist heute nur noch EDGE oder gar GSM.

Eigentlich bin ich schon seit Congstar-Start dabei.
Aber wir schreiben das Jahr 2018. Und da ist eine Internetgeschwindigkeit von oft weniger als 50 kBit/s nicht mehr tragbar.

Also habe ich in meinem Dualsimtelefon eine zweite Karte im O2-Netz, die mich mit Internet inklusive LTE versorgt. Das UMTS/LTE-Netz von O2 ist ein vielfaches besser (ausbaut) als das oft gepriesene Telekom(D1)-Netz ohne LTE!

Da ich diesen Service auch belohnen möchte, gehen alle abgehenden Gespräche über O2 mit entsprechend häufiger Aufladung.

Congstar wird nur für (seltener) eingehende Gespräche und die Messageoption genutzt, um mein O2-LTE-Inklusivvolumen zu schonen. Aufgeladen wird die Prepaidkarte nur einmal im Jahr mit 15€, weil Congstar das verlangt. Somit haben sich schon 70€ auf meinem Kundenkonto angesammelt.
Abgehend im Jahr 0€!
Im März bin ich wieder mit 15€ dran, dann sind es schon 85€ auf dem Congstar-Konto.

Aber was soll's....., Zinsen gibt es ja zurzeit sowieso nirgends, also ist es auch egal, wo ich mein Geld parke. Verloren ist es ja nicht. Bei Kündigung muß (und wird) das Guthaben ja problemlos wieder zurückgezahlt.


Also Congstar - macht mal bei der Telekom Druck, sonst wird das nichts mehr.
Euer Produkt "wie ich will" ist klasse, aber ohne LTE (das bedeutet heute ohne Internet!) nicht verwendbar! So seid ihr nicht mehr konkurrenzfähig und verschenkt Einnahmen!


Nachtrag:
Das Problem ohne LTE ist nicht die Geschwindigkeit!
Das Problem ist die Netzverfügbarkeit!!!
Mit UMTS hätte ich 21 Mbit/s. Das reicht! Aber oft steht kein UMTS mehr zur Verfügung!
Und wenn nur GSM zur Verfügung steht, habe ich praktisch 0 Mbit/s. Das ist zu wenig!
Menü
[1] frotzelkoenig antwortet auf machtdochnichts
18.02.2018 13:20
Alter, Du bringst es auf den Punkt! Es gibt derzeit nur zwei Optionen, sofern man nicht nur telefonieren / SMS möchte:

1. Möglichst günstig: Dann lautet die Empfehlung ganz klar Telefonica! Deutliche bessere Abdeckung als Vodafone / Telekom durch das stärkere 3G!

2. Möglichst bestes Netz, aber eben bisserl teurer: Vodafone / Telekom.

Auf den Blödsinn mit der Quervermarkten FCB-Mobile, Edeka und Co braucht man nicht erst eingehen.

Die Drecksäcke wissen und nutzen das. Ist für uns Verbraucher zwar kacke, aber legitim!

Auf keinen Fall Discount im Vodafone / Telekom-Netz!
Menü
[1.1] trollator antwortet auf frotzelkoenig
18.02.2018 13:48

2x geändert, zuletzt am 18.02.2018 13:51
Auf den Blödsinn mit der Quervermarkten FCB-Mobile, Edeka und Co braucht man nicht erst eingehen.

Penny hat den Aldi Talk Paket 300 Tarif im Angebot,naja fast... congostar selber nicht, nur penny ja mobil. Kann man durchaus gut finden... ;-)

Auf keinen Fall Discount im Vodafone / Telekom-Netz!
Fürs telefonieren reicht GSM bei der Telekom vollkommen aus. Bin sehr zufrieden. Dafür braucht es keinen teuren LTE Tarif.

Wenn man sparen will muss man sich mehr den je gut informieren und vorallem selber testen.
*Immernoch total neidisch auf o2 free bin* klasse Tarif aber Netzabdeckung polarisiert extrem die Gemüter.
Menü
[2] trollator antwortet auf machtdochnichts
18.02.2018 13:38
Benutzer machtdochnichts schrieb:
Wie ich vorher schon schrieb, halte ich den Tarif "wie ich will" sowohl im Prepaid- als auch im Postpaidvertrag von congstar für hervorragend gelöst.

Im prinzip ja aber im detail stimme ich dir nicht zu!
Anders als bei aldi talk läßt sich bei penny-congostar das paket smart 300 für 7,99 NICHT zu einem herkömmlichen Kundenkonto zubuchen. Es existiert nicht als Auswahl.
https://www.pennymobil.de/tarifuebersicht.html#pennymobil-smart
Dort findet sich der Hinweis

Zur Buchung des PENNY MOBIL SMART benötigen Sie das PENNY MOBIL Smart-Paket

Hervorragend gelöst ist das sicherlich nicht...


Aber das Thema LTE ist wirklich ein Problem! Ich reise als Camper sehr viel durch die Bundesrepublik, bin aber fast immer nur mit EDGE unterwegs!

Ich bin zwar kein camper aber pendler und bei mir hier ist das mit O2 das gleiche..
Mit dem Unterschied, daß keine Daten fließen und nur telefonieren funktioniert hat...


Eigentlich bin ich schon seit Congstar-Start dabei.
Und ich seit es noch congstEr statt ...star hieß :-)

Aber wir schreiben das Jahr 2018. Und da ist eine Internetgeschwindigkeit von oft weniger als 50 kBit/s nicht mehr tragbar.
Und in der Stadt ist man drosselseidank auch nicht wesentlich schnell unterwegs.


Also habe ich in meinem Dualsimtelefon eine zweite Karte im O2-Netz, die mich mit Internet inklusive LTE versorgt. Das UMTS/LTE-Netz von O2 ist ein vielfaches besser (ausbaut) als das oft gepriesene Telekom(D1)-Netz ohne LTE!

Kann ich bei meinen Wald und Wiesen pendlerweg nicht bestätigen...



Also Congstar - macht mal bei der Telekom Druck, sonst wird das nichts mehr.

Optional und aufpreispflichtig für uns dauernörgler, gerne. Wer das neuste braucht, muss blechen. Die Telekom macht es schon richtig... Preisdifferenzierungen erfolgen primär durch Leistungsverzicht.

So seid ihr nicht mehr konkurrenzfähig und verschenkt Einnahmen!

Richtig, aber in dem man den discounter bestandskunden auch bspw den 7,99€ Tarif vorenthält... und trollligerweise auf das PENNY MOBIL Smart-Paket verweist... Liebe telekom congostar penny , ich BIN bereits Kunde.... warum kann ich das nicht auswählen???

Menü
[2.1] machtdochnichts antwortet auf trollator
18.02.2018 14:04
Meine Meinung bezog sich nur auf Congstar!

Zu den Tarifen bei Penny kann ich nichts sagen, da ich dort kein Kunde bin und auch keine Erfahrungen habe.
Penny ist doch ein Wiederverkäufer mit eigenen Regeln. So wie auch Debitel/Mobilkom nicht Deutsche Telekom ist und Aldi nicht Telefonica.

Ich bezog mich nur auf Congstar direkt.

Eigentlich bin ich schon seit Congstar-Start dabei.
Und ich seit es noch congstEr statt ...star hieß :-)

Ich auch. Von Anfang an. War Penny damals auch schon Wiederverkäufer?

Kann ich bei meinen Wald und Wiesen pendlerweg nicht bestätigen...

Gut. Im tiefen Wald habe ich es noch nicht getestet. Ich meine schon bewohnte Gebiete. Wenn auch auf dem Land / außerhalb von Ballungszentren.


Liebe telekom congostar penny .............

Hier schmeißt du drei verschiedene Anbieter zusammen.
1. Telekom
2. Congstar
3. Penny

Probleme bei Penny wird Congstar nicht lösen.
Ich kann mich doch auch bei Telefonica nicht beschweren, wenn mir der Aldi-Tarif nicht gefällt.
Menü
[3] trundle antwortet auf machtdochnichts
18.02.2018 13:51
Meine Kombination im Dual SIM Handy lautet:

- Congstar Prepaid SIM für Telefonie und SMS: jeweils 9 Cent
- Mobilcom Debitel Internet-Flat 4000 mit 4GB Datenvolumen im Telekomnetz inkl. LTE: 9,99€/Monat für zwei Jahre

Ist für mich die perfekte Kombination, da ich kaum telefoniere, beim Surfen aber den bestmöglichen Empfang haben möchte. Und den gibt es leider nur mit Telekom LTE.
Menü
[4] mros antwortet auf machtdochnichts
18.02.2018 15:16

2x geändert, zuletzt am 18.02.2018 15:21
Diese Erfahrungen kann ich voll bestätigen. Bis vor ca. 1,5 Jahren war das O2-Netz sehr Lückenhaft und ich habe oft darüber geflucht, da unsere Firmen-Handys dieses Netz nutzen. Seitdem jedoch O2 und E-Plus zusammengelegt werden, sprießen bei denen die LTE-Sender wie Pilze aus dem Boden und das Netz hat sich massiv verbessert. Und das so sehr, dass ich jetzt auch privat dahin gewechselt bin, denn O2 mit LTE hat inzwischen eine größere Abdeckung als Vodafone ohne LTE (immer mal wieder verglichen mit Bekannten, die nur Vodafone ohne LTE haben).

Ich habe auch immer wieder mal die Online-Karten zur Anzeige der Netzabdeckung mit der realen Netzabdeckung verglichen und die stimmen recht genau. Wenn tatsächlich kein Empfang war (z.B. abgelegene Schlucht im Schwarzwald), wurde genau dieser Bereich auch auf der Karte als "nicht abgedeckt" angezeigt.

Wenn man nun die Netzabdeckungs-Karte von Vodafone ohne(!) LTE und die von O2 mit(!) LTE öffnet und diese nebeneinander legt, sieht man, dass O2 eine größere Fläche versorgt. Vodafone mit(!) LTE ist kaum besser, aber deutlich teurer. So sehe ich O2 inzwischen als bestes Preis/Leistungsverhältnis, da hier auch alle Discounter LTE bieten.

Wichtig dabei: Das Smartphone muss einigermaßen aktuell sein, 4G (also LTE) unterstützen und zwar die europäischen Frequenzen. Hier muss man manchmal genau auf die Modellnummern(!) achten. Denn es gibt oft günstige Angebote von bekannten Marken (z.B. Samsung Galaxy), die aber nicht für Europa produziert wurden, sondern nur importiert wurden und daher nur ein Teil der europäischen Frequenzen nutzen können, wodurch sie dann bei den Verbindungen eingeschränkt sind.
Menü
[4.1] hotte70 antwortet auf mros
18.02.2018 19:48

einmal geändert am 18.02.2018 19:51
Benutzer mros schrieb:
>Vodafone
mit(!) LTE ist kaum besser, aber deutlich teurer. So sehe ich O2 inzwischen als bestes Preis/Leistungsverhältnis, da hier auch alle Discounter LTE bieten.


Würde ich jetzt so nicht unterschreiben. Vodafone mit 4G versorgt auf dem platten Land doch noch ein gutes Stück besser als o2, da ist man noch lange nicht auf Augenhöhe. Das sie dafür aber deutlich teurer sind ist allerdings unbestritten.
Menü
[4.1.1] marcel24 antwortet auf hotte70
19.02.2018 08:12
deutlich teurer? 9,99 euro je 4 wochen für 1,5 gb plus netzinterne flat (sprache/sms) und 200 einheiten in andere netze finde ich jetzt nicht so teuer. und was nützt mir ein günstiger tarif wenn dort weder das netz noch die tarife passen?
Menü
[4.2] Wechseler antwortet auf mros
19.02.2018 08:53
Benutzer mros schrieb:
Wenn man nun die Netzabdeckungs-Karte von Vodafone ohne(!) LTE und die von O2 mit(!) LTE öffnet und diese nebeneinander legt, sieht man, dass O2 eine größere Fläche versorgt.

Es gibt keine Netzabdeckungskarte LTE von Telefonica O2, also kannst du da auch nicht nebeneinanderlegen. Die 3G/4G-Netzabdeckung von Telefonica ist nämlich so lückenhaft, daß sie geheimgehalten wird.
Menü
[4.2.1] mros antwortet auf Wechseler
19.02.2018 09:54
Es gibt keine Netzabdeckungskarte LTE von Telefonica O2, also kannst du da auch nicht nebeneinanderlegen. Die 3G/4G-Netzabdeckung von Telefonica ist nämlich so lückenhaft, daß sie geheimgehalten wird.

Hier ist die Netzabdeckungskarte von Telefonica/O2:

https://www.o2online.de/service/netz-verfuegbarkeit/netzabdeckung/

Am Besten vom PC-Browser aus aufrufen, denn auf Handy/Tablet ist die Karte schlecht zu sehen.