Diskussionsforum
  • 12.02.2018 15:32
    problembaer2000 schreibt

    Das "Problem" Kunde bei TC

    TC ist mir sogar die Anmeldung zum Kommentieren wert... ;-)

    Vor etwas über 10 Jahren konnte TC aus irgendeinem Grund von mir eine lt. Kontoauszug korrekt erfolgte u. fristgerechte Überweisung nicht zuordnen (hatte zum Glück in weiser Voraussicht keine Einzugsermächtigung erteilt). Und flugs war auch schon der TV-Kabelanschluss abgeklemmt. Ich sollte dann einen dreistelligen Betrag ("Klemmkosten") zum erneuten Anschluss zahlen.

    Da ich vorher noch nie Kontakt zum Kundenservice von TC hatte, rief ich dort in der (irrigen) Annahme an, dass sich das offensichtliche Missverständnis schnell lösen ließe, da das Geld ja bei TC sein musste und ich das ja mittels Kontoauszug auch belegen konnte.

    Was dann folgte, ist auch aus heutiger Sicht immer noch der Hammer in Sachen "Kundenservice": Ich konnte glaube ich noch nicht einmal normal den Sachverhalt schildern (vollkommen freundlich-naiv, da ich ja sicher war dass hier ein Missverständnis vorliegen musste und TC dies im Sinne des Kunde lösen würde), um mehr oder weniger rüde unterbrochen zu werden und mich dann von einer Dame jüngeren bis mittleren Alters in schon fast hysterisch lautstarkem Ton beschimpfen lassen zu müssen mit u.a. "...die Anklemmkosten wären mein Problem".

    Immer noch glaubend das Missverständnis friedlich klären zu können, wies ich dann darauf hin, dass ich ja den Kontoauszug hätte und diesen auch zwecks Überprüfung der Zahlung zuschicken könne, da ich ja gerne wieder TV hätte, woraufhin ich erneut unterbrochen wurde und (wirklich!) angebrüllt wurde "ZAHLEN SIE IHRE RECHNUNGEN!!!!" und das Gespräch abrupt von TC beendet wurde.

    Das Problem wurde dann in kürzester Zeit durch den TC-Shop in meiner Stadt gelöst, wo ich dann nicht mehr ganz so freundlich und nicht mehr ganz so geduldig erschienen war. Der Verkäufer dort war dann allerdings ebenso entsetzt über den Kundenservice und ebenso darüber dass man dort nicht mal eine einfache Buchung zuordnen konnte. Er war dann glaube ich auch etwas lauter am Telefon geworden als er in der Zentrale anrief. Zum Glück folgte dann schon bald eine Preisanpassnung inkl. Sonderkündigungsrecht und ich wurde so zu einem (zufriedenen) Entertainkunden der ersten Tage...

    Vor einigen Tagen fand ich dann den Bericht eines Kunden dem es offenbar praktisch bis ins Detail (Buchung falsch zugeordnet inkl. erbostem Telefonat von Shopmitarbeiter an Zentrale) ähnlich erging. Dieser Beitrag war von Anfang 2018. :-D