Diskussionsforum
Menü

Einschränkungen


10.02.2018 13:12 - Gestartet von Oetker
4x geändert, zuletzt am 10.02.2018 13:29
Ich besitze einen für VoLTE und WifiCalling freigeschalteten o2 Free Vertrag direkt von o2. Ebenso besitze ich einige aktuelle Smartphones, die ebenfalls alle VoLTE und WifiCalling unterstützen. Gerade internationale Modelle müssen heutzutage ja sowieso von Haus aus VoLTE beherrschen, damit man in Ländern mit reinem LTE Netz überhaupt telefonieren kann. KEIN EINZIGES meiner Geräte funktioniert aber mit o2. Daran sollten die wirklich mal arbeiten. Es kann doch nicht angehen, dass ich nur veraltete Geräte mit hunderten Sicherheitslücken in der veralteten Firmware im o2 Netz nutzen kann! Am Besten noch direkt bei o2 gekauft, damit die auch noch mal ein paar Bugs einbauen konnten und die Updates monatelang zurückhalten können. *kopfschüttel*
Menü
[1] Tom2122 antwortet auf Oetker
10.02.2018 14:00
Benutzer Oetker schrieb:
Ich besitze einen für VoLTE und WifiCalling freigeschalteten o2 Free Vertrag direkt von o2. Ebenso besitze ich einige aktuelle Smartphones, die ebenfalls alle VoLTE und WifiCalling unterstützen. Gerade internationale Modelle müssen heutzutage ja sowieso von Haus aus VoLTE beherrschen, damit man in Ländern mit reinem LTE Netz überhaupt telefonieren kann. KEIN EINZIGES meiner Geräte funktioniert aber mit o2. Daran sollten die wirklich mal arbeiten. Es kann doch nicht angehen, dass ich nur veraltete Geräte mit hunderten Sicherheitslücken in der veralteten Firmware im o2 Netz nutzen kann! Am Besten noch direkt bei o2 gekauft, damit die auch noch mal ein paar Bugs einbauen konnten und die Updates monatelang zurückhalten können. *kopfschüttel*

wenn es internationale Geräte sind, wird es wohl auch bei keinen dt Netzbetreiber funktionieren. Ist nunmal so.. Beispiel "OnePlus" - hiermit ist VoLTE weder bei Telekom, noch Vodafone, noch Telefonica möglich.

Ja, hier müssten die Gerätehersteller aktiver werden, damit VoLTE mit jeden Smartphone und auch mit jeder SIM-Karte funktioniert..

Um welche Geräte geht es bei dir?
Menü
[1.1] Oetker antwortet auf Tom2122
10.02.2018 15:49

einmal geändert am 10.02.2018 15:52
Benutzer Tom2122 schrieb:


wenn es internationale Geräte sind, wird es wohl auch bei keinen dt Netzbetreiber funktionieren. Ist nunmal so.. Beispiel "OnePlus" - hiermit ist VoLTE weder bei Telekom, noch Vodafone, noch Telefonica möglich.
Ja, hier müssten die Gerätehersteller aktiver werden, damit VoLTE mit jeden Smartphone und auch mit jeder SIM-Karte funktioniert..

Eben darum geht es! Nicht die Gerätehersteller müssen aktiv werden, sondern die Netzbetreiber. Ein OnePlus 5 befindet sich auch unter meinen Geräten. Das Gerät unterstützt sowohl VoLTE als auch WifiCalling. Es funktioniert in Deutschland nur deswegen nicht, weil die deutschen Netzbetreiber es nicht zulassen. Soweit ich weiß, werden in allen deutschen Netzen für VoLTE und WifiCalling nur Geräte akzepiert, die der Netzbetreiber ausdrücklich erlaubt hat. In der Regel sind das nur die Geräte, die er auch selber verkauft. Dieser Unsinn muss endlich aufhören, nicht nur deswegen, weil man wirklich gute und aktuelle Geräte kaum bei einem Netzbetreiber bekommt. Die meisten verkaufen ja überwiegend Samsung und Apple, und sowas will man nicht mehr haben wenn man auch gute Geräte bekommen kann.
Menü
[1.1.1] Felixkruemel antwortet auf Oetker
10.02.2018 15:52
Benutzer Oetker schrieb:
Benutzer Tom2122 schrieb:



Eben darum geht es! Nicht die Gerätehersteller müssen aktiv werden, sondern die Netzbetreiber. Ein OnePlus 5 befindet sich auch unter meinen Geräten. Das Gerät unterstützt sowohl VoLTE als auch WifiCalling. Es funktioniert in Deutschland nur deswegen nicht, weil die deutschen Netzbetreiber es nicht zulassen. Soweit ich weiß, werden in allen deutschen Netzen für VoLTE und WifiCalling nur Geräte akzepiert, die der Netzbetreiber ausdrücklich erlaubt hat.


Richtig. In Deutschland werden nur Geräte von Partnern zugelassen. In vielen anderen Ländern alle Geräte die sich als VoLTE fähig melden. Das schließt ALLE ein, nicht nur die von bestimmten Herstellern.
Menü
[1.1.1.1] Oetker antwortet auf Felixkruemel
10.02.2018 15:56
Benutzer Felixkruemel schrieb:

Richtig. In Deutschland werden nur Geräte von Partnern zugelassen. In vielen anderen Ländern alle Geräte die sich als VoLTE fähig melden. Das schließt ALLE ein, nicht nur die von bestimmten Herstellern.

Und wenn es in Deutschland irgendwann mal soweit sein sollte (vermutlich nachdem die Hölle zugefroren ist), ist das auch wirklich einen Teltarif-Artikel wert. ;-)
Menü
[1.1.2] Tom2122 antwortet auf Oetker
10.02.2018 15:53

einmal geändert am 10.02.2018 15:54
Benutzer Oetker schrieb:
Eben darum geht es! Nicht die Gerätehersteller müssen aktiv werden, sondern die Netzbetreiber. Ein OnePlus 5 befindet sich auch unter meinen Geräten. Das Gerät unterstützt sowohl VoLTE als auch WifiCalling. Es funktioniert in Deutschland nur deswegen nicht, weil die deutschen Netzbetreiber es nicht zulassen. Soweit ich weiß, werden in allen deutschen Netzen für VoLTE und WifiCalling nur Geräte akzepiert, die der Netzbetreiber ausdrücklich erlaubt hat. In der Regel sind das nur die Geräte, die er auch selber verkauft. Dieser Unsinn muss endlich aufhören, nicht nur deswegen, weil man wirklich gute und aktuelle Geräte kaum bei einem Netzbetreiber bekommt. Die meisten verkaufen ja überwiegend Samsung und Apple, damit kann ich nicht arbeiten.

Meines Wissens müssen die Gerätehersteller tätig werden, damit VoLTE und WIFI-Calling funktioniert. Oder glaubst du, o2 hat VoLTE speziell für Smartphones von Xiaomi, Gigaset, oder für das überall+weltweitbekannte Smartphone des asiatischen Herstellers "Blackview" freigegeben?

Ich denke nicht ;-)
Der Hersteller muss die Grundlagen schaffen, damit sich das Smartphone mit dem IMS des jeweiligen Netzbetreibers verbinden kann.
Menü
[1.1.2.1] Oetker antwortet auf Tom2122
10.02.2018 16:04

einmal geändert am 10.02.2018 16:05
Benutzer Tom2122 schrieb:

Meines Wissens müssen die Gerätehersteller tätig werden, damit VoLTE und WIFI-Calling funktioniert.

Das ist längst passiert, siehe unten

Oder glaubst du, o2 hat VoLTE speziell für Smartphones von Xiaomi, Gigaset, oder für das überall+weltweitbekannte Smartphone des asiatischen Herstellers "Blackview" freigegeben?

Haben sie nicht. Dafür müsste o2 das Gerät auf die Liste der erlauben Geräte im Netz setzen oder einfach alle VoLTE fähigen Geräte im Netz freigeben.

Ich denke nicht ;-) Der Hersteller muss die Grundlagen schaffen, damit sich das Smartphone mit dem IMS des jeweiligen Netzbetreibers verbinden kann.

Wie gesagt, die Gerätehersteller haben die Grundlagen längst geschaffen, das war so gegen Ende 2013. Seit dem gibt es im HighEnd-Segment praktisch keine Geräte mehr, die VoLTE oder WLANCall nicht unterstützen würden. Ich habe die IMS Settings für o2 auch schon mal testweise manuell in meine Geräte eingetragen, aber sie werden trotzdem vom Netz abgelehnt.
Menü
[1.1.2.1.1] Tom2122 antwortet auf Oetker
10.02.2018 16:11
Benutzer Oetker schrieb:

Haben sie nicht. Dafür müsste o2 das Gerät auf die Liste der erlauben Geräte im Netz setzen oder einfach alle VoLTE fähigen Geräte im Netz freigeben.

warum funktioniert VoLTE dann mit diesen asiatischen Geräten im o2 Netz? Warum wird bei vielen Smartphones (zB beim Galaxy S8) das Wifi-Calling direkt nach einen Update des Geräteherstellers möglich? (zB nach der Oreo Beta)

funktioniert denn VoLTE und WIFI-Calling in Zusammenhang mit irgendeinen europäischen Mobilfnkanbieter bei den Oneplus Geräten? Oder lediglich Amerika und Asien?
Menü
[1.1.2.1.1.1] Oetker antwortet auf Tom2122
10.02.2018 16:38
Benutzer Tom2122 schrieb:

warum funktioniert VoLTE dann mit diesen asiatischen Geräten im o2 Netz? Warum wird bei vielen Smartphones (zB beim Galaxy S8) das Wifi-Calling direkt nach einen Update des Geräteherstellers möglich? (zB nach der Oreo Beta)

Weil dann das Gerät mit der Firmware auf der "erlaubt"-Liste des Netzbetreibers steht. Ist bei freien Firmwares aber eher selten der Fall, meist sind nur Geräte mit Branding-Firmware erlaubt.

funktioniert denn VoLTE und WIFI-Calling in Zusammenhang mit irgendeinen europäischen Mobilfnkanbieter bei den Oneplus Geräten? Oder lediglich Amerika und Asien?

Keine Ahnung. Da die viele europäischen Netzbetreiber aber Geräte freigeben, die hierzulande gesperrt beiben, könnte es durchaus sein.
Menü
[1.1.2.1.1.1.1] Tom2122 antwortet auf Oetker
10.02.2018 17:00
Benutzer Oetker schrieb:

Weil dann das Gerät mit der Firmware auf der "erlaubt"-Liste des Netzbetreibers steht. Ist bei freien Firmwares aber eher selten der Fall, meist sind nur Geräte mit Branding-Firmware erlaubt.

bei Smartphones welches der Netzbetreiber gar nicht verkauft? Meines Wissens gibt es keine solche Whitelist bei den Netzbetreibern, ansonsten ist die Aussage von o2 zu diesen Thema auch nicht zu verstehen:
Zitat: "Auch bei VoWiFi liegt es bei den Hardware-Herstellern, ob und wann das jeweilige Endgerät den Dienst unterstützt."

https://blog.telefonica.de/2018/02/verbesserte-sprachqualitaet-und-erweiterte-netzabdeckung-telefonica-deutschland-schaltet-volte-und-vowifi-fuer-alle-kunden-frei/

funktioniert denn VoLTE und WIFI-Calling in Zusammenhang mit irgendeinen europäischen Mobilfnkanbieter bei den Oneplus Geräten? Oder lediglich Amerika und Asien?

Keine Ahnung. Da die viele europäischen Netzbetreiber aber Geräte freigeben, die hierzulande gesperrt beiben, könnte es durchaus sein.

vor zwei Jahren war bei vielen Geräten noch ein Branding notwendig, damit VoLTE und WIFI-Calling funktioniert hat. Mittlerweile funktioniert VoLTE und WIFI-Calling beispielsweise bei Samsung auch mit Geräten die für den deutschen Markt bestimmt sind - allerdings dann lediglich mit dt Anbieter. Also wenn du ein "österreichisches" Samsung Galaxy kaufst, funktioniert mit einen dt Provider kein VoLTE. (und auch umgekehrt)

Das ist meines Erachtens nicht an den Netzbetreibern verschuldet, sondern liegt an Hardwareherstellern..
Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1] Oetker antwortet auf Tom2122
10.02.2018 18:44
Benutzer Tom2122 schrieb:

bei Smartphones welches der Netzbetreiber gar nicht verkauft? Meines Wissens gibt es keine solche Whitelist bei den Netzbetreibern, ansonsten ist die Aussage von o2 zu diesen Thema auch nicht zu verstehen:

Wie erklärst Du Dir denn, dass ein bestimmtes Gerät wie in Deinem Beispiel in Deutschland funktioniert und in Österreich nicht? VoLTE ist offiziell international standardisiert, auch das verwendete Protokoll und die Verwendung des IMS ist genau festgelegt. Alle Geräte, die den VoLTE Standard unterstützen, müssten in allen Netzen funktionieren, die ebenfalls diesen Standard unterstützen. Da dies nicht so ist, kann nur mit Whitelist gearbeitet werden.

Zitat: "Auch bei VoWiFi liegt es bei den Hardware-Herstellern, ob und wann das jeweilige Endgerät den Dienst unterstützt."

Vielleicht möchte o2 ein hübsches Sümmchen von dem jeweiligen Hardware-Hersteller gezahlt bekommen, damit das jeweilige Gerät in die Whitelist aufgenommen wird? Dann liegt es in der Tat beim Hersteller...


Das ist meines Erachtens nicht an den Netzbetreibern verschuldet, sondern liegt an Hardwareherstellern..

Da haben wir wohl unterschiedliche Meinungen. ;-)
Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1.1] Tom2122 antwortet auf Oetker
10.02.2018 19:03
Benutzer Oetker schrieb:

Wie erklärst Du Dir denn, dass ein bestimmtes Gerät wie in Deinem Beispiel in Deutschland funktioniert und in Österreich nicht? VoLTE ist offiziell international standardisiert, auch das verwendete Protokoll und die Verwendung des IMS ist genau festgelegt. Alle Geräte, die den VoLTE Standard unterstützen, müssten in allen Netzen funktionieren, die ebenfalls diesen Standard unterstützen. Da dies nicht so ist, kann nur mit Whitelist gearbeitet werden.

früher war bei Samsung ein Branding notwendig, damit das Smartphone auch eine Verbindung zum IMS von o2 aufbauen kann. Bei WIFI-Calling wird das ganze über WLAN realisiert, nur sollte denke ich das Smartphone auch wissen, wie denn der IMS des jeweiligen Netzbetreibers angesprochen werden kann. Das ist aktuell meiner Meinung nach nur in den jeweiligen Länderversionen realisiert.

Zitat: "Auch bei VoWiFi liegt es bei den Hardware-Herstellern, ob und wann das jeweilige Endgerät den Dienst unterstützt."

Vielleicht möchte o2 ein hübsches Sümmchen von dem jeweiligen Hardware-Hersteller gezahlt bekommen, damit das jeweilige Gerät in die Whitelist aufgenommen wird? Dann liegt es in der Tat beim Hersteller...

Ich denke nicht dass Netzbetreiber so vorgehen, denn eigentlich sollte jeder Betreiber das Interesse haben, dass möglichst viele Geräte die Sprache im LTE Netz nutzen, oder eben WIFI-Calling.

Eine Verschwörung wie du sie vermutest denke ich nicht..

Oder wie erklärst du dir die Antwort von Oneplus, die User im Telekomforum gepostet hat:
https://telekomhilft.telekom.de/t5/Telefonie-Daten/VoLTE-und-WLAN-Call-mit-OnePlus-5-OxygenOS/td-p/2682489/page/10

Ich denke es wäre sinnvoll, wenn du ebenfalls eine Supportanfrage an Oneplus schreibst, und eben dort die Frage stellst, wann dein Smartphone denn VoLTE in Deutschland unterstützt..

Da haben wir wohl unterschiedliche Meinungen. ;-)

scheint so.. viele Infos bekommt man zu diesen Thema nicht, aber die Infos die man erhält, zeichnen definitiv ein anderes Bild als du es zeichnen magst..
Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1.1.1] Oetker antwortet auf Tom2122
10.02.2018 19:13
Benutzer Tom2122 schrieb:


früher war bei Samsung ein Branding notwendig, damit das Smartphone auch eine Verbindung zum IMS von o2 aufbauen kann. Bei WIFI-Calling wird das ganze über WLAN realisiert, nur sollte denke ich das Smartphone auch wissen, wie denn der IMS des jeweiligen Netzbetreibers angesprochen werden kann. Das ist aktuell meiner Meinung nach nur in den jeweiligen Länderversionen realisiert.

Die IMS Daten kommen per Konfigurations-SMS. So ähnlich wie auch die APN und MMS Einstellungen. Bei o2 bekommt der Kunde auch zusätzlich eine SMS mit dem Text "Sehr geehrter Kunde, Sie erhalten in wenigen Minuten die Einstellungen für XYZ usw."

Geräte, die nicht auf der Whitelist stehen, bekommen nichts. Deswegen habe ich die IMS Daten auch mal testweise manuell konfiguriert.

Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1] Tom2122 antwortet auf Oetker
10.02.2018 19:55

2x geändert, zuletzt am 10.02.2018 20:00
Benutzer Oetker schrieb:

Die IMS Daten kommen per Konfigurations-SMS. So ähnlich wie auch die APN und MMS Einstellungen. Bei o2 bekommt der Kunde auch zusätzlich eine SMS mit dem Text "Sehr geehrter Kunde, Sie erhalten in wenigen Minuten die Einstellungen für XYZ usw."

Geräte, die nicht auf der Whitelist stehen, bekommen nichts. Deswegen habe ich die IMS Daten auch mal testweise manuell konfiguriert.

und die Xiaomis, und das Blackview stehen deiner Meinung nach auf der Whitelist?

Wenn Oneplus schon schreibt, dass mit ihren Smartphones kein VoLTE in Deutschland möglich ist, und dass sie daran arbeiten dass dies auch mit ihren Geräten möglich ist - alles reiner Zufall?

und auch das die Nutzbarkeit von WIFI-Calling o VoLTE von vielen Geräten (Honor 9, Mate 9, Galaxy S8, P10) nach Firmwareupdates erfolgt sind - auch ein Zufall?
Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Oetker antwortet auf Tom2122
10.02.2018 20:05
Benutzer Tom2122 schrieb:


und die Xiaomis, und das Blackview stehen deiner Meinung nach auf der Whitelist?

Davon gehe ich aus.

Wenn Oneplus schon schreibt, dass mit ihren Smartphones kein VoLTE in Deutschland möglich ist, und dass sie daran arbeiten dass dies auch mit ihren Geräten möglich ist - alles reiner Zufall?

Kein Zufall, die werden sich (hoffentlich) mit den deutschen Netzbetreibern auseinander setzen, um ebenfalls auf die Liste zu kommen.

und auch das die Nutzbarkeit von WIFI-Calling o VoLTE von vielen Geräten (Honor 9, Mate 9, Galaxy S8, P10) nach Firmwareupdates erfolgt sind - auch ein Zufall?

Bestimmt kein Zufall. Huawei und Samsung sind ja VoLTE "Partner". Mit welcher Firmware es funktioniert und mit welcher nicht, legen die Netzbetreiber fest.
Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.2] akashadiver antwortet auf Oetker
14.02.2018 21:08
Benutzer Oetker schrieb:
Benutzer Tom2122 schrieb:


früher war bei Samsung ein Branding notwendig, damit das Smartphone auch eine Verbindung zum IMS von o2 aufbauen kann. Bei WIFI-Calling wird das ganze über WLAN realisiert, nur sollte denke ich das Smartphone auch wissen, wie denn der IMS des jeweiligen Netzbetreibers angesprochen werden kann. Das ist aktuell meiner Meinung nach nur in den jeweiligen Länderversionen realisiert.

Die IMS Daten kommen per Konfigurations-SMS. So ähnlich wie auch die APN und MMS Einstellungen. Bei o2 bekommt der Kunde auch zusätzlich eine SMS mit dem Text "Sehr geehrter Kunde, Sie erhalten in wenigen Minuten die Einstellungen für XYZ usw."

Geräte, die nicht auf der Whitelist stehen, bekommen nichts. Deswegen habe ich die IMS Daten auch mal testweise manuell konfiguriert.


Darf ich mal fragen, wie du die IMS Daten manuell konfiguriert hast?
Ich habe ein Mate 10 pro (seit langem mal wieder ein neues Gerät angeschafft und gehofft, dass dann auch Dinge wie VoLTE gehen würden). VoLTE und WiFi Calling funktionieren auch mit fast allen SIM-Karten, nur nicht mit meiner Drillisch-Karte.
Damit ist die Option gar nicht im Menü verfügbar.

Erstaunlicherweise wird mit einer alten, sogar ungültigen O2 Prepaid Karte, die Option angezeigt. In einem iPhone geht VoLTE aber mit der Drillisch Karte. Die Hotline hat nicht wirklich eine Ahnung.Die sagen nur, VoLTE ist freigegeben. Stimmt offenbar auch. Die haben mir kostenfrei ne neue Karte geschickt, mit der geht es im Mate 10 aber auch nicht.

Die Huawei Hotline sagt, der Betreiber muss die Geräte freigeben. Nur frage ich mich, warum dann die VoLTE Optionen auftauchen, wenn eine O2-Karte drin steckt, die gar keine Verbindung nach außen herstellen kann (WLAN aus, und Karte inaktiv). Ich würde die IMS Daten ja gern manuell hinterlegen, aber wüsste nicht, wo man das tun kann. In den APN Einstellungen?...