Diskussionsforum
Menü

Hier wurde wirklich ein großer Schritt gemacht


03.02.2018 13:02 - Gestartet von ServoAntonio
Viele Smartphone nutzer haben gar keine Ahnung, was sie installieren. Zumeist die ältere Generation der Menscheit besitzen mittlerweile auch ein Smartphone. Nur wer sich ein bisschen ausgekannt hat, war auch sicher vor Viren. Jetzt hat Google mal einen Schritt gemacht, was wirklich sinnvoll war.
Menü
[1] tosho antwortet auf ServoAntonio
06.02.2018 04:35
Benutzer ServoAntonio schrieb:
Viele Smartphone nutzer haben gar keine Ahnung, was sie installieren. Zumeist die ältere Generation der Menscheit besitzen mittlerweile auch ein Smartphone. Nur wer sich ein bisschen ausgekannt hat, war auch sicher vor Viren. Jetzt hat Google mal einen Schritt gemacht, was wirklich sinnvoll war.

Ich denke mal, gerade die Älteren dürften am wenigsten betroffen sein, denn die installieren nicht alles, was einen Button hat.
Im Gegensatz dazu haben die meisten der "digital natives" oft null Ahnung von der Materie, aber installieren alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Sie können Computer zwar bedienen (bzw. können ohne ihr Handy eigentlich gar nichts mehr alleine), aber wie das technisch funktioniert, oder welche Gefahren es gibt: Keine Ahnung (und auch kein Interesse).

Ich hab's persönlich erlebt: Eine Bekannte (18 Jahre alt) wollte sich ein Lied runter laden. Weil sie zwar den ganzen Tag am Handy hängt aber dennoch keinen Plan von all dem Neuland hat, hat sie auf einen Torrent-Link geklickt. Das Programm, das nun gestartet ist, kannte sie nicht und hat es mit einem Klick auf's X geschlossen (dachte sie). Tatsächlich lief das Programm aber im Dock weiter. Sie hat dann eine kleine Deutschland-Tour zu Freunden und Verwandten gemacht, und da sie ihr Notebook nicht ausschaltet, sondern nur schlafen legt hat sie dabei eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Im Laufe der folgenden Wochen sind über 10 Abmahnungen bei den verschiedensten Leuten eingetrudelt (es handelte sich nämlich nicht nur um ein Lied, sondern um einen Party-Sampler mit 20 fürchterlichen Liedern)

Soviel zur älteren Generation und EDV...