Thread
Menü

Mit Fonfux zu Genion telefonieren.


05.02.2002 09:18 - Gestartet von Cheeseburger
Warum kann man eigentlich mit den 01058-Ablegern zu Genionnummern telefonieren und mit TeleBillig nicht?

Die müssen es doch auch mal hinbekommen Gespräche zu Genion-Nummern durchzustellen!

Bis dann, dann

Cheese
Menü
[1] NicoF antwortet auf Cheeseburger
05.02.2002 09:24
Benutzer Cheeseburger schrieb:
Warum kann man eigentlich mit den 01058-Ablegern zu Genionnummern telefonieren und mit TeleBillig nicht?

Die müssen es doch auch mal hinbekommen Gespräche zu Genion-Nummern durchzustellen!

Bis dann, dann

Cheese

Weil zu Genionnummern und anderer Festnetzanbieter (Arcor, M-Net usw...) Interconnectengelte gezahlt werden müssen und dadurch verdienen die weniger und das hat Telebillig, Teledump und Telediscount eben unterbunden mit einer Überlastungsansage....


Cu
NicoF
Menü
[1.1] teleschmid antwortet auf NicoF
05.02.2002 10:02
Benutzer NicoF schrieb:
Benutzer Cheeseburger schrieb:
Warum kann man eigentlich mit den 01058-Ablegern zu Genionnummern telefonieren und mit TeleBillig nicht?

Die müssen es doch auch mal hinbekommen Gespräche zu Genion-Nummern durchzustellen!

Bis dann, dann

Cheese

Weil zu Genionnummern und anderer Festnetzanbieter (Arcor, M-Net usw...) Interconnectengelte gezahlt werden müssen und dadurch verdienen die weniger und das hat Telebillig, Teledump und Telediscount eben unterbunden mit einer
Überlastungsansage....


Cu
NicoF

Das gleiche Problem habe ich mit meiner Genion-Home
Festnetznummer ebenfalls festgestellt.
Diese Rufnummern werden von "BT Ignite" geschaltet,
auf der Webseite der RegTP gibt es ein RNB
(=Rufnummernblock) - Verzeichnis, in dem alle RNBs der
in Deutschland tätigen Telefongesellschaften verzeichnet
sind.
Telebillig erkennt die Anfänge der RNBs und meldet:
"Leider ist es im Moment nicht möglich diese Rufnummer zu
erreichen":
z.B. Genion-Home in Wolfenbüttel: 05331 / 359xxx
und in München: 089 / 9916xxxx

Es sind eben nur Anschlüsse der DTAG zu erreichen.
Mal wieder ein Vorteil, einen Anschluss bei der DTAG
zu haben: Supergünstiges Call-by-Call und man ist
wirklich von jeder anderen Telefongesellschaft aus
erreichbar...und auch die Vorteile von T-DSL darf man
nicht vergessen. (Ab 2 Stunden Internet pro Tag billiger
als das Modemgetröpfel über Call-by-Call. Talkline
hat ja mal wieder gezeigt, wie man Kunden über die
Talk-Cities ver*rscht und andere Internet-CbCs erhöhen einfach mal schnell die Preise, ohne die Kunden darüber zu
informieren.)
Menü
[1.1.1] fruli antwortet auf teleschmid
05.02.2002 13:57
Benutzer teleschmid schrieb:

Es sind eben nur Anschlüsse der DTAG zu erreichen.

nicht ganz richtig:
es sind auch Anschluesse alternativern Teilnehmernetzbetreiber zu erreichen, sofern die Rufnummern von der DTAG portiert wurden.

umgekehrt sind aber auch DTAG-Rufnummern nicht erreichbar, wenn sie von alternativen TNB portiert wurden.


Mal wieder ein Vorteil, einen Anschluss bei der DTAG zu haben: Supergünstiges Call-by-Call und man ist wirklich von jeder anderen Telefongesellschaft aus erreichbar...und auch die Vorteile von T-DSL darf man nicht vergessen.

falls man zu den Auserwaehlten gehoert, fuer die DTAG T-DSL schaltet.

Talkline hat ja mal wieder gezeigt, wie man Kunden über die Talk-Cities ver*rscht

Ploetzliche Preisaenderungen ist man von diesem Anbieter schon lange gewohnt.

und andere Internet-CbCs erhöhen einfach mal schnell die Preise, ohne die Kunden darüber zu informieren.)

i.d.R. nicht in ameldepflichtigen Tarifen (Freenet-Business, Freenet-Sorglos, Arcor Easy, etc)

BTW: Nutzung von Compuserve Office für 0,9 ct/min 9-18h ist auch ueber alternative TNBs möglich; einfach 01914 als Einwahlnummer verwenden.

im offenen Internet-by-Call: ack; aber da herrscht ohnehin keine Kundenbindung und daher auch keine Notwendigkeit und falls der Kunde kein E-Mail-Account bei diesem Anbieter hat zudem keine Möglichkeit.

BTW: welcher Sprachtelefonie-Anbieter im offenen Call-by-Call informiert Kunden über Preisänderungen direkt? ;-)

So long.
fruli
Menü
[1.1.1.1] Keks antwortet auf fruli
05.02.2002 21:44
Benutzer fruli schrieb:
BTW: welcher Sprachtelefonie-Anbieter im offenen Call-by-Call informiert Kunden über Preisänderungen direkt? ;-)

01051 und 01058 sowie deren 3 und 2 Töchter - über die kostenlose Tarifansage.

Liebe Grüße, Keks.
blitztarif.de
Menü
[1.1.1.1.1] fruli antwortet auf Keks
05.02.2002 23:40
Benutzer Keks schrieb:

>> BTW: welcher Sprachtelefonie-Anbieter im offenen
>> Call-by-Call informiert Kunden über Preisänderungen direkt?

01051 und 01058 sowie deren 3 und 2 Töchter - über die kostenlose Tarifansage.

... wenn die Gegenstelle nicht sofort abnimmt, dann:

01051 & Töchter: ack.

01058-Töchter: hier (Bodensee) sehr oft keine Ansage

So long.
fruli
Menü
[1.1.2] NicoF antwortet auf teleschmid
05.02.2002 14:42
Benutzer teleschmid schrieb:
Benutzer NicoF schrieb:
Benutzer Cheeseburger schrieb:
Warum kann man eigentlich mit den 01058-Ablegern
zu
Genionnummern telefonieren und mit TeleBillig
nicht?

Die müssen es doch auch mal hinbekommen Gespräche
zu
Genion-Nummern durchzustellen!

Bis dann, dann

Cheese

Weil zu Genionnummern und anderer Festnetzanbieter (Arcor,
M-Net usw...) Interconnectengelte gezahlt werden müssen und dadurch verdienen die weniger und das hat Telebillig, Teledump und Telediscount eben unterbunden mit einer Überlastungsansage....


Cu
NicoF

Das gleiche Problem habe ich mit meiner Genion-Home Festnetznummer ebenfalls festgestellt.
Diese Rufnummern werden von "BT Ignite" geschaltet, auf der Webseite der RegTP gibt es ein RNB
(=Rufnummernblock) - Verzeichnis, in dem alle RNBs der in Deutschland tätigen Telefongesellschaften verzeichnet sind.
Telebillig erkennt die Anfänge der RNBs und meldet: "Leider ist es im Moment nicht möglich diese Rufnummer zu erreichen":
z.B. Genion-Home in Wolfenbüttel: 05331 / 359xxx und in München: 089 / 9916xxxx

Es sind eben nur Anschlüsse der DTAG zu erreichen. Mal wieder ein Vorteil, einen Anschluss bei der DTAG zu haben: Supergünstiges Call-by-Call und man ist wirklich von jeder anderen Telefongesellschaft aus erreichbar...und auch die Vorteile von T-DSL darf man nicht vergessen. (Ab 2 Stunden Internet pro Tag billiger als das Modemgetröpfel über Call-by-Call. Talkline hat ja mal wieder gezeigt, wie man Kunden über die Talk-Cities ver*rscht und andere Internet-CbCs erhöhen einfach mal schnell die Preise, ohne die Kunden darüber zu informieren.)

NEIN DANKE ich hole mir niemals wieder einen Anschluss bei der Telekom! Nur noch einen von der Konkurenz!
Und zur zeit reicht mir mein Genion-anschluss aus!
Und T-DSL- naja wenn mans halt brauch gibts auch andere Anbieter!

Cu
NicoF