Diskussionsforum
Menü

etwas noch zum Thema VoIP


01.02.2018 16:20 - Gestartet von ures

"Manche Anbieter sind nur zu diversen Auslandszielen oder zu Handys günstig" - das stimmt. Und mehr: Qualität ist nicht immer gut, Preise können sich ändern, also "who's perfect?".
"teltarif.de sammelt die Tarife aller wichtigen VoIP-Provider" - was bedeutet eigentlich Begriff "wichtige VoIP-Provider"? Wem wichtig? Nach welche snobistische Kriterien? Ich benutze VoIP am PC bald neun Jahre, immer günstig und meistens mit genügender Qualität. Und Jahr für Jahr sehe ich seltsame Situation: teltarif und andere Internet-Seiten sehen die Provider die ich benutze, gar nicht! Ich nehme nicht an dass ich besser informiert bin. Warum dann? Das Rätsel bleibt.
Ab und zu besuche ich die Seite http://progx.ch/PROGX_WEB/DE/alle-preise-voip-vergleichen.awp. Heute habe die Mobilfunktarife für Deutschland (als Beispiel) überprüft: 22 Provider von mehr als 60 bieten 1c/min. Selbstverständlich muss man die Tarife direkt bei den Anbieter überprüfen. Klar, gibt es noch andere, und viele. Z.B., für Telefonate nach ein bestimmtes Land suchte ich lange Zeit einen VoIP-Provider weltweit, fand aber in Deutschland. Und er wurde bei dieser schweizerischer Seite nicht erwähnt.
Es gibt noch etwas von manchen Provider (ca. 30?) die bei dieser schweizerischer Seite erwähnt wurden. Sie benutzen das selbe Software dass am Kundenrechner installiert wird. Mein Freund und ich gehören zu unterschiedlichen Provider, aber das Kommunikationsprogramm ist selbe. Ergebnis: ich rufe ihn nach Benutzername und kann mit ihm kostenlos quatschen.
Teltarif hat gut strukturierter "Tarif-Vergleich der VoIP-Anbieter". Etwas kann man aber implementieren: Ein Knopf (Link? Fenster?) "Ich kenne noch was" :-).

mfg
ures
Menü
[1] Kuch antwortet auf ures
01.02.2018 18:20

einmal geändert am 01.02.2018 18:21
Hallo,

Benutzer ures schrieb:

"teltarif.de sammelt die Tarife aller wichtigen VoIP-Provider"
- was bedeutet eigentlich Begriff "wichtige VoIP-Provider"? Wem wichtig? Nach welche snobistische Kriterien?

Also grundsätzlich sammeln wir alle VoIP-Tarife, wir schauen in der Regel aber auch auf die Nutzungsbedingungen der Provider. Und wenn da Sachen drinstehen wie "wir erlauben uns, die Preise jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern" o. ä. dann nehmen wir eben manchmal davon Abstand, den Anbieter zu listen. Also kein Snobismus, sondern ein kleiner Seriositäts-Check...

und andere Internet-Seiten sehen die Provider die ich benutze, gar nicht! Ich nehme nicht an dass ich besser informiert bin. Warum dann? Das Rätsel bleibt.

Begründung 1: siehe oben
Begründung 2: der Anbieter hat vielleicht versäumt, uns eine (aktuelle) Preisliste zu senden.

Teltarif hat gut strukturierter "Tarif-Vergleich der VoIP-Anbieter".

Danke für das Lob!

Etwas kann man aber implementieren: Ein Knopf (Link? Fenster?) "Ich kenne noch was" :-).

Das gibt's bereits: Einfach eine kurze Mail an info@teltarif.de senden, dann schauen wir uns das gerne an.

Alexander Kuch
Menü
[1.1] Wechseler antwortet auf Kuch
01.02.2018 19:21
Benutzer Kuch schrieb:
Hallo,

Benutzer ures schrieb:

"teltarif.de sammelt die Tarife aller wichtigen VoIP-Provider"
- was bedeutet eigentlich Begriff "wichtige VoIP-Provider"? Wem wichtig? Nach welche snobistische Kriterien?

Also grundsätzlich sammeln wir alle VoIP-Tarife, wir schauen in der Regel aber auch auf die Nutzungsbedingungen der Provider. Und wenn da Sachen drinstehen wie "wir erlauben uns, die Preise jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern" o. ä. dann nehmen wir eben manchmal davon Abstand, den Anbieter zu listen. Also kein Snobismus, sondern ein kleiner Seriositäts-Check...

Die Gefahr per Drittanbieter-Inkasso über den Tisch gezogen zu werden, wie in der vom Teletext betreuten Sparvorwahl-Hütchenspielerbranche besteht bei VoIP nicht.

Der VoIP-Anbieter muß seinem Geld schon selbst hinterherlaufen und wenn er seinen Kunden bescheißt, kommt dieser nie wieder und produziert einen Chargeback.

Der globale Wettbewerb bei VoIP-Leistungen funktioniert hervorragend und die Preise knapp oberhalb der Terminierungsentgelte spiegeln das wieder - anders als bei der Abzocke im offenen Call by Call mit zig Zeitfenstern und Briefkastenfirmen. Das war nie etwas anderes als Pseudo-Marktliberalisierung, die das zeitgleich angebrochene Internet-Zeitalter komplett obsolet gemacht hat.
Menü
[1.2] ures antwortet auf Kuch
01.02.2018 23:11
Ja, klar, keiner mag "wir erlauben uns, die Preise jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern" zu lesen. Ihre Logik ist klar. Also, VoIP-Tarifrechner basiert sich auf sicheren Quellen ... und gibt unten "Alle Angaben ohne Gewähr" an. :-) Ich schätze das als normal, und empfehle nicht, alle Anbieter nassforsch darzustellen. Teltarif könnte etwas weniger Anbieter aussondern, aber Zusatzinfo angeben: "aufpassen, in AGB steht XXX".

Wechseler: "Der globale Wettbewerb bei VoIP-Leistungen funktioniert hervorragend ..." - stimmt! Konkurrenz zwingt den Anbieter zur Höflichkeit. Neun Jahre benutze VoIP von verschiedene Provider und niemals Betrugsopfer geworden.

"Begründung 2: der Anbieter hat vielleicht versäumt, uns eine (aktuelle) Preisliste zu senden" - und was weiter, Kündigung? "Klopfet an, so wird euch aufgetan".

"eine kurze Mail an info@teltarif.de" - OK. Mal sehen, vielleicht bleibt was in meinen "Vorräten"? :-)

mfG
ures