Diskussionsforum
Menü

Abzocke mit Belcotel


20.09.2018 13:26 - Gestartet von irmahag
Meine (schwerhörige) Mutter ist gerade erst auf die Belcotel Betrugsmasche hereingefallen. Statt einer Telefonrechnung von üblicherweise ca. 30-35€ hat sie für August eine Rechnung über 91€ erhalten - Anteil (günstige?) Vorwahl ca. 54€. Weiss jemand, ob man da was machen kann, um das Geld wieder zu bekommen?
Menü
[1] drkla76 antwortet auf irmahag
14.08.2019 11:35
Gerade habe ich selbst eine Abrechnung der Firma Belcotel für den Zeitraum 16.6 bis zum 17.7 erhalten. Der Minutenbetrag liegt bei 1,30 Euro.
Feedback von der Firma Belcotel, man möge doch die Tarifansage hören. Nur hier war ein andere Betrag genannt worden.
Hat jemand auch solch eine Erfahrung in den letzten Monaten erfahren?


Wir werden diesen Betrag erst mal nicht bezahlen
Menü
[1.1] Heindelfin antwortet auf drkla76
21.11.2019 19:11
Benutzer drkla76 schrieb:
Gerade habe ich selbst eine Abrechnung der Firma Belcotel für den Zeitraum 16.6 bis zum 17.7 erhalten. Der Minutenbetrag liegt bei 1,30 Euro.
Feedback von der Firma Belcotel, man möge doch die Tarifansage hören. Nur hier war ein andere Betrag genannt worden. Hat jemand auch solch eine Erfahrung in den letzten Monaten erfahren?


Wir werden diesen Betrag erst mal nicht bezahlen

Hallo drkla76,
wir haben gerade einen laufenden Fall der gleichen Art mit Belcotel, 200fache Berechnung gegenüber der ursprünglichen Tarifansage. Wir suchen weitere Fälle als Indizien. Auch wir werden den Betrag erst einmal nicht bezahlen.
Menü
[1.2] Heindelfin antwortet auf drkla76
09.01.2020 18:41
Benutzer drkla76 schrieb:
Gerade habe ich selbst eine Abrechnung der Firma Belcotel für den Zeitraum 16.6 bis zum 17.7 erhalten. Der Minutenbetrag liegt bei 1,30 Euro.
Feedback von der Firma Belcotel, man möge doch die Tarifansage hören. Nur hier war ein andere Betrag genannt worden. Hat jemand auch solch eine Erfahrung in den letzten Monaten erfahren?


Wir werden diesen Betrag erst mal nicht bezahlen

Wir haben das Gleiche zu beanstanden vom September 2019 und wollen dagegen vorgehen u.u. vor Gericht. mehrere Zeugen wären von großem Vorteil !
Informationsaustausch unter heindelfin@yahoo.de
Menü
[2] hrgajek antwortet auf irmahag
21.11.2019 19:24
Hallo,

Benutzer irmahag schrieb:
Meine (schwerhörige) Mutter ist gerade erst auf die Belcotel Betrugsmasche hereingefallen. Statt einer Telefonrechnung von üblicherweise ca. 30-35€ hat sie für August eine Rechnung über 91€ erhalten - Anteil (günstige?) Vorwahl ca. 54€. Weiss jemand, ob man da was machen kann, um das Geld wieder zu bekommen?

Bekommt sie diese Kosten über die Telekom-Rechnung abgerechnet?

Dann sofort mit der Telekom (Telefon 0800-3301000 --> "Rechnung") Kontakt aufnehmen und darum bitten, den Call-by-Call-Anteil aus der Rechnung raus zu nehmen. Dabei die Telekom fragen, ob sie die unstrittige Rechnung zur Telekom von Hand überweisen soll (Aktenzeichen/Buchungszeichen geben lassen) oder ob die Telekom den reduzierten Betrag vom Konto automatisch abbucht.

Es wichtig, dass die Telekom ihr Geld bekommt, sonst leiern die ihr eigenes Inkasso an und die sind ja "relativ" unschuldig (außer, dass die T-Preise zum Call-by-Call verleitet haben...

Mit Belcotel Kontakt aufnehmen und dort die Rechnung reklamieren.

http://www.belcotel.de/impressum.php

Alles notieren (wer was wann wie wohin telefoniert, welche Rechnungen sind gekommen, was wurde an die Telekom gezahlt und so weiter.

Wenn später Briefe vom Anwalt/Inkasso kommen, keinen Schreck bekommen, sondern kühlen Kopf bewahren.

Uns weiter berichten, wie die Geschichte ausgeht.
Menü
[2.1] TechNick antwortet auf hrgajek
22.11.2019 00:41
Benutzer hrgajek schrieb:
Hallo, Alles notieren (wer was wann wie wohin telefoniert, welche Rechnungen sind gekommen, was wurde an die Telekom gezahlt und so weiter.

Wenn später Briefe vom Anwalt/Inkasso kommen, keinen Schreck bekommen, sondern kühlen Kopf bewahren.

Uns weiter berichten, wie die Geschichte ausgeht.

Ob das nach über einem Jahr noch funktioniert?
Menü
[3] Heindelfin antwortet auf irmahag
09.01.2020 18:52
Benutzer irmahag schrieb:
Meine (schwerhörige) Mutter ist gerade erst auf die Belcotel Betrugsmasche hereingefallen. Statt einer Telefonrechnung von üblicherweise ca. 30-35€ hat sie für August eine Rechnung über 91€ erhalten - Anteil (günstige?) Vorwahl ca. 54€. Weiss jemand, ob man da was machen kann, um das Geld wieder zu bekommen?

Wir haben das Gleiche zu beanstanden vom September 2019 und wollen dagegen vorgehen u.u. vor Gericht. mehrere Zeugen wären von großem Vorteil !
Informationsaustausch unter heindelfin@yahoo.de
Menü
[4] Uwr antwortet auf irmahag
09.04.2021 10:32
Auch bei uns versucht Belcotel uns eine überhöhte Rechnung unterzuschieben.
Am 23.02.21 gegen 21:30 Uhr wurde vor Gesprächsbeginn mit 010040 klar angesagt : 1,4 ct/ Min. Auch im Internet konnte man bei billigvorwahlen.de diesen Betrag nachlesen.
Belcotel will nun aber 1,4€/ Min abrechnen. Die Aussage: „man hätte die Pflicht sich vorher auf Ihrer WebSeite zu erkundigen. Da würde der richtige Preis von 1,4€/Min stehen. Da frage ich mich doch, wozu es dann das Gesetz zur vorherigen Kostenansage gibt, wenn die plötzlich nichts mehr gelten soll???