Diskussionsforum
Menü

Mag sein


18.01.2018 10:04 - Gestartet von Mister79
das dies in den USA klappt aber in Deutschland wird man damit keinen Massenmarkt erreichen. Kann ich mir nur schwer vorstellen, dass eine Mehrzahl an Kunden an ein Abo Modell interessiert sind.
Menü
[1] mikiscom antwortet auf Mister79
18.01.2018 18:03
Benutzer Mister79 schrieb:
das dies in den USA klappt aber in Deutschland wird man damit keinen Massenmarkt erreichen. Kann ich mir nur schwer vorstellen, dass eine Mehrzahl an Kunden an ein Abo Modell interessiert sind.

Es gibt auch in DE Leute die für Filme und Musik aus dem Netz Abos abschließen. Warum dann nicht auch bei Autos, erst recht bei Nobel-Autos? Zwar nicht Ferrari, aber trotzdem "höher". Wenn alles kostenlos wäre, wär's keine Nobelmarke mehr und man könnte sich nicht vor anderen zum angeben zeigen.
Menü
[1.1] sushiverweigerer antwortet auf mikiscom
27.07.2019 13:21

Es gibt auch in DE Leute die für Filme und Musik aus dem Netz Abos abschließen. Warum dann nicht auch bei Autos, erst recht bei Nobel-Autos?

Unpassender Vergleich.

Das Auto mit dem Multimediasystem zahlst du ja eh schon, warum also nochmal für eine Funktion zahlen, die den Hersteller praktisch nichts kostet?

Wenn du auf deinem Smartphone eine App installierst, musst du dafür an den Smartphone-Hersteller auch nichts extra zahlen. Das ist der passende Vergleich.
Menü
[1.1.1] teufel2k antwortet auf sushiverweigerer
31.07.2019 11:18
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

Es gibt auch in DE Leute die für Filme und Musik aus dem Netz Abos abschließen. Warum dann nicht auch bei Autos, erst recht bei Nobel-Autos?

Unpassender Vergleich.

Das Auto mit dem Multimediasystem zahlst du ja eh schon, warum also nochmal für eine Funktion zahlen, die den Hersteller praktisch nichts kostet?

Wenn du auf deinem Smartphone eine App installierst, musst du dafür an den Smartphone-Hersteller auch nichts extra zahlen. Das ist der passende Vergleich.

Naja, aber dein Vergleich Hinkt auch... Denn beim Smartphone muss ich auch für die extra Funktionalität ggf. extra bezahlen und wenn ich Pech habe sogar monatlich. Nicht alles ist kostenlos.

Hier lässt sich halt BMW den ganzen extra Schnickschnack für die Abstimmung mit Apple bzw. Einhaltung der Apple Carplay Spezifikationen bezahlen... Was ist daran unüblich? Ich würde mir als Hersteller so ein Extra auch bezahlen lassen, warum sollte BMW diese Mehrarbeit kostenlos anbieten? Weil andere Hersteller die weniger Marktanteile haben das machen?

Softwareentwicklung ist nicht kostenlos, auch wenn kostenlose Apps dies manchmal vermitteln!

Achja... Extras kosten im Automobil Umfeld immer (zu) viel Geld... besonders bei den Premium Marken.