Diskussionsforum
Menü

DAB-Hater in 3...2...1...


15.01.2018 17:08 - Gestartet von Rotbaertchen
...ceterum censeo UKW esse delendam
Menü
[1] lucky2029 antwortet auf Rotbaertchen
15.01.2018 17:45
Benutzer Rotbaertchen schrieb:
...ceterum censeo UKW esse delendam

Naja "vernichten" (sorry mein Latein ist nicht so gut). Muss man UKW ja nicht direkt. Es reicht schon wie in Bayern das DAB+ Netz vernünftig mit einer großen Anzahl von Programmen aufzubauen. Auf meinen Wohnort NRW bezogen müssen die bisherigen UKW Sender auch nicht unbedingt umziehen. Jeder neue Sender über DAB+ bringt ein Stück mehr Auswahl, welche es hier über UKW einfach nicht gibt. Die wirkliche Angst der etablierten Sender ist übrigens nicht weniger Reichweite, sondern mehr Konkurrenz. Plötzlich muss man noch arbeiten und Leistung bringen für sein Geld. Wo kommen wir denn da hin ;-)
Menü
[1.1] Mister79 antwortet auf lucky2029
15.01.2018 18:00
Benutzer lucky2029 schrieb:
Die wirkliche Angst der
etablierten Sender ist übrigens nicht weniger Reichweite, sondern mehr Konkurrenz. Plötzlich muss man noch arbeiten und Leistung bringen für sein Geld. Wo kommen wir denn da hin ;-)

Naja gut aber ein Programm ohne regionale Anpassungen sind auch bei vielen Sendern uninteressant. Was juckt mich ein Radiosender, wenn dieser Nachrichten und Staus meldet aber aus ganz anderen Regionen?

Ich höre manche Sender über DAB+ aus anderen Regionen aber die Nachrichten passen dann doch irgendwie nicht rein. Es hat seine Vorteile und auch Nachteile. Aber wie lange hat sich DAB jetzt gehalten? Jetzt kommt DAB+ und wie lange wird sich das halten? Ähnlich DVBT. Die Zyklen sind einfach zu kurz für solche Medien. Meine Meinung. DAB selbst hatte ich nie und DAB+ nur weil es kostenlos ohne Aufpreis im Auto dabei gewesen ist. Zuhause gibt es nur Spotify und sollte es mal Radio sein, kommt dieses aus dem www. Da ist selbst die Qualität teilweise noch besser.
Menü
[1.1.1] lucky2029 antwortet auf Mister79
16.01.2018 00:39
Benutzer Mister79 schrieb:
Was juckt mich ein Radiosender, wenn dieser Nachrichten und Staus meldet aber aus ganz anderen Regionen?
Es gibt auch für NRW Investoren die Interesse haben neue lokale Radiosender über DAB+ zu verbreiten. Leider steckt hier die Politik mit der Landesmedienanstalt, dem Privatradio NRW und dem WDR unter einer Decke. Und da ist es egal ob Rot, Schwarz, Gelb oder Grün.
Und wer hört heutzutage noch Verkehrsmeldungen? Dafür gibt es Navigation mit Livedaten oder einen extra Sender der einfach nur die lokalen Staumeldungen in einer Endlosschleife überträgt.


>Aber wie lange hat sich DAB jetzt
gehalten? Jetzt kommt DAB+ und wie lange wird sich das halten? Ähnlich DVBT. Die Zyklen sind einfach zu kurz für solche Medien. Meine Meinung. DAB selbst hatte ich nie und DAB+ nur weil es kostenlos ohne Aufpreis im Auto dabei gewesen ist.

Sicher das weiß man nicht. Ich kann dir aber versprechen UKW wird es irgendwann nicht mehr geben und vermutlich auch kein DAB+. Das kann in 10 Jahren soweit sein oder erst in 20 Jahren. Wer weiß das schon... Es gibt bereits erste Internetradios die nicht mehr verwendet werden können, weil die Hersteller den Support für ältere Geräte deaktivieren. Das Thema wirst du also immer und überall antreffen und aus meiner Sicht ist ein offenes vom Staat mit getragenes System dabei noch die bessere Wahl. Das perfekte System was alles auf ewig ablösen kann, wird es nicht geben.
Menü
[1.1.1.1] Dieter Gebhardt antwortet auf lucky2029
16.01.2018 06:54
Benutzer lucky2029 schrieb:
Und wer hört heutzutage noch Verkehrsmeldungen? Dafür gibt es Navigation mit Livedaten oder einen extra Sender der einfach nur die lokalen Staumeldungen in einer Endlosschleife überträgt.

Ich höre immer noch Verkehrsnachrichten, weil ich nur mit diesen weiträumige Stauumfahrungen planen kann. Anleitungen via Navi führen mich zu oft in überlastete Umgebungen. Ausserdem möchte ich gerne wissen, was los ist und kann dann selbst entscheiden, wie ich fahre.

Ansonsten muss DAB+ noch warten, bis ein Radio aufgibt und ein Ersatz
nötig wird oder UKW abgeschaltet wird. Dann allerdings ist in meinen Autos nur noch Musik aus der Konservendise abgesagt, ein Austausch ist mir deutlich zu teuer, ebenso die aktuell existierenden Nachrüstmöglichkeiten.
Menü
[1.2] Wechseler antwortet auf lucky2029
15.01.2018 20:02
Benutzer lucky2029 schrieb:
Jeder neue Sender über DAB+ bringt ein Stück mehr Auswahl, welche es hier über UKW einfach nicht gibt. Die wirkliche Angst der etablierten Sender ist übrigens nicht weniger Reichweite, sondern mehr Konkurrenz. Plötzlich muss man noch arbeiten und Leistung bringen für sein Geld. Wo kommen wir denn da hin ;-)

Es freuen sich vor allem die Gerätehersteller im Goldrausch. Werde ich deswegen jetzt losrennen und ein DABplus-Radio kaufen? Nein, denn ich höre schon seit 1999 kein Radio mehr.