Diskussionsforum
Menü

Zugriff auf die ausgedruckten Dokumente


15.01.2018 09:58 - Gestartet von kammann
"Google greift auf die Dokumente allein zu dem Zweck zu, den Druckvorgang zu verbessern."
Das ist aber nett von Google. In den Datenschutzbestimmungen von Google, die auch für Google Print gelten, steht wer außer Google noch Zugriff auf die Daten erhält:

"Wir werden personenbezogene Daten an Unternehmen, Organisationen oder Personen außerhalb von Google weitergeben, wenn wir nach Treu und Glauben davon ausgehen dürfen, dass der Zugriff auf diese Daten oder ihre Nutzung, Aufbewahrung oder Weitergabe vernünftigerweise notwendig ist, um
geltende Gesetze, Vorschriften oder Rechtsverfahren einzuhalten oder einer vollstreckbaren behördlichen Anordnung nachzukommen."

Google entscheidet also nach "Treu und Glauben", wer "vernünftigerweise" noch alles Zugriff auf die persönlichen Daten des Nutzer erhält. Mit "geltenden Gesetze" sind allen voran die Gesetze der USA gemeint, denn der Dienst wird auch für europäischen Nutzer durch die Google Inc mit Sitz in den USA erbracht.

Gerade beim Drucken von zu Hause besteht doch keine Notwendigkeit, einen Druckjob an einen lokalen Drucker über einen Cloudservice zu schicken.
Jeder Google-Cloud fähiger Druck lässt sich auch aus dem lokalen Netz ansprechen (per LPD/Line Print Daemon) - Apps für Tablet&Smartphones gibt es hierfür natürlich auch (z.B. Let's Print Droid), so dass ein direktes Ausdrucken ohne Cloudservice möglich ist.