Diskussionsforum
Menü

Was bringt es für Deutschland?


15.01.2018 20:55 - Gestartet von Kabelanschluss
Solange es keine oder nicht bezahlbare LTE Flatrates gibt wie zb in Österreich??
Menü
[1] hustensaftheinz antwortet auf Kabelanschluss
15.01.2018 22:04
Benutzer Kabelanschluss schrieb:
Solange es keine oder nicht bezahlbare LTE Flatrates gibt wie zb in Österreich??

dafür haben die leute in österreich auch mehr geld. so ist die "durchschnittsrente" in österreich 800 euro höher als in deutschland. man muss alles ins verhältnis setzen.
Menü
[1.1] Wiesodenn antwortet auf hustensaftheinz
15.01.2018 23:49
Benutzer hustensaftheinz schrieb:
Benutzer Kabelanschluss schrieb:
Solange es keine oder nicht bezahlbare LTE Flatrates gibt wie zb in Österreich??

dafür haben die leute in österreich auch mehr geld. so ist die "durchschnittsrente" in österreich 800 euro höher als in deutschland. man muss alles ins verhältnis setzen.

Häää wo ist da der Zusammenhang bzw der Vergleich...
Menü
[1.1.1] Otomo antwortet auf Wiesodenn
16.01.2018 18:23
mussten die österreichischen Netzbetreiber auch über 100 Milliarden an den Staat zahlen, um Mobilfunkfrequenzen zu ersteigern? Diese Beträge müssen in Deuutschland erstmal wieder eingespielt werden.
Menü
[1.1.1.1] Wiesodenn antwortet auf Otomo
16.01.2018 19:02
Da gab es mal ein Vergleich mit Österreich bezüglich der
Ausgaben für Frequenzen. Weiß es nicht mehr genau
Aber auch in Österreich mussten die Anbieter zahlen.

Aber eben „im Rahmen“. Die Gier des D Staates im Bezug auf
Die Vergabe ist schon einmalig



Benutzer Otomo schrieb:
mussten die österreichischen Netzbetreiber auch über 100 Milliarden an den Staat zahlen, um Mobilfunkfrequenzen zu ersteigern? Diese Beträge müssen in Deuutschland erstmal wieder eingespielt werden.

Menü
[1.1.1.1.1] Beschder antwortet auf Wiesodenn
16.01.2018 19:43
Benutzer Wiesodenn schrieb:


Aber eben „im Rahmen“. Die Gier des D Staates im Bezug auf Die Vergabe ist schon einmalig

Den Zusammenhang zwischen einer Versteigerung und Gier verstehe ich nicht. Sind es nicht die Netzbetreiber die die Kaufsummen für die Frequenzen gierig nach oben getrieben haben?

Menü
[1.1.1.1.1.1] Wiesodenn antwortet auf Beschder
16.01.2018 19:51
Benutzer Beschder schrieb:
Benutzer Wiesodenn schrieb:


Aber eben „im Rahmen“. Die Gier des D Staates im Bezug auf Die Vergabe ist schon einmalig

Den Zusammenhang zwischen einer Versteigerung und Gier verstehe ich nicht. Sind es nicht die Netzbetreiber die die Kaufsummen für die Frequenzen gierig nach oben getrieben haben?



Ja, weil der Stadt es zugelassen hat. Und er hat sich köstlich bezahlen lassen.
Der Staat reguliert doch eh wo er kann, also hätte er auch hier regulieren können.

Aber indirekt hast du ja recht, das hätte ja nicht bedeutet dass die Netzbetreiber damit günstigere Tarife eingeführt hätten.