Diskussionsforum
  • 12.12.2017 17:02
    3x geändert, zuletzt am 12.12.2017 17:07
    Pitt_g schreibt

    Das ist heftig

    wenn Geräte noch innerhalb der Garantie Akkuprobleme haben hat Apple den Mangel zu beheben, und nicht Sabotage zu betreiben und das Gerät für den Kunden nicht ersichtlich, teils prophylaktisch in den Notlauf zu setzen,
    sorry, da hört für mich der Spass auf.
    Ähnliches hat HP vor 10 Jahren mit Nvidia Chipsatz basierten Laptops betrieben.
    Einfach mal via BIOS Update den Lüfter mit für Laptops unerträglicher Lautstärke laufen lassen.
    http://www.tomshardware.com/news/HP-Having-Nvidia-Chipset-Issues,7669.html

    Wer nach Ablauf der Garantie Probleme bekam wurde im Regen stehen gelassen
  • 12.12.2017 20:55
    michaelmess antwortet auf Pitt_g
    Benutzer Pitt_g schrieb:
    > wenn Geräte noch innerhalb der Garantie Akkuprobleme haben hat
    >
    Apple den Mangel zu beheben, und nicht Sabotage zu betreiben
    >
    und das Gerät für den Kunden nicht ersichtlich, teils
    >
    prophylaktisch in den Notlauf zu setzen,
    > sorry, da hört für mich der Spass auf.
    > Ähnliches hat HP vor 10 Jahren mit Nvidia Chipsatz basierten
    >
    Laptops betrieben.
    > Einfach mal via BIOS Update den Lüfter mit für Laptops
    >
    unerträglicher Lautstärke laufen lassen.
    > http://www.tomshardware.com/news/HP-Having-Nvidia-Chipset-Issues,7669.html
    >
    > Wer nach Ablauf der Garantie Probleme bekam wurde im Regen
    >
    stehen gelassen

    Man nennt das auch "Geplante Obsoleszenz".

    So wird der Nutzer genötigt, etwas Neues zu kaufen, da er den IPhone-Akku, von versierten Bastlern mal abgesehen, nicht selber wechseln kann.

    Umweltfreundlich ist so was nicht und gehört verboten.
  • 12.12.2017 22:27
    Marty McFly antwortet auf michaelmess
    Benutzer michaelmess schrieb:

    > Man nennt das auch "Geplante Obsoleszenz".

    Und bei jedem Gerät, das eine Herstellercloud (wozu auch immer) benötigt, ist durch deren Abschaltung genau das auf die Minute genau planbar!
  • 12.12.2017 21:14
    Pagerfan antwortet auf Pitt_g
    Benutzer Pitt_g schrieb:
    > wenn Geräte noch innerhalb der Garantie Akkuprobleme haben hat
    >
    Apple den Mangel zu beheben, und nicht Sabotage zu betreiben
    Da nehmen sich die Hersteller (fast) alle nichts. Akku ist ein Verschleißteil und fällt nicht unter die Garantie und bei der Gewährleistung reden sie sich mit der "Beweislast-Umkehr-Umkehr" nach 6 Monaten raus.

    Ich kann deshalb die Leute nicht verstehen, die sagen, dass ein fest verbauter Akku kein Problem sei, da ist doch Powerbanks gibt.
    Ich will doch nicht die ganze Zeit die Powerbank an der Leine Gassi führen. Außerdem klappt auch das irgendwannn nicht mehr, wenn der Akkus erstmal richtig platt ist.

    Bei meinem Asus-Tablet muss der Akku nach 2 Jahren 2-3 mal am Tag aufgeladen werden. Das wars dann wohl bald.
  • 13.12.2017 07:30
    Pitt_g antwortet auf Pagerfan
    > Bei meinem Asus-Tablet muss der Akku nach 2 Jahren 2-3 mal am
    >
    Tag aufgeladen werden. Das wars dann wohl bald.

    Ich hab festgestellt, dass bei mir wohl irgendwie Zuviel Akku Last via GPS erzeugt wird.
    Dass der Akku nicht unbedingt zu den Teilen gehört die gross unter Garantie stehen ist klar, nur das ist nicht mehr im Rahmen dessen was unter einem Bugfix zu verstehen ist und sich jemand mMn um den Austausch von Akkus drücken möchte.
    Selbst HP hat Jahre später noch Akkus in Austauschprogrammen, wobei es da wohl andere Gründe dafür gab.
    Samsung Galaxy Note 7 ist auch wieder eine andere Story.
    Wobei die Geschichte hier u:u. sogar Apple wieder in die Hände spielt, da der von Privat an Privat Gebrauchtmarkt etwas gestört wird.