Diskussionsforum
  • 29.12.2017 12:52
    einmal geändert am 29.12.2017 12:53
    ServoAntonio schreibt

    Austauschbarer Akku siegt!

    Tja auch wenn ich das mal sagen muss aber der Austauschbare Akku siegt und kostet im Samsung Store in Berlin nur 25€. Ich bleibe bei mein Galaxy S5 LTE+.
  • 30.12.2017 08:05
    Tyrannosaurus antwortet auf ServoAntonio
    Benutzer ServoAntonio schrieb:
    > Tja auch wenn ich das mal sagen muss aber der Austauschbare
    >
    Akku siegt und kostet im Samsung Store in Berlin nur 25€. Ich
    >
    bleibe bei mein Galaxy S5 LTE+.

    Na dann, herzlichen Glückwunsch.Es muss ja auch Menschen geben, die sich mit drittklassigen Geräten zufrieden geben. :D
  • 30.12.2017 15:04
    br403 antwortet auf Tyrannosaurus
    RE: StreamON ist eine Mogelpackung
    Benutzer Tyrannosaurus schrieb:
    > Benutzer ServoAntonio schrieb:
    > > Tja auch wenn ich das mal sagen muss aber der Austauschbare
    > >
    Akku siegt und kostet im Samsung Store in Berlin nur 25€. Ich
    > >
    bleibe bei mein Galaxy S5 LTE+.
    >
    > Na dann, herzlichen Glückwunsch.Es muss ja auch Menschen geben,
    >
    die sich mit drittklassigen Geräten zufrieden geben. :D

    Na so krass würde ich es nicht formulieren, aber der Trend geht auch bei Android zum fest verbauten Akku. Mein Testgerät, ein Nokia 3 ist auch fest verschlossen.

    Ohne Wechselakku ist es auch viel einfacher das Gerät wasserdicht zu machen, ein großer Vorteil wie ich finde.
  • 30.12.2017 15:39
    hornyboy antwortet auf Tyrannosaurus
    Benutzer Tyrannosaurus schrieb:
    > Benutzer ServoAntonio schrieb:
    > > Tja auch wenn ich das mal sagen muss aber der Austauschbare
    > >
    Akku siegt und kostet im Samsung Store in Berlin nur 25€. Ich
    > >
    bleibe bei mein Galaxy S5 LTE+.
    >
    > Na dann, herzlichen Glückwunsch.Es muss ja auch Menschen geben,
    >
    die sich mit drittklassigen Geräten zufrieden geben. :D
    Jepp...nicht jeder kann sich so einen angebissenen Apfel leisten um zu zeigen wer er ist....logisch oder? :D Nicht vergessen,in einem Apfel steckt zu 50% Technik von einem drittklassigen Gerät....nur so am rande erwähnt... :D
  • 31.12.2017 06:57
    Tyrannosaurus antwortet auf hornyboy
    Benutzer hornyboy schrieb:

    > Jepp...nicht jeder kann sich so einen angebissenen Apfel
    >
    leisten um zu zeigen wer er ist....logisch oder?

    verlangt ja auch niemand.

    > vergessen,in einem Apfel steckt zu 50% Technik von einem
    >
    drittklassigen Gerät....nur so am rande erwähnt... :D

    woher willst du das wissen? hast du das iPhone, das du angeblich 3 wochen besessen hast, auseinander geschraubt?
    Auf jeden ist das Betriebssystem, mit dem du ja hoffnungslos überfordert warst, um Welten besserund allein das ist schon sein Geld wert :D
  • 31.12.2017 13:50
    Macuser antwortet auf hornyboy
    Benutzer hornyboy schrieb:
    > Benutzer Tyrannosaurus schrieb:
    > > Benutzer ServoAntonio schrieb:
    > > > Tja auch wenn ich das mal sagen muss aber der Austauschbare
    > > >
    Akku siegt und kostet im Samsung Store in Berlin nur 25€. Ich
    > > >
    bleibe bei mein Galaxy S5 LTE+.
    > >
    > > Na dann, herzlichen Glückwunsch.Es muss ja auch Menschen geben,
    > >
    die sich mit drittklassigen Geräten zufrieden geben. :D
    > Jepp...nicht jeder kann sich so einen angebissenen Apfel
    >
    leisten um zu zeigen wer er ist....logisch oder? :D Nicht
    >
    vergessen,in einem Apfel steckt zu 50% Technik von einem
    >
    drittklassigen Gerät....nur so am rande erwähnt... :D

    Ha ha hadie Android doof Geräte haben unendlich Leistung und können noch nicht mal ein Drittel davon abrufen! Der Grund ist das Betriebssystem, welches auch Ressourcen verwaltet!!!
    Bei Apple  kommt alles aus einer Hand. Softund Hardware funktionieren 100% zusammen.
    Und das ist auch der Grund, warum ein altes iPhone 6 einem Gallaxy S6 immer noch Performance in die Schranken weisen kann.
    Mal abgesehen davon ist Apple mehr...
    Die Hand off Funktion, die einen erlaubt angefangene Mails am iPad oder MacBook weiter zuschreiben, Nachrichten oder Anrufe kommen ohne zu tun des Nutzers überall an, so dasder Nutzer nicht erst sein Handy suchen muss. Die iCloud und das Drive dazu und und und...
    Wer mit seinen Geräten arbeitet, der kommt an Apple nicht vorbei. Denn diese Geräte arbeiten für den Nutzer und ersparen einen somit eine Menge Zeit!
    Und wer einmal mit Apple gearbeitet hat, der merkt das Windows und Android nur ne Notlösung ist ;)
  • 01.01.2018 16:18
    einmal geändert am 01.01.2018 16:25
    Oetker antwortet auf Macuser
    Benutzer Macuser schrieb:

    >.
    > Mal abgesehen davon ist Apple mehr...

    > Wer mit seinen Geräten arbeitet, der kommt an Apple nicht
    >
    vorbei. Denn diese Geräte arbeiten für den Nutzer und ersparen
    >
    einen somit eine Menge Zeit!
    > Und wer einmal mit Apple gearbeitet hat, der merkt das Windows
    >
    und Android nur ne Notlösung ist ;)

    Wo lebst Du denn? Wir haben in der Firma Mitte 2015 alle mobilen Geräte auf iOS umgestellt. Das war ein großer Fehler, der in diesem Jahr auch bereinigt wird. Produktives Arbeiten ist damit so gut wie unmöglich, weil es schon an den Grundfunktionen fehlt. Und passende Apps sind auch kaum zu finden. Bis auf das reine Telefonieren und Fotos können die Geräte ja so gut wie nichts, was einem im Alltag weiterhilft, vor allem im Vergleich mit Android. Und für die einfachen Dinge braucht man immer mehr Bedienschritte als bei Android. Dazu kommen dann auch noch die unterschiedlichen Gesten auf iPhone und iPad, die generell inkonsistente und unlogische Bedienung von iOS und die ständige Sabotage durch fehlerhafte Updates. Auf jede zweite Frage der Mitarbeiter zu den iOS Geräten ist die Antwort "Sorry, das geht mit iOS leider nicht". Davon abgesehen ist die Qualiät der Geräte eher schlecht, einige iPhones sind bereits defekt und zwei iPads drücken nach einem Ladevorgang regelmäßig das Display aus dem Gehäuse, weil der Akku sich aufbläht.
  • 04.01.2018 06:27
    terry_mccann antwortet auf Macuser
    Benutzer Macuser schrieb:

    > Ha ha hadie Android doof Geräte haben unendlich Leistung und
    >
    können noch nicht mal ein Drittel davon abrufen! Der Grund ist
    >
    das Betriebssystem, welches auch Ressourcen verwaltet!!!
    >
    Bei Apple  kommt alles aus einer Hand. Softund Hardware
    >
    funktionieren 100% zusammen.

    > Und wer einmal mit Apple gearbeitet hat, der merkt das Windows
    >
    und Android nur ne Notlösung ist ;)

    So ein Schwachsinn. Und eine Rechtschreibprüfung hat Dein tolles Eiergerät auch nicht, wie es scheint.
  • 01.01.2018 01:47
    BartS antwortet auf hornyboy
    Benutzer hornyboy schrieb:
    > Benutzer Tyrannosaurus schrieb:
    > > Benutzer ServoAntonio schrieb:
    > > > Tja auch wenn ich das mal sagen muss aber der Austauschbare
    > > >
    Akku siegt und kostet im Samsung Store in Berlin nur 25€. Ich
    > > >
    bleibe bei mein Galaxy S5 LTE+.
    > >
    > > Na dann, herzlichen Glückwunsch.Es muss ja auch Menschen geben,
    > >
    die sich mit drittklassigen Geräten zufrieden geben. :D
    > Jepp...nicht jeder kann sich so einen angebissenen Apfel
    >
    leisten

    Eher "will". Die Zahl derjenigen, die auf Apple-Produkte verzichten, weil sie es sich finanziell nicht erlauben können, dürfte eher gering sein, zumal die ja i.d.R. in Form von Monatsraten (Handyvertrag) finanziert werden können.
  • 01.01.2018 15:49
    ServoAntonio antwortet auf grafkrolock
    Benutzer grafkrolock schrieb:
    > Den Akku beim iPhone zu wechseln kostet 10 Euro für selbigen
    >
    und zehn Minuten Arbeit.

    Das mag zwar sein, aber der Akku von Samsung beinhaltet ja auch mehr Akkukapazität, als die Apple Akkus, was es natürlich auch ein bisschen teuer macht. Und ein NFC Chip ist auch noch im Akku integriert. Außerdem kauft man ja nicht alle 2 Monate einen neuen Akku.
  • 03.01.2018 11:36
    Raisuli antwortet auf grafkrolock
    Benutzer grafkrolock schrieb:
    > Den Akku beim iPhone zu wechseln kostet 10 Euro für selbigen
    >
    und zehn Minuten Arbeit.
    Ich gehe auch davon aus, dass 29€ den realen Preis für einen Akkutausch darstellt. Man sollte ja auch fairer weise berücksichtigen, dass es mit den reinen 10 Minuten für den Tausch nicht getan ist. Das heisst aber auch 200% Gewinspanne beim ursprünglichen Preis. Der Apple-Kunde hat also 3 Alternativen:
    - Fantasiepreise beim Akkutausch (momentan korrigiert)
    - Fantasiepreise für Neugeräte
    - Drosselung, wenn sein Akku alt wird und er nicht im Sinne von Apple "mitspielt", siehe die ersten beiden Alternativen.
    Das diese Firma von ihren Jüngern noch so massiv verteidigt wird, habe ich noch nie verstanden.