Diskussionsforum
Menü

Und in Deutschland


01.12.2017 16:35 - Gestartet von Kabelanschluss
einmal geändert am 01.12.2017 16:37
Meint Telekom den Nerv der Zeit getroffen zu
Haben mit Stream on. Mir Telekom nervt nur.
Slowenien hofer ist auch gut 50gb LTE für n 10er im Monat. Mit den Tarifen kann man sich DSL sparen.
Egal. Mit mit o2 free für 12 Euro im Monat auch zufrieden. Reicht fürs Smartphone.
Menü
[1] norigo antwortet auf Kabelanschluss
01.12.2017 19:54
Benutzer Kabelanschluss schrieb:
Meint Telekom den Nerv der Zeit getroffen zu Haben mit Stream on. Mir Telekom nervt nur.
Slowenien hofer ist auch gut 50gb LTE für n 10er im Monat. Mit den Tarifen kann man sich DSL sparen.
Egal. Mit mit o2 free für 12 Euro im Monat auch zufrieden. Reicht fürs Smartphone.

Wow und 200GB für 14,99€ das nenn ich mal toll :-D.
Menü
[2] Sam222 antwortet auf Kabelanschluss
02.12.2017 00:03
Benutzer Kabelanschluss schrieb:
Meint Telekom den Nerv der Zeit getroffen zu Haben mit Stream on. Mir Telekom nervt nur.
Slowenien hofer ist auch gut 50gb LTE für n 10er im Monat. Mit den Tarifen kann man sich DSL sparen.
Egal. Mit mit o2 free für 12 Euro im Monat auch zufrieden. Reicht fürs Smartphone.

Und genau deshalb wollen die Netzbetreiber in Deutschland keine echte mobile Daten Flat für bezahlbaren Preis anbieten. die Menschen müssen 2 Mal für das selbe Prudokt (Internet) zahlen. Aus Sicht der Konzernen bedeutet das Gewinn Maxmierung. do lang die Menschen hierzulande kaufen und die Politiker nur schsien, wird sich nichts ändern. Überall in Europa sinken die Mobilfunk Preise und in Deutschland verteuern die sich, sprich, alle paar Jahren paar Giga B. mehr für meher Geld.
Menü
[2.1] x-user antwortet auf Sam222
02.12.2017 01:28
Benutzer Sam222 schrieb:

do lang die Menschen hierzulande kaufen und die Politiker nur schsien, wird sich nichts ändern. Überall in Europa sinken die Mobilfunk Preise und in Deutschland verteuern die sich, sprich, alle paar Jahren paar Giga B. mehr für meher Geld.

War zwar nicht ganz zu entschlüsseln, stimmt aber trotzdem.
Jetzt kommt doch bald frischer Wind ins Kabinett... abwarten...

Menü
[2.2] hotte70 antwortet auf Sam222
02.12.2017 02:20
Benutzer Sam222 schrieb:
Benutzer Kabelanschluss schrieb:
Meint Telekom den Nerv der Zeit getroffen zu Haben mit Stream on. Mir Telekom nervt nur. Slowenien hofer ist auch gut 50gb LTE für n 10er im Monat. Mit den Tarifen kann man sich DSL sparen.
Egal. Mit mit o2 free für 12 Euro im Monat auch zufrieden. Reicht fürs Smartphone.

Und genau deshalb wollen die Netzbetreiber in Deutschland keine echte mobile Daten Flat für bezahlbaren Preis anbieten. die Menschen müssen 2 Mal für das selbe Prudokt (Internet) zahlen. Aus Sicht der Konzernen bedeutet das Gewinn Maxmierung. do lang die Menschen hierzulande kaufen und die Politiker nur schsien, wird sich nichts ändern. Überall in Europa sinken die Mobilfunk Preise und in Deutschland verteuern die sich, sprich, alle paar Jahren paar Giga B. mehr für meher Geld.


Es ist ein Trauerspiel wie hierzulande die Netzbetreiber mit dem Datenvolumen geizen. Klar, früher waren es die teuren Minutenpreise und die SMS, welche als Melkkuh dienten, alles vorbei. Jetzt werden halt Gigabyte zu Apothekenpreisen gehandelt, während ganz Europa echte 4G-Datenflats oder zumindest Pakete oberhalb der 50 GB zu fairen Preisen vermarktet. Vermutlich wird hier ohne Eingriff der Politik nichts passieren, aber das wird so schnell auch nicht passieren.
Menü
[2.2.1] x-user antwortet auf hotte70
02.12.2017 11:23
Benutzer hotte70 schrieb:

(...) Jetzt werden halt Gigabyte zu Apothekenpreisen gehandelt, während ganz Europa echte 4G-Datenflats oder zumindest Pakete oberhalb der 50 GB zu fairen Preisen vermarktet. Vermutlich wird hier ohne Eingriff der Politik nichts passieren, aber das wird so schnell auch nicht passieren.

Bei einer erneuten GroKo wohl kaum, da hat sich seit Jahren die Lobby eingenistet... denen droht Radio+TV aus dem Netz statt ÖR-Funk.

Menü
[2.2.1.1] mikiscom antwortet auf x-user
02.12.2017 13:40
Benutzer x-user schrieb:

Bei einer erneuten GroKo wohl kaum, da hat sich seit Jahren die Lobby eingenistet... denen droht Radio+TV aus dem Netz statt ÖR-Funk.

Und die wundern sich dann auch noch dass die AFD so viele Stimmen bekommt. Wenn die nicht so ne rechtsgerichtete Partei wären, würde sich glatt lohnen darüber nachzudenken. Wie wär's mal mit Lobbyisten rausschmeißen und die Bürger zufrieden stellen?
Menü
[2.2.1.1.1] x-user antwortet auf mikiscom
02.12.2017 23:24
Benutzer mikiscom schrieb:
Benutzer x-user schrieb:

Bei einer erneuten GroKo wohl kaum, da hat sich seit Jahren die Lobby eingenistet... denen droht Radio+TV aus dem Netz statt ÖR-Funk.

Und die wundern sich dann auch noch dass die AFD so viele Stimmen bekommt. Wenn die nicht so ne rechtsgerichtete Partei wären, würde sich glatt lohnen darüber nachzudenken. Wie wär's mal mit Lobbyisten rausschmeißen und die Bürger zufrieden stellen?

Die ca.50% AFD-Protestwähler haben sogar etwas bewirkt... kommt eine Minderheitsregierung wird dieser Lobbyismus zumindest geschwächt.

Menü
[2.2.1.1.1.1] mikiscom antwortet auf x-user
03.12.2017 12:59
Benutzer x-user schrieb:

Die ca.50% AFD-Protestwähler haben sogar etwas bewirkt... kommt eine Minderheitsregierung wird dieser Lobbyismus zumindest geschwächt.

Haben nicht alle etablierten Parteien Lobbyisten, von denen die irgendwas spendiert bekommen? Ja gut, die Grünen vielleicht nicht, dafür sind die zu rebellisch, aber die anderen schon. Egal ob Mehrheit oder Minderheit.
Menü
[2.2.1.1.1.1.1] x-user antwortet auf mikiscom
03.12.2017 13:21
Benutzer mikiscom schrieb:

Haben nicht alle etablierten Parteien Lobbyisten, von denen die irgendwas spendiert bekommen? Ja gut, die Grünen vielleicht nicht, dafür sind die zu rebellisch, aber die anderen schon. Egal ob Mehrheit oder Minderheit.

Das stimmt vermutlich. Aber ein paar mutige Hinterbänkler könnten so endlich mal Druck machen, die einzige Chance für Veränderungen.


Menü
[2.2.1.1.1.1.1.1] decaflon antwortet auf x-user
04.12.2017 11:00
Benutzer x-user schrieb:
Benutzer mikiscom schrieb:

Haben nicht alle etablierten Parteien Lobbyisten, von denen die irgendwas spendiert bekommen? Ja gut, die Grünen vielleicht nicht, dafür sind die zu rebellisch, aber die anderen schon. Egal ob Mehrheit oder Minderheit.

Das stimmt vermutlich. Aber ein paar mutige Hinterbänkler könnten so endlich mal Druck machen, die einzige Chance für Veränderungen.

Ich kann schwer glauben, dass ihr ernsthaft angeblich zu hohe Mobilfunkpreise für zur Zeit wichtige politsche Probleme haltet.

Ein Tipp: Redet Euch einfach ein, dass die Mobilfunkpreise gar nicht hoch sind! Mit dieser Verleugnungsmethode löst die AfD ja auch den Klimawandel.
Im Falle der Mobilfunkpreise wird dadurch wesentlich weniger Schaden angerichtet als leugnen des Klimawandels.
Menü
[2.2.1.1.1.1.1.1.1] x-user antwortet auf decaflon
04.12.2017 13:18
Benutzer decaflon schrieb:

Ich kann schwer glauben, dass ihr ernsthaft angeblich zu hohe Mobilfunkpreise für zur Zeit wichtige politsche Probleme haltet.


Die viel-wichtigeren Probleme die du meinst sind teilweise schon viele Jahre älter, auch die kommen erst jetzt langsam auf die Agenda. Das dürfte nebenbei auch vielen Protestwählern aufgefallen sein.

Der Rußdreck in der Atemluft, Gift+Chemie in Lebensmitteln, dazu kaum verständliche Deklaration ebenso bei Kosmetika, bis hin zu den Zuständen in Krankenhäusern usw... das sind alles keine Peanuts. Auch dahinter verbirgt sich die Lobbyarbeit der gierigen Industrie, denn sonst hätten wir längst andere Gesetze, Richtlinien, Grenzwerte.

Zurück zu den Mobilfunkpreisen. Denk doch auch mal an die sozial Abgehängten, die können sich einen zeitgemäßen Internetzugang wie du ihn hast (?) garnicht leisten. Österreich ist da ein gutes Beispiel, dort gibt es schon jahrelang günstige Flats, und schwache Rentner u. Bedürftige kriegen sogar einen Gratis-Zugang.

Menü
[2.2.1.1.1.1.1.1.1.1] decaflon antwortet auf x-user
04.12.2017 21:05
Benutzer x-user schrieb:
Der Rußdreck in der Atemluft, Gift+Chemie in Lebensmitteln, dazu kaum verständliche Deklaration ebenso bei Kosmetika, bis hin zu den Zuständen in Krankenhäusern usw... das sind alles keine Peanuts. Auch dahinter verbirgt sich die Lobbyarbeit der gierigen Industrie, denn sonst hätten wir längst andere Gesetze, Richtlinien, Grenzwerte.

Da mag was dran sein. Aber bei all diesen Problemen ist die AfD nicht ansatzweise eine Lösung. Nur die Grünen sind da einigermassen glaubhaft an Lösungen interessiert.

Zurück zu den Mobilfunkpreisen. Denk doch auch mal an die sozial Abgehängten, die können sich einen zeitgemäßen Internetzugang wie du ihn hast (?) garnicht leisten.

Wir sind hier bei teltarif. Die günstigste DSL Flat kostet 13,66 EUR pro Monat. Billiger war das noch nie, ich lglaube echt nicht, dass wir da ein wirkliches Problem haben.

Österreich ist da ein gutes Beispiel, dort gibt es schon jahrelang günstige Flats, und schwache Rentner u. Bedürftige kriegen sogar einen Gratis-Zugang.

Zahlt bei uns nicht auch das Jobcenter den Anschluss für Hartz IV Empfänger? Ausserdem gibt es reichlich kostenlsoes WLAN, z.B. in Bibliotheken. Ich kann da keine große Schieflage ausmachen.
Menü
[2.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] x-user antwortet auf decaflon
05.12.2017 00:36
Benutzer decaflon schrieb:
Benutzer x-user schrieb:
Der Rußdreck in der Atemluft, Gift+Chemie in Lebensmitteln, dazu kaum verständliche Deklaration ebenso bei Kosmetika, bis hin zu den Zuständen in Krankenhäusern usw... das sind alles keine Peanuts. Auch dahinter verbirgt sich die Lobbyarbeit der gierigen Industrie, denn sonst hätten wir längst andere Gesetze, Richtlinien, Grenzwerte.

Da mag was dran sein. Aber bei all diesen Problemen ist die AfD nicht ansatzweise eine Lösung. Nur die Grünen sind da einigermassen glaubhaft an Lösungen interessiert.

Da mag was dran sein? Und ob! Die Etablierten kriegen es doch nicht gebacken. Deshalb die Protestler von rechts und links, fast egal ob die bei der PDS, bei Piraten oder bei der AfD ihr Kreuz machen. Die Grünen sind an Lösungen interessiert?? Das behaupten alle anderen ja auch...

Zurück zu den Mobilfunkpreisen. Denk doch auch mal an die sozial Abgehängten, die können sich einen zeitgemäßen Internetzugang wie du ihn hast (?) garnicht leisten.

Wir sind hier bei teltarif. Die günstigste DSL Flat kostet 13,66 EUR pro Monat. Billiger war das noch nie, ich lglaube echt nicht, dass wir da ein wirkliches Problem haben.

Österreich ist da ein gutes Beispiel, dort gibt es schon jahrelang günstige Flats, und schwache Rentner u. Bedürftige kriegen sogar einen Gratis-Zugang.

Zahlt bei uns nicht auch das Jobcenter den Anschluss für Hartz IV Empfänger? Ausserdem gibt es reichlich kostenlsoes WLAN, z.B. in Bibliotheken. Ich kann da keine große Schieflage ausmachen.

DSL geht längst nicht überall, ist standortabhängig und unflexibel, ein Festvertrag mit Zusatz-Equipment. Nicht vergleichbar mit einer 10-Euro Prepaid-Datenflat, die sich per Tethering für alles (z.T. auch Radio+TV) und landesweit mobil oder eben stationär nutzen läßt.

Freies w-lan? Auch unflexibel, das ist noch seltener eine Lösung.

Menü
[2.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] decaflon antwortet auf x-user
05.12.2017 11:29
Benutzer x-user schrieb:
Da mag was dran sein? Und ob! Die Etablierten kriegen es doch nicht gebacken. Deshalb die Protestler von rechts und links, fast egal ob die bei der PDS, bei Piraten oder bei der AfD ihr Kreuz machen. Die Grünen sind an Lösungen interessiert?? Das behaupten alle anderen ja auch...

Das mit den Grünen ist meine persönliche Einschätzung nach meiner Bundestagswahlentscheidung, die ich mir dieses mal sehr genau überlegt habe.
Ich persönlich verstehe nicht, wieso man aus Protest sein Kreuz bei Radikalen macht, wohl wissend, dass man damit destruktiv handelt und gar nichts verbessert.

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, seinen Unmut zu äussern oder aktiv an Lösungen mitzuarbeiten. Aber egal ob es sich um eine Demonstration oder irgendeine Initiative handelt, es engagieren sich immer nur ganz ganz wenige Menschen.

DSL geht längst nicht überall, ist standortabhängig und unflexibel, ein Festvertrag mit Zusatz-Equipment. Nicht vergleichbar mit einer 10-Euro Prepaid-Datenflat, die sich per Tethering für alles (z.T. auch Radio+TV) und landesweit mobil oder eben stationär nutzen läßt.

Freies w-lan? Auch unflexibel, das ist noch seltener eine Lösung.

Das kommt wohl wirklich darauf an, wo man lebt und wie man arbeitet - und wieviel Radio und TV man konsumiert. In der Stadt weiss ich gar nicht, wie ich mein mobiles Datenvolumen von 8GB ansatzweise verbrauchen soll.
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] x-user antwortet auf decaflon
05.12.2017 14:20

einmal geändert am 05.12.2017 15:32
Benutzer decaflon schrieb:
Benutzer x-user schrieb:
Da mag was dran sein? Und ob! Die Etablierten kriegen es doch nicht gebacken. Deshalb die Protestler von rechts und links, fast egal ob die bei der PDS, bei Piraten oder bei der AfD ihr Kreuz machen. Die Grünen sind an Lösungen interessiert?? Das behaupten alle anderen ja auch...

Das mit den Grünen ist meine persönliche Einschätzung nach meiner Bundestagswahlentscheidung, die ich mir dieses mal sehr genau überlegt habe.
Ich persönlich verstehe nicht, wieso man aus Protest sein Kreuz bei Radikalen macht, wohl wissend, dass man damit destruktiv handelt und gar nichts verbessert.

Was haben wir seit dem SPD-Slogan "Mehr Demokratie wagen" (Willy Brandt '69) schon erwartet? Bis heute gibt es keine Volksabstimmung, nur die könnte ein weiteres Abdriften in radikale Positionen ausbremsen.

Stattdessen kriegen wir gleichgeschaltete Medien vorgesetzt, Tenor 'uns ging es noch nie so gut' oder 'wir schaffen das'. Wer glaubt das noch?

Als krasses Beispiel sieht man aktuell was die Lobbyisten mit Glyphosat durchziehen -- das Ding stinkt zum Himmel.

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, seinen Unmut zu äussern oder aktiv an Lösungen mitzuarbeiten. Aber egal ob es sich um eine Demonstration oder irgendeine Initiative handelt, es engagieren sich immer nur ganz ganz wenige Menschen.

Schon richtig. Auch was ich hier zum Besten gebe verändert garnichts. Aktive politische Arbeit erfordert eben viel Zeit und Aufwand, und auch das lohnt sich dann oft nicht. Siehe Piraten, die waren am Ende nur noch eine Chaos-Truppe.

Auf den einschlägigen Demos laufen leider zu viele Spinner und echte Radikale mit, es ist auch nur scheinbar eine demokratische Lösung. Wenn du Pech hast kannst du da sogar dein Augenlicht verlieren... wie bei Stuttgart'21. War natürlich auch vergebens... trotz des hierbei mal vollen Einsatzes der Grünen.

Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2] marcel24 antwortet auf decaflon
07.12.2017 13:23
du weist nicht wie du 8 gb verbrauchen sollst? ich schon, app updates aufm smartphone, youtube-videos in 720p auflösung gucken (vorwiegend musik) und und und ... fernsehen und radio kommt über sattelit rein - kein datenverbrauch, telefon und internet nur über mobilfunk, das genügt mir
Menü
[2.2.1.2] decaflon antwortet auf x-user
04.12.2017 10:53
Benutzer x-user schrieb:
Bei einer erneuten GroKo wohl kaum, da hat sich seit Jahren die Lobby eingenistet... denen droht Radio+TV aus dem Netz statt ÖR-Funk.

Du glaubst, dass die Mobilfunkpreise von der Politik künstilich teuer gehalten werden, um den ÖR zu stärken?! Ernsthaft?!

In D bekommt man für die 24,99 des yesss Angebots ca 10GB. Davon kann man viele Stunden TV schauen und noch viel mehr Radio hören. Wieviel Medienkonsum möchtest Du denn über Deinen Mobilfunktarif abdecken?
Menü
[2.2.1.2.1] x-user antwortet auf decaflon
04.12.2017 15:31
Benutzer decaflon schrieb:
Benutzer x-user schrieb:
Bei einer erneuten GroKo wohl kaum, da hat sich seit Jahren die Lobby eingenistet... denen droht Radio+TV aus dem Netz statt ÖR-Funk.

Du glaubst, dass die Mobilfunkpreise von der Politik künstilich teuer gehalten werden, um den ÖR zu stärken?! Ernsthaft?!

Nicht nur die öffentlich-rechtlichen, auch die werbeverseuchten Privatsender werden so gestärkt. Freier Zugang zu Meinungsvielfalt, dazu zähle ich alle EU-Nachbarländer + CH, bleiben so versperrt.

In D bekommt man für die 24,99 des yesss Angebots ca 10GB. Davon kann man viele Stunden TV schauen und noch viel mehr Radio hören. Wieviel Medienkonsum möchtest Du denn über Deinen Mobilfunktarif abdecken?

Viel zu teuer. Ich hatte zuvor zwei Jahre lang die BaseGO Datenflat im ePlus-Netz, 50GB Prepaid für glatte 10€. Sowas gibt's nur noch im Ausland, ähnlich einem Prepaid-Tarif bei Free.fr.

Menü
[2.2.1.2.1.1] decaflon antwortet auf x-user
04.12.2017 21:09
Benutzer x-user schrieb:
Nicht nur die öffentlich-rechtlichen, auch die werbeverseuchten Privatsender werden so gestärkt. Freier Zugang zu Meinungsvielfalt, dazu zähle ich alle EU-Nachbarländer + CH, bleiben so versperrt.

Ich verstehe die Argumentation trotzdem nicht. Du bekommst auf dem Handy gar kein TV und Radio nutzen imho die wenigsten. Gleichzeitig kannst Du mit 10GB schon massig Webradio hören und Nachrichten aus dem Ausland schauen. Versperrt wird da nichts.

In D bekommt man für die 24,99 des yesss Angebots ca 10GB. Davon kann man viele Stunden TV schauen und noch viel mehr Radio hören. Wieviel Medienkonsum möchtest Du denn über Deinen Mobilfunktarif abdecken?

Viel zu teuer. Ich hatte zuvor zwei Jahre lang die BaseGO Datenflat im ePlus-Netz, 50GB Prepaid für glatte 10€. Sowas gibt's nur noch im Ausland, ähnlich einem Prepaid-Tarif bei Free.fr.

Na dann nutz halt den DSL Anschluss zuhause oder eine freies WLAN. Oder lebst Du auf einer Berghütte?
Menü
[2.2.2] Kabelanschluss antwortet auf hotte70
02.12.2017 23:13
Benutzer hotte70 schrieb:
Benutzer Sam222 schrieb:
Benutzer Kabelanschluss schrieb:
Meint Telekom den Nerv der Zeit getroffen zu Haben mit Stream on. Mir Telekom nervt nur. Slowenien hofer ist auch gut 50gb LTE für n 10er im Monat. Mit den Tarifen kann man sich DSL sparen.
Egal. Mit mit o2 free für 12 Euro im Monat auch zufrieden. Reicht fürs Smartphone.

Und genau deshalb wollen die Netzbetreiber in Deutschland keine echte mobile Daten Flat für bezahlbaren Preis anbieten. die Menschen müssen 2 Mal für das selbe Prudokt (Internet) zahlen. Aus Sicht der Konzernen bedeutet das Gewinn Maxmierung. do lang die Menschen hierzulande kaufen und die Politiker nur schsien, wird sich nichts ändern. Überall in Europa sinken die Mobilfunk Preise und in Deutschland verteuern die sich, sprich, alle paar Jahren paar Giga B. mehr für meher Geld.


Es ist ein Trauerspiel wie hierzulande die Netzbetreiber mit dem Datenvolumen geizen. Klar, früher waren es die teuren Minutenpreise und die SMS, welche als Melkkuh dienten, alles vorbei. Jetzt werden halt Gigabyte zu Apothekenpreisen gehandelt, während ganz Europa echte 4G-Datenflats oder zumindest Pakete oberhalb der 50 GB zu fairen Preisen vermarktet. Vermutlich wird hier ohne Eingriff der Politik nichts passieren, aber das wird so schnell auch nicht passieren.

In Deutschland wird mehr Geld für Gebiete investiert die ab vom Schuss liegen für Glasfaser. Teils müssen die Leute dies selbst zahlen. Kenne so Gebiete in Rheinland-Pfalz genüge. Trotzdem gibt es kaum ein Ort wo D1 D2 oder Viag e plus flächendeckend ist. In Österreich ist die Versorgung mit LTE nahezu perfekt und auf Festnetz DSL wird daher verzichtet da es niemand mehr braucht. Anders in Köln zb. Wie könnte man zb in der Stadt zb mit einer LTE Flatrate alle mit entsprechender Geschwindigkeit versorgen? Egal ob Viag e plus d1 oder d2. Dann knicken die Netze ein. Da 5g sowieso für alles verwendet werden soll auch für Maschinen,ampelschaltung Usw wird es in Großstädten kaum reichen
Menü
[3] postb1 antwortet auf Kabelanschluss
02.12.2017 06:55
Benutzer Kabelanschluss schrieb:
>
Egal. Mit mit o2 free für 12 Euro im Monat auch zufrieden. Reicht fürs Smartphone.
Wo gibts denn den O2free für 12EUR?
Werden für den kleinsten nicht knappe 20EUR aufgerufen bzw für O2 Festnetzkunden als Kombirabatt 14,99?
Menü
[3.1] Kabelanschluss antwortet auf postb1
02.12.2017 22:58
Benutzer postb1 schrieb:
Benutzer Kabelanschluss schrieb:
>
Egal. Mit mit o2 free für 12 Euro im Monat auch zufrieden. Reicht fürs Smartphone.
Wo gibts denn den O2free für 12EUR? Werden für den kleinsten nicht knappe 20EUR aufgerufen bzw für O2 Festnetzkunden als Kombirabatt 14,99?

Ich hab das vor einem Jahr ca. Für 12 Euro geholt ohne Handy bei eBay über ein Mobilcom Händler. Der hat seine Provision an Kunden weiter gegeben und ein Gutschein von 40 Euro für sonnenklar.tv gab's noch dazu. AG musste ich auch keine bezahlen. Mein galaxy s8plus hab ich dann im Juli für 600euro auch bei eBay gekauft mit 128gb Speicherkarte. War und bin mit beiden Deals zufrieden,bis heute.