Diskussionsforum
Menü

Bei E-Plus anfangs kostenlos


29.11.2017 20:34 - Gestartet von meikelg
einmal geändert am 29.11.2017 20:40
Ein Erfolgsfaktor für den Dienst war, dass E-Plus nach dem Netzstart den Versand der Kurzmitteilungen anfangs kostenlos angeboten hatte. Viele D1- und D2-Handys konnten SMS damals zwar empfangen, aber nicht senden - das war beim knatschgrünen PT-11 anders.
Das führte zu einer rasch ansteigenden Nutzung. Unter anderem hatten ein paar findige Studenten ein E-Mail-to-SMS-Gateway entwickelt, dass über per Datenkabel angebundene Nokia PT-11 Handys realisiert wurde.
Ein SMSC schaffte damals gerade einmal 10 SMS pro Sekunde. Schließlich wurde der Dienst dann kostenpflichtig - was dem Wachstum aber keinen Abbruch tat.
Menü
[1] mp47807 antwortet auf meikelg
29.11.2017 20:45
Benutzer meikelg schrieb:
Ein Erfolgsfaktor für den Dienst war, dass E-Plus nach dem Netzstart den Versand der Kurzmitteilungen anfangs kostenlos angeboten hatte. Viele D1- und D2-Handys konnten SMS damals zwar empfangen, aber nicht senden - das war beim knatschgrünen PT-11 anders.

Mein erstes Handy war das PT-9 (ein E-Plus gebrandetes Motorola-Gerät). Das konnte auch nur Empfangen. Mein zweites Handy war dann tatsächlich das PT-11 (Nokia) mit dem ich auch schicken konnte.
Menü
[1.1] hotte70 antwortet auf mp47807
01.12.2017 01:25
Benutzer mp47807 schrieb:
Benutzer meikelg schrieb:
Ein Erfolgsfaktor für den Dienst war, dass E-Plus nach dem Netzstart den Versand der Kurzmitteilungen anfangs kostenlos angeboten hatte. Viele D1- und D2-Handys konnten SMS damals zwar empfangen, aber nicht senden - das war beim knatschgrünen PT-11 anders.

Mein erstes Handy war das PT-9 (ein E-Plus gebrandetes Motorola-Gerät). Das konnte auch nur Empfangen. Mein zweites Handy war dann tatsächlich das PT-11 (Nokia) mit dem ich auch schicken konnte.

So 1995 rum konnten die meisten Geräte in der Tat nur empfangen, was daran lag, dass die SMS ursprünglich den Nutzer nur über eingehende Mailbox-Nachrichten informieren sollte. Dass die SMS auch zum Informationsaustausch dienen sollte hatten die Netzbetreiber somit kurz nach GSM Start 1992 gar nicht erwartet und schon gar nicht beabsichtigt.