Diskussionsforum
Menü

Lachhafter Artikel


21.11.2017 11:52 - Gestartet von H.ATE
wer mit o2 zufrieden ist... hahaha... und dann... noch zu den Affen in den Shop gehen ... nochmal hahaha... da bin ich dann ausgestiegen. der Artikel ist ja völlig für den Eimer.

o2 sollte endlich seine Hotline Kapazitäten weiter erweitern.

45 Minuten bis man eine kompetente Person am Apparat hat wenn es einen zu 50% nach 30 Minuten aus der Hotline raus wirft ist einfach nicht akzeptabel!
Menü
[1] Mayian antwortet auf H.ATE
24.11.2017 10:01
Benutzer H.ATE schrieb:
wer mit o2 zufrieden ist... hahaha... und dann... noch zu den Affen in den Shop gehen ... nochmal hahaha... da bin ich dann ausgestiegen. der Artikel ist ja völlig für den Eimer.

o2 sollte endlich seine Hotline Kapazitäten weiter erweitern.

45 Minuten bis man eine kompetente Person am Apparat hat wenn es einen zu 50% nach 30 Minuten aus der Hotline raus wirft ist einfach nicht akzeptabel!

Guter Service ist teuer. Entweder du sparst ein paar Euro und nimmst die Wartezeit in kauf oder zahlst etwas mehr und wirst (hoffentlich) schneller an der Service Hotline abgefertigt.

Vielleicht sollten die Provider die Gebühren auf Dauer so senken. Vielleicht bleiben die Kunden dann auch für immer, rufen nicht ständig an und man kann auch ServicePersonal sparen. Aber soweit denkt leider kaum kein Anbieter :-(
Menü
[2] KiRKman antwortet auf H.ATE
24.11.2017 10:10
Benutzer H.ATE schrieb:
45 Minuten bis man eine kompetente Person am Apparat hat wenn es einen zu 50% nach 30 Minuten aus der Hotline raus wirft ist einfach nicht akzeptabel!

Dies würde implizieren, dass Du überhaupt 30 Minuten oder gar mehr am Stück telefonieren könntest. Meist kommen Gespräche aber gar nicht erst zustande oder brechen schnell wieder ab. Mobiles Internet geht sowieso nicht.

Die Station in meinem Ortsteil ist Anfang Juni ausgefallen, ich glaube es war am 04.06.2017. Bis heute funktioniert das Netz hier nicht. Bald sind es sechs Monate Ausfall am Stück.

Meldung in der Nähe der Station: "Eine Basisstation in der Nähe funktioniert im Moment nicht einwandfrei. In diesem Bereich kann es Probleme beim Telefonieren und Surfen geben. Wir arbeiten daran und bitten um Ihr Verständnis."

Meldung etwas weiter weg: "Eine Basisstation in der Nähe meldet Einschränkungen. Möglicherweise können Sie deshalb nicht einwandfrei telefonieren oder surfen. Der Grund ist entweder eine Überlastsituation, also zu viele Mobilfunknutzer gleichzeitig in einem bestimmten Bereich. Oder es handelt sich hier um eine andere Störung (z.B. ein Hardware-Teil an der Basisstation ist defekt). Wir arbeiten an einer Lösung. Danke für Ihr Verständnis."

Quelle: Telefónica Netzcheck
https://www.o2online.de/service/netz-verfuegbarkeit/netzstoerung/

Natürlich wird der Status alle 30 Minuten aktualisiert, was vorgaukeln soll, hier würde gerade live an der Sache gearbeitet werden. Es hat sich aber in den letzten sechs Monaten nichts an der Störungsmeldung geändert :)

Ich hatte wegen dieser Sache sogar bereits im Spätsommer mit Herrn Kuch von Teltarif mehrmals hin und her geschrieben und Fotos gesendet. Die Pressestelle von Telefónica bestätigte den Sachverhalt auch; man hätte schon Maßnahmen ergriffen, im nächsten halben Jahr wäre alles repariert. Ja klar.

Außerdem wollte die Pressestelle noch nähere Informationen zur Situation genau in meinem Ortsteil einholen, hat sich dann aber nicht mehr bei Herrn Kuch gemeldet. Trotzdem an dieser Stelle nochmal vielen Dank für das Engagement vom Teltarif-Leserservice!

Ich hingegen habe dann mit zwei Technikern von Huawei aus Tschechien gesprochen, die im Auftrag von Telefónica bei mir vor Ort waren. Und zwar ist die Richtfunk-Anbindung der Station ausgefallen. Es müssen sowohl an unserer Station als auch an der Station auf der anderen Seite der Richtfunk-Verbindung die Mikrowellen Transceiver ausgetauscht werden. Huawei hat aber momentan Lieferschwierigkeiten bei der Hardware. Seit einem halben Jahr schon...

Und deswegen gibt's 13 Kilometer in jede Richtung eben kein Netz mehr. Seit einem halben Jahr :)

Leute, wer bei o2 Germany einen Laufzeit-Vertrag abschließt, ist entweder uninformiert (man könnte sogar sagen ungebildet) oder gaga. Die Sache sieht in zwei Jahren vielleicht anders aus, das möchte ich gar nicht bestreiten. Aber zum jetzigen Zeitpunkt würde ich unter keinen Umständen den Abschluss eines Zwei-Jahres-Vertrages bei o2 empfehlen, und zwar niemandem. Mal abgesehen davon, dass solche Verträge insgesamt gesehen nicht mehr zeitgemäß sind.