Diskussionsforum
  • 13.11.2017 11:47
    SteKet schreibt

    Aufnehmen nicht erlaubt

    Ich habe mich gefreut auf den bequemen Empfangsweg und mir zu Beginn von DVB-T2 hier in Freiburg gleich eine Decoderkarte für meinen TV geholt. Aber ich werde nach den drei Gratismonaten nicht bezahlen, weil ich feststellte, das man die privaten nicht aufnehmen darf!!

    Sorry, aber durch das Aufnahmeverbot ist freenet TV für mich total uninteressant, da war man ja in den 90ern mit dem Videorecorder schon fortschrittlicher!

    In zukunft schaue ich lieber wieder über Sat, da geht auch mit den privaten alles ohne irgendwelche Restriktionen!
  • 13.11.2017 12:28
    cassiel antwortet auf SteKet
    Benutzer SteKet schrieb:
    > Ich habe mich gefreut auf den bequemen Empfangsweg und mir zu
    > Beginn von DVB-T2 hier in Freiburg gleich eine Decoderkarte für
    > meinen TV geholt. Aber ich werde nach den drei Gratismonaten
    > nicht bezahlen, weil ich feststellte, das man die privaten
    > nicht aufnehmen darf!!

    Tja, der "Erfolg" von freenet TV beweist, dass sich immer noch ein signifikanter Teil der deutschen Bevölkerung gerne gängeln lässt. Nach 300 Jahren preussischer Hegemonie, die den demokratischen Geist in Deutschland mit Rohrstock, Pulver und Blei austrieb, ist dieser wohl noch nicht zurückgekehrt:

    "Wir können uns nicht vorstellen, dass es auch nur irgendeine
    Frage egal auf welcher Ebene geben könnte, bei der wir nicht das letzte Wort haben."
    Eröffnungstatement der schweizerischen Moderatorin, Dr. Katja Gentinetta auf der Demokratiekonferenz 2013 in Stuttgart
    darauf der deutsche Moderator:
    "Hm, ja, das ist bei uns anders"

    > Sorry, aber durch das Aufnahmeverbot ist freenet TV für mich
    > total uninteressant, da war man ja in den 90ern mit dem
    > Videorecorder schon fortschrittlicher!
    > In zukunft schaue ich lieber wieder über Sat, da geht auch mit
    > den privaten alles ohne irgendwelche Restriktionen!

    Noch! Und auch nur mit einer Dreambox oder ähnlichen Linux-Systemen,
    denn alles andere was kommerziell verkauft wird, wird in proprietären Formaten gespeichert, die nur auf dem selben Gerät abgespielt werden können.
    Privatkopie unmöglich.
    Irgendwann wird der SD-Stream abgeschaltet und dann gibt es auch nur noch HD+, was das gleiche wie "freenet TV" in grün ist.

  • 14.11.2017 18:43
    mikiscom antwortet auf cassiel
    Benutzer cassiel schrieb:
    > > Sorry, aber durch das Aufnahmeverbot ist freenet TV für mich
    > > total uninteressant, da war man ja in den 90ern mit dem
    > > Videorecorder schon fortschrittlicher!
    > > In zukunft schaue ich lieber wieder über Sat, da geht auch mit
    > > den privaten alles ohne irgendwelche Restriktionen!
    >
    > Noch! Und auch nur mit einer Dreambox oder ähnlichen
    > Linux-Systemen,
    > denn alles andere was kommerziell verkauft wird, wird in
    > proprietären Formaten gespeichert, die nur auf dem selben Gerät
    > abgespielt werden können.
    > Privatkopie unmöglich.
    > Irgendwann wird der SD-Stream abgeschaltet und dann gibt es
    > auch nur noch HD+, was das gleiche wie "freenet TV" in grün
    > ist.

    Dieser überaus kostengünstige Receiver:
    https://www.alza.de/amiko-dvb-s2-empfanger-impulse-d3850517.htm
    nimmt im TS-Format auf wo man z. B. mit dem Freeware-Programm Avidemux die Reklame rausschneiden kann, sowie vorne und hinten glatt, wenn man per Timer sicherheitshalber ein paar Minuten vorher los und später geendet hat.

    An dem Receiver einfach einen beliebigen, nicht optischen USB-Datenträger, anschließen z. B. Cardreader mit SD-Karte oder externe Festplatte und schon ist der Speicher da, den man ruck zuck ohne rüberkopieren am Computer anschließen kann um dort die genannten Schnitte vorzunehmen. Mit Mediaplayer Classic - Home Cinema kann man die TS-Dateien auch problemlos gucken. Ich nehme stark an, andere gängige Programme wie VLC & Co können das auch. MS-Player vielleicht nicht, aber das ist bei denen ja nun nix besonderes etwas nicht zu unterstützen. Bei Bedarf kann man die mit Avidemux auch in ein anderes Format konvertieren. Das dauert allerdings. Ein einfaches Beschneiden geht ruck zuck. Ist wie mit Papier. Der Teil, der behalten werden soll, wird einfach von der Quelle zum Ziel kopiert, ohne irgendwas umzukonvertieren und benötigt von daher nur vielleicht ne Minute, je nach Länge der Aufnahme.
  • 14.11.2017 20:27
    SalPeter antwortet auf mikiscom
    Benutzer mikiscom schrieb:

    > Dieser überaus kostengünstige Receiver:
    > https://www.alza.de/amiko-dvb-s2-empfanger-impulse-d3850517.htm
    ()

    oh, ein Saletitenempfänger(!) und bei so nem Laden soll man den bestellen?
  • 14.11.2017 21:04
    mikiscom antwortet auf SalPeter
    Benutzer SalPeter schrieb:
    > Benutzer mikiscom schrieb:
    >
    > > Dieser überaus kostengünstige Receiver:
    > > https://www.alza.de/amiko-dvb-s2-empfanger-impulse-d3850517.htm
    > ()
    >
    > oh, ein Saletitenempfänger(!) und bei so nem Laden soll man den
    > bestellen?

    Nun ja, wenn Du es nicht so mit Versandhandel hast, kannst Du ja auch nen Offline-Shop besuchen. Natürlich mit gleicher Auswahl und sicher günstigeren Preisen bei gleicher Leistung. ;-)
  • 14.11.2017 21:23
    SalPeter antwortet auf mikiscom
    Benutzer mikiscom schrieb:

    > Nun ja, wenn Du es nicht so mit Versandhandel hast, kannst Du
    > ja auch nen Offline-Shop besuchen. Natürlich mit gleicher
    > Auswahl und sicher günstigeren Preisen bei gleicher Leistung.
    > ;-)

    ich hab nix gegen Versandhandel, ich hab was gegen Firmen, die sich keine Mühe geben, bei der Beschreibung ihrer Produkte. Sowas zieht sich meist durch den Laden komplett durch bis zum Service.