Diskussionsforum
Menü

Apple fehlt der Mut


07.11.2017 10:21 - Gestartet von Röbelfröbel
Das iPhone-Design geht ins vierte Jahr - und das sieht man ihm auch an. Die Einführung des iPhone X als zusätzliches Modell zeugt nur davon, dass Apple der Mut fehlt, das alte Design in den verdienten Ruhestand zu schicken und das iPhone X mit diesem Design und Bedienkonzept statt des iPhone 8 auch als "Einstiegsvariante" zum üblichen Preis anzubieten.
Menü
[1] x-user antwortet auf Röbelfröbel
07.11.2017 11:20
Benutzer Röbelfröbel schrieb:
Das iPhone-Design geht ins vierte Jahr - und das sieht man ihm auch an. Die Einführung des iPhone X als zusätzliches Modell zeugt nur davon, dass Apple der Mut fehlt, das alte Design in den verdienten Ruhestand zu schicken und das iPhone X mit diesem Design und Bedienkonzept statt des iPhone 8 auch als "Einstiegsvariante" zum üblichen Preis anzubieten.

Apple nutzt eben den iPhone-Hype gnadenlos aus. Sie haben erkannt dass die 'Stammwähler' bereit sind jeden Apothekenpreis zu bezahlen. Eine Einstiegsvariante, Mittelklasse um die 200-300,-$ wird es nie geben.

Was mich andererseits wundert, denn mit einem überarbeiteten 4s oder SE könnten sie das sicherheits-anfällige Android glatt vom Markt fegen.

Menü
[1.1] Röbelfröbel antwortet auf x-user
07.11.2017 11:53
Mit Einstiegspreis meinte ich kein Gerät um die 300-400 Euro, sondern ein etwas abgespecktes iPhone X, was statt de iPhone 8 zu iPhone-8-Preisen verkauft wird, um das alte Design los zu werden und mal etwas Neues zu bieten. Das iPhone SE hat seinerzeit die Android-Geräte auch nicht vom Markt gefegt.

Man darf nicht vergessen: Das Gros der Leute kauft sich kein Anroid, weil Apple zu teuer ist, sondern weil sie schlicht Android-Geräte wollen und eben kein Apple.

Benutzer x-user schrieb:

Apple nutzt eben den iPhone-Hype gnadenlos aus. Sie haben erkannt dass die 'Stammwähler' bereit sind jeden Apothekenpreis zu bezahlen. Eine Einstiegsvariante, Mittelklasse um die 200-300,-$ wird es nie geben.

Was mich andererseits wundert, denn mit einem überarbeiteten 4s oder SE könnten sie das sicherheits-anfällige Android glatt vom Markt fegen.

Menü
[1.1.1] x-user antwortet auf Röbelfröbel
07.11.2017 12:12
Benutzer Röbelfröbel schrieb:
Mit Einstiegspreis meinte ich kein Gerät um die 300-400 Euro, sondern ein etwas abgespecktes iPhone X, was statt de iPhone 8 zu iPhone-8-Preisen verkauft wird, um das alte Design los zu werden und mal etwas Neues zu bieten. Das iPhone SE hat seinerzeit die Android-Geräte auch nicht vom Markt gefegt.

Man darf nicht vergessen: Das Gros der Leute kauft sich kein Anroid, weil Apple zu teuer ist, sondern weil sie schlicht Android-Geräte wollen und eben kein Apple.

Hab schon verstanden was du meintest. Doch es gibt kein iOS-Handy für die Quer-Einsteiger, 200-300€... dann sähe das ganz anders aus.

Menü
[2] sushiverweigerer antwortet auf Röbelfröbel
07.11.2017 18:33
das iPhone X mit diesem Design und Bedienkonzept statt des iPhone 8 auch als "Einstiegsvariante" zum üblichen Preis anzubieten.

Eine "Einstiegsvariante" mit 5,8 Zoll Display und noch weniger als 64 GB Speicher? Stelle ich mir schwierig vor.

Es soll ja Apple-Fans geben, die kompakte Größe, Homebutton und ein Minimum an Bruchsichheit bevorzugen.

PS: für eine anfällige Glasrückseite gibt es übrigens nach wie vor keinen vernünftigen Grund.
Menü
[2.1] ConstructiveAppleSheep antwortet auf sushiverweigerer
07.11.2017 21:43
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
PS: für eine anfällige Glasrückseite gibt es übrigens nach wie vor keinen vernünftigen Grund.

Schonmal vom induktiven Laden eines Akkus gelesen ?! Mir fehlt da leider grad die Bild-Quelle. Sorry.
Menü
[2.1.1] sushiverweigerer antwortet auf ConstructiveAppleSheep
08.11.2017 01:23

Schonmal vom induktiven Laden eines Akkus gelesen ?! Mir fehlt da leider grad die Bild-Quelle. Sorry.

Das geht mit den herkömmlichen Materialien auch.