Diskussionsforum
Menü

GSM-R + Vodafone? Wo liegt die Verbindung?


06.11.2017 07:53 - Gestartet von k-ham
GSM-R ist ja als sicheres System gedacht, das vollkommen vom normalen Mobilfunk entkoppelt sein sollte. Wie kann also eine kleine Störung bei Vodafone GSM-R beeinträchtigen? Oder gibt es da gar keine Verbindung.
Menü
[1] Zuschauer 1 antwortet auf k-ham
06.11.2017 10:17
Benutzer k-ham schrieb:
GSM-R ist ja als sicheres System gedacht, das vollkommen vom normalen Mobilfunk entkoppelt sein sollte. Wie kann also eine kleine Störung bei Vodafone GSM-R beeinträchtigen? Oder gibt es da gar keine Verbindung.

Da die Rede war von Störungen bei der Stromversorgung, daher würde ich davon ausgehen, dass die zentralen Komponenten des GSM-R-Netzes in einem Betriebsraum stehen, der zu Vodafone gehört.

Es gibt ja eine sehr enge Verbindung zwischen Vodafone, die seinerzeit Arcor aufgekauft haben, und dem Telekommunikationsnetz der Bahn. Die Bahn hatte schon zu Bundespost- und Bundesbahnzeiten ein eigenes Netz (Schlagwort "BASA"). Nach der Bahn-Privatisierung hat die Bahn ihr Netz an Mannesmann/Arcor verkauft und von denen betreiben lassen, woraufhin Arcor auch jede Menge überregionale Glasfasern entlang der Schienentrassen verlegt hat. Inzwischen hat die Bahn glaube ich das Netz (oder Teile davon) wieder zurückgekauft. In jedem Fall gibt es aus dieser Vergangenheit eine sehr enge Verbindung zwischen Bahn-Telekommunikationsnetz und Vodafone (ex-Arcor), was man z.B. auch merkt, wenn bei Brandanschlägen auf Bahneinrichtungen das Vodafone-Mobilfunknetz betroffen ist, weil deren Glasfasern eben entlang der gleichen Kabeltrassen verlaufen wie die Bahn-eigenen.