Diskussionsforum
Menü

Vodafone Pass verletzt Netzneutralität


26.10.2017 21:51 - Gestartet von teletabie
auch hier haben leider nur grosse Anbieter Verträge kl.sind nicht dabei weil es Ihnen schwer fällt die Bedingungen zu erfüllen.Aber waren die die jetzt gross sind nicht auch mal klein...hätten Sie damals eine Chance gehabt dabei zu sein?
Das Internet lebt von tollen,unerwarteten Ideen Sie sind eine Bereicherung für unser gesellschaftliches Leben und tragen zur Entwicklung von uns allen bei.
Alles fängt bekanntlich klein an...Jeder sollte eine Chane haben ob klein oder gross.
Schützen wir die Netzneutralität ! Zero Rating gehört verboten.
Menü
[1] Whoami antwortet auf teletabie
30.10.2017 12:39
Benutzer teletabie schrieb:
auch hier haben leider nur grosse Anbieter Verträge kl.sind nicht dabei weil es Ihnen schwer fällt die Bedingungen zu erfüllen.Aber waren die die jetzt gross sind nicht auch mal klein...hätten Sie damals eine Chance gehabt dabei zu sein? Das Internet lebt von tollen,unerwarteten Ideen Sie sind eine Bereicherung für unser gesellschaftliches Leben und tragen zur Entwicklung von uns allen bei.
Alles fängt bekanntlich klein an...Jeder sollte eine Chane haben ob klein oder gross.
Schützen wir die Netzneutralität ! Zero Rating gehört verboten.

Die jetzt großen Anbieter waren damals auch klein, allerdings musst du beachten, dass diese damals kleinen Anbieter ihre komplette Netzinfrastruktur, sowie Server, usw. auf eigene Kosten zum laufen bringen mussten. Die neuen nutzen bestehendes und wollen dafür nix zahlen. Es ist für die jetzt großen also vollkommen in Ordnung dafür Geld zu nehmen. Oder würdest du deine eigenen Dienstleistungen verschenken?
Menü
[1.1] teletabie antwortet auf Whoami
30.10.2017 14:22
Benutzer Whoami schrieb:
Benutzer teletabie schrieb:
auch hier haben leider nur grosse Anbieter Verträge kl.sind nicht dabei weil es Ihnen schwer fällt die Bedingungen zu erfüllen.Aber waren die die jetzt gross sind nicht auch mal klein...hätten Sie damals eine Chance gehabt dabei zu sein? Das Internet lebt von tollen,unerwarteten Ideen Sie sind eine Bereicherung für unser gesellschaftliches Leben und tragen zur Entwicklung von uns allen bei.
Alles fängt bekanntlich klein an...Jeder sollte eine Chane haben ob klein oder gross.
Schützen wir die Netzneutralität ! Zero Rating gehört verboten.

Die jetzt großen Anbieter waren damals auch klein, allerdings musst du beachten, dass diese damals kleinen Anbieter ihre komplette Netzinfrastruktur, sowie Server, usw. auf eigene Kosten zum laufen bringen mussten. Die neuen nutzen bestehendes und wollen dafür nix zahlen. Es ist für die jetzt großen also vollkommen in Ordnung dafür Geld zu nehmen. Oder würdest du deine eigenen Dienstleistungen verschenken?

das ist natürlich in Ordnung da Geld zu nehmen.
Prinzipell sind bei zero rating aber die grosen Anbieter weil die kleinen nicht mithalten können und das ist sehr schade !
es sollten die Rahmenbedingen für alle fair sein.
- da es aber nicht zu realisieren ist bin ich für ein Verbot von zero rating.

habe eben nochma das pro/ contra von teltarif bzgl.des stream one gelesen:
https://www.teltarif.de/pro-contra-stream-on-...
da schreibt Thorsten Neuhetzki( schade das er weg ist) teltarif würde nicht
bei stream one mitmachen weil 50.000 Euro Vertragsstrafe bei Fehlern bestehen würde- ich glaube jeder hier würde zustimmen : der teltarif podcast wäre eine
Bereicherung( der podcast ist jetzt nicht datenintensiv deshalb fällt es eigentlich nicht ins Gewicht).-allein an diesem Beispiel sieht man aber das zero rating unfair ist.

Menü
[1.1.1] Whoami antwortet auf teletabie
30.10.2017 17:32
Benutzer teletabie schrieb:
das ist natürlich in Ordnung da Geld zu nehmen. Prinzipell sind bei zero rating aber die grosen Anbieter weil die kleinen nicht mithalten können und das ist sehr schade ! es sollten die Rahmenbedingen für alle fair sein.
- da es aber nicht zu realisieren ist bin ich für ein Verbot von zero rating.

Klar bin ich auch für die selben Bedingungen für alle, aber auch hier müssten dann die ganzen Kleinen einfach mal 25+ Milliarden für ein eigenes Netz investieren um zu schauen obs sich rentiert, schließlich selbes Recht für alle, ne ;) Bisher zahlen die doch Nüsse für etwas was jemand anders geplant, realisiert und instand hält.

Zero Rating wird sich ohne große rechtliche Probleme wohl nie durchsetzen.
Menü
[1.1.1.1] teletabie antwortet auf Whoami
31.10.2017 11:42
Benutzer Whoami schrieb:
Benutzer teletabie schrieb:
das ist natürlich in Ordnung da Geld zu nehmen. Prinzipell sind bei zero rating aber die grosen Anbieter weil die kleinen nicht mithalten können und das ist sehr schade ! es sollten die Rahmenbedingen für alle fair sein.
- da es aber nicht zu realisieren ist bin ich für ein Verbot von zero rating.

Klar bin ich auch für die selben Bedingungen für alle, aber auch hier müssten dann die ganzen Kleinen einfach mal 25+ Milliarden für ein eigenes Netz investieren um zu schauen obs sich rentiert, schließlich selbes Recht für alle, ne ;) Bisher zahlen die doch Nüsse für etwas was jemand anders geplant, realisiert und instand hält.

Zero Rating wird sich ohne große rechtliche Probleme wohl nie durchsetzen.

die Mobilfunkfirmen müssen hier einfach einsichtig sein das zero rating
rechtliche,gesell­schaftspolitische innerunternehmerisches Konflikte vorprogrammiert
Die Mobilfunkfirmem wollen die vollständige Kontrolle über die Anbieter erlangen und nur diese nach deren Pfeife tanzen lassen ,dies wird in den Agbs durch hohe für einige unerreichbare unfaire Hürden festgezurrt.Langfristig führt es zu einem Zwei- Klassen Internet.Dieser massive Eingriff in den Wettbewerb ist in keinster Weise akzeptabel.Einzige positive Ausnahme ist hier Telefonica die IhreTarife so gestaltet haben wie es angedacht ist um die Netzneutralität nicht zu verletzen.

Menü
[1.1.1.1.1] Whoami antwortet auf teletabie
01.11.2017 11:16
> die Mobilfunkfirmen müssen hier einfach einsichtig sein das
zero rating rechtliche,gesell­schaftspolitische innerunternehmerisches Konflikte vorprogrammiert Die Mobilfunkfirmem wollen die vollständige Kontrolle über die Anbieter erlangen und nur diese nach deren Pfeife tanzen lassen ,dies wird in den Agbs durch hohe für einige unerreichbare unfaire Hürden festgezurrt.Langfristig führt es zu einem Zwei- Klassen Internet.Dieser massive Eingriff in den Wettbewerb ist in keinster Weise akzeptabel.Einzige positive Ausnahme ist hier Telefonica die IhreTarife so gestaltet haben wie es angedacht ist um die Netzneutralität nicht zu verletzen.

Sag ich ja auch, dass es Probleme geben wird. Allerdings sind die Menschen "Herdentiere" und werden immer dem Weg des geringsten Widerstands gehen.
Menü
[1.1.1.1.1.1] teletabie antwortet auf Whoami
01.11.2017 19:00
Benutzer Whoami schrieb:
die Mobilfunkfirmen müssen hier einfach einsichtig sein das zero rating rechtliche,gesell­schaftspolitische innerunternehmerisches Konflikte vorprogrammiert Die Mobilfunkfirmem wollen die vollständige Kontrolle über die Anbieter erlangen und nur diese nach deren Pfeife tanzen lassen ,dies wird in den Agbs durch hohe für einige unerreichbare unfaire Hürden festgezurrt.Langfristig führt es zu einem Zwei- Klassen Internet.Dieser massive Eingriff in den Wettbewerb ist in keinster Weise akzeptabel.Einzige positive Ausnahme ist hier Telefonica die IhreTarife so gestaltet haben wie es angedacht ist um die Netzneutralität nicht zu verletzen.

Sag ich ja auch, dass es Probleme geben wird. Allerdings sind die Menschen "Herdentiere" und werden immer dem Weg des geringsten Widerstands gehen.

auf den ersten Blick ist zero rating ja auch gut für die Leute und genauso
wirds auch verkauft:
Lena Meyer Landrut macht Werbung auf instragram für die Telekom
und schreibt es wäre super cool unbegrenzt Ihe Musik hören zu können.
Ja jetzt sind die Angebote super cool aber irgendwann wird das auch langweilig und dann braucht man neue Ideen und Angebote - aber die gibt es dann leider nicht,weil
man die Rahmenbedingungen nicht geschaffen hat um den Firmen dies aufbauen zu können, statt dessen werden Steine in den Weg gelegt.
Wenn aber irgendwann die zero rating Angebote langweilig werden haben die Telekom+ Vodafone an Ihrem eigenen Ast gesägt auf dem sie sitzen.
Aber so dumm wie gedacht sind die Leute doch nicht, denn auf instragram
gabs den shitstorm auf Ihre Äusserung : Stichpunkt Verletzung der Netzneutralität.
Die Unternehmen denken halt auch leider nicht langfristig: möglichst viel Kohle in kurzer Zeit aber was kommt danach?
Interessiert niemanden....erstma raffen,raffen und alles kontrollieten wollen.
Das ist für mich wieder eine Entdemokratisierung, Zensur; Du darfst, Du nicht.
Das Gegenteil sollte passiern jeder soll gleichberechtigt teilhaben können.
statt:

Kontrolle ( Agbs,Vertragsstrafen, Auswertung und volle Einsicht in Daten der Unternehmen,festgelegte Übertragungsprotokolle)
- Offenheit ( Entwicklungspotenziale, Gleichbetechtigung, Anerkennung und Wertschätzung die dazu füren die Rahembedingungen zu verbessern und einen Entwicklungsboom erzeugen)

statt Zensur ( Du bist dabei,Du nicht)

- Pluralität ( viele ganz unterschiedliche Ansätze existieren und die Vielfalt wird als
Breicherung gesehen)

statt Eintönigkeit ( nur wenige Angebote)

Lebendigkeit( grenzenlose Angebote)
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] Whoami antwortet auf teletabie
04.11.2017 16:21
Aber mal ehrlich. Nur weil nen B-Promi Werbung macht, heisst es doch nicht, dass das Produkt gut ist *zwinker*

Alles wird mit der Zeit langweilig, deswegen sucht man sich in einem gewissen Rhytmus immer wieder was neues, bis man bei dem altbewährtem ankommt und dies nur neuer macht.

So dumm sind D1 und D2 m.M.n. nicht, die wissen schon was sie tun. Klar achten die auch auf das Geld. Schließlich wollen de verdienen.

Wir unterliegen schon lange einer Zensur und dies wird sich nur ändern, indem man auftsteht und etwas dagegen tut. Da das aber mit Arbeit und sehr viel Widerstand verbunden ist gibt der Normalo schnell auf.

Im Grunde lässt sich der Text serh gut lesen und auch verstehen, sofern man nicht mit Scheuklappen durchs Leben läuft aber erinnern tut es eher an eine SCIFI Serie, leider