Diskussionsforum
  • 20.10.2017 12:19
    x-user antwortet auf DerWatz
    Benutzer DerWatz schrieb:
    > ... wenn bei O² kein Netz ist, einfach mal ins andere Netz
    >
    Roamen ...

    Das ging ja schonmal, mit ViagInterkom/o2Loop... bitte freischalten ;)
    Angeblich soll ja bald alles (wieder) besser werden?!

  • 20.10.2017 16:19
    hustensaftheinz antwortet auf x-user
    Benutzer x-user schrieb:
    > Benutzer DerWatz schrieb:
    > > ... wenn bei O² kein Netz ist, einfach mal ins andere Netz
    > >
    Roamen ...
    >
    > Das ging ja schonmal, mit ViagInterkom/o2Loop... bitte
    >
    freischalten ;)
    > Angeblich soll ja bald alles (wieder) besser werden?!
    >
    Klingt ja verlockend. Dann brauchen die Anbieter ihre Netze ja gar nicht mehr auszubauen. Und ich suche mir einfach den billigsten Tarif und surfe aer ständig im Telekom-Netz.
    Wann hat so eine CDU-Politiker eigentlich das letzte Mal irgendwas brauchbares gesagt?
  • 26.10.2017 04:49
    michaelmess antwortet auf hustensaftheinz
    Benutzer hustensaftheinz schrieb:
    > Benutzer x-user schrieb:
    > > Benutzer DerWatz schrieb:
    > > > ... wenn bei O² kein Netz ist, einfach mal ins andere Netz
    > > >
    Roamen ...
    > >
    > > Das ging ja schonmal, mit ViagInterkom/o2Loop... bitte
    > >
    freischalten ;)
    > > Angeblich soll ja bald alles (wieder) besser werden?!
    > >
    > Klingt ja verlockend. Dann brauchen die Anbieter ihre Netze ja
    >
    gar nicht mehr auszubauen. Und ich suche mir einfach den
    >
    billigsten Tarif und surfe aer ständig im Telekom-Netz.
    >
    Wann hat so eine CDU-Politiker eigentlich das letzte Mal
    >
    irgendwas brauchbares gesagt?

    Das nationale Roaming müßte für den Kunden kostenlos sein, aber die Mobilfunkbetreiber dürfen es sich gegenseitig berechnen.

    Dann würde sich jeder Betreiber dreimal überlegen, ob es nicht günstiger ist, für Netzabdeckung zu sorgen.

    Wenn alle nur im Telekom-Netz surfen, weil dort kein brauchbares O2-Netz existiert, dann freuen sich halt die Telekom-Aktionäre über zusätzliche Einnahmen, während O2 dann draufzahlt.

    Desweiteren könnte man lokale Anbieter zulassen, die auch mit weniger Eigenkapital Mobilfunknetze in Regionen anbieten, aber nicht überall eine Lizenz haben.
    Grundsätzlich muß ein Anbieter das Gebiet, in dem er eine Lizenz hat, auch ausreichend versorgen.
    Solche regionalen Anbieter würden sich an Kunden richten, die hauptsächlich im eigenen Netzbereich aktiv sind und könnten in den übrigen Bereichen, in denen keine Lizenz besteht, Fair-Use Konditionen anbieten, während dies im Lizenzgebiet nicht möglich ist.
    Somit verpflichtet eine Lizenz somit zum Netzausbau, um wirtschaftlich zu sein.

    Gleichwohl muß aber ein Anreiz bestehen, das Lizenzgebiet auszubauen.
    Die Kosten der Lizenz könnte ja von der versorgten Bevölkerung abhängen, so daß es auch Sinn macht, das Land zu versorgen.

    Ich könnte mir auch Stadtnetze vorstellen, in denen die Stadt den Netzausbau durchführt und dann von den roamenden Kunden profitiert, die in deren Heimatnetz keinen Empfang haben.