Diskussionsforum
Menü

UKW Abschaltung ist bedenklich


06.10.2017 19:01 - Gestartet von WolfgangExler
4x geändert, zuletzt am 06.10.2017 20:09
Die ganze UKW Abschaltung ist sehr bedenklich. In den Nachkriegsjahren wurden verschiedene Auflagen für die UKW Radiosender gemacht, damit diese im Katastrophenfall einen Benachrichtigung der Bevölkerung durchführen können. Dazu müssen alle UKW Sendestationen mit einer Notstrom Versorgung ausgerüstet sein. Erst 2016 wurde im Zivilschutzkonzept unter anderem empfohlen, ein Batteriebetriebenes UKW Radio vorzuhalten. Eben weil die Benachrichtigung der Bevölkerung im Katastrophenfall über UKW Rundfunk erfolgen soll. Die ganzen DAB Sendeeinrichtungen unterliegen nicht diesen Zivilschutz Auflagen für den Katastrophenfall. Und niemand hat genau diese Benachrichtigung im Hinterkopf bei der ganzen UKW Abschaltung.
Hinzu kommt, dass es eigentlich selbstverständlich sein sollte das ein System erst dann abgeschaltet wird wenn das Nachfolgesystem in Betrieb ist. Wenn ich die weiße Stellen auf der DAB+ Landkarte ansehe, dann sind wir ganz weit weg von der UKW Abdeckung. Es nützt nix wenn die Großstädte gut versorgt sind, aber in Gegenden wie Allgäu, Bayerischer Wald oder Schwarzwald mit DAB garnix geht. Ein UKW Radio hat in der gesammten Bundesrepublik Empfang, selbst in hintersten Winkel von Bayern. Solang das nicht mit DAB ebenfall sichergestellt ist halte ich eine UKW Abschaltung für Wahnsinn.
Menü
[1] Anatal antwortet auf WolfgangExler
09.10.2017 09:09
Sehr gut erkannt - das stimmt!


Benutzer WolfgangExler schrieb:
Die ganze UKW Abschaltung ist sehr bedenklich. In den Nachkriegsjahren wurden verschiedene Auflagen für die UKW Radiosender gemacht, damit diese im Katastrophenfall einen Benachrichtigung der Bevölkerung durchführen können. Dazu müssen alle UKW Sendestationen mit einer Notstrom Versorgung
Menü
[2] Thermi antwortet auf WolfgangExler
12.10.2017 13:21

2x geändert, zuletzt am 12.10.2017 13:24
Das sehe ich ganz genau so.

Das ist jetzt schon bewiesen das es vieler Orts kein Empfang gibt mit DAB.
Und das wird sich auch nicht ändern.
Viele Private Reden bloß immer von voller Empfangbarkeit überall,aber wollen will man das nicht.
Sie Reden davon das es Einsparungspotenzial hat,ja und warum wohl ?
Weil man die vielen kleinen Sendestationen still legt !
Weniger Sendestationen bedeuten weniger Kosten und darum gibt es dann den Flickenteppich !!!
Das Problem ist die Reichweite ist mit DAB kleiner und damit müssten so gar mehr Maste aufgestellt werden !!!
Und das heißt mehr Kosten und es ist Empfindlicher und Störanfälliger !!
Aber egal
Wo ist der Mehrwert ?

Ich sehe heute schon den Titel auf dem Display und muss man das haben ?
Ich bin für das Moderne aber wo ist der Mehrwert,es kommen nicht mehr Sender und was da denn kommt ist bloß Regional,weil man sich das flächendeckend auch weiterhin nicht Leisten kann !!!
Ähnlich wie bei DVB-T2.
Was zusätzlich vergessen wird,ist die entstehende Ausfallquote im Fall der Fälle,UKW geht immer.
Wenn bei DAB was ausfällt dann aber richtig
Was ist an dem Analogen so Verteufelt ?

Ja ja Frequenzen ,dabei nutzen sie nicht mal das Potenzial der vorhandenen !!!
Es geht bloß um haben wollen.mehr mehr !!
Und neuer Elektroschrott !!
Wenn nicht ein Gesetz kommt das es Verpflichtende 100% Netzabdeckung hat,ist es Sinnlos
Genauso später beim Verkauf der UKW Frequenzen !!