Diskussionsforum
Menü

Deutschland braucht halt immer länger als andere ...


19.09.2017 19:16 - Gestartet von bjwei
... obwohl wir mal DAS Radioland waren, schließlich stammt der Rundfunk aus Deutschland!
Es gibt viele berechtigte Kritikpunkte an DAB+, DAB war sicher das klanglich bessere Medium, aber inzwischen gibt es zumindest auf dem Empfängermarkt einige verwendbare Geräte, zugegeben nicht für die oft angeführten 30 Euro, aber ab etwa 100 Euro kriegt man klanglich wie optisch Akzeptables.
Und für die meisten Leute ist es offenbar auch finanziell kein Problem, wenn ich sehe, wie oft sie das Smartphone wechseln ... wohlgemerkt nicht, weil das alte defekt oder technisch für ihre Zwecke nicht mehr ausreichend wäre, sondern weil man ein Statussymbol erneuern muß ...
Menü
[1] ger1294 antwortet auf bjwei
20.09.2017 07:36
Benutzer bjwei schrieb:
... obwohl wir mal DAS Radioland waren, schließlich stammt der Rundfunk aus Deutschland!
Es gibt viele berechtigte Kritikpunkte an DAB+, DAB war sicher das klanglich bessere Medium, aber inzwischen gibt es zumindest auf dem Empfängermarkt einige verwendbare Geräte, zugegeben nicht für die oft angeführten 30 Euro, aber ab etwa 100 Euro kriegt man klanglich wie optisch Akzeptables.

Klanglich akzeptabel ? Wenn ich hier in der Allgäuer Bergregion einfach nichts höre...sehe ich keinen Fortschritt zu einem UKW Empfang mit vorübergehendem leichtem Rauschen. Daheim braucht man nicht zwingend DAB+ Empfang, da man hier tatsächlich auch über Internet streamen könnte, aber unterwegs in der Fläche, wo es wichtig wäre, da funktioniert bisher der DAB+ Empfang überhaupt nicht . Und wie man oben gelesen hat, ist dies auch in Norwegen der Fall.

Und für die meisten Leute ist es offenbar auch finanziell kein Problem, wenn ich sehe, wie oft sie das Smartphone wechseln ... wohlgemerkt nicht, weil das alte defekt oder technisch für ihre Zwecke nicht mehr ausreichend wäre, sondern weil man ein Statussymbol erneuern muß ...
Ein sehr großer Teil der intensiven Radiohörer sind auch Rentner, welche gerade durch die immer absurder steigenden Mieten oft jeden Cent zwei Mal umdrehen müssen. Zudem gibt es große Probleme bei Autoradios, da man sich ja von einheitlichen Normen schon lange verabschiedet hat und nicht jeder einen Oberklasse-Neuwagen mit bereits eingebautem DAB-Radio fährt.