Diskussionsforum
Menü

Vodafone kann kommen...


18.09.2017 23:23 - Gestartet von Jürgen Gätjen
...mit was es will, aber: Sperrmüllhalde bleibt Sperrmüllhalde, und das nicht nur in Deutschland. Nicht ohne Grund ist Vodafone Deutschlands kleinster Netzbetreiber!
Menü
[1] cerberus77 antwortet auf Jürgen Gätjen
19.09.2017 09:15
Benutzer Jürgen Gätjen schrieb:
...mit was es will, aber: Sperrmüllhalde bleibt Sperrmüllhalde, und das nicht nur in Deutschland. Nicht ohne Grund ist Vodafone Deutschlands kleinster Netzbetreiber

Wo auch immer du deine Erkenntnisse her hast. Wenn ein es einen schlechten Abieter und nach deinen Worten Sperrmüllhalde ist, dann doch wohl O2 die noch nicht mal mehr ein eigenes Festnetz haben.
Menü
[1.1] Jürgen Gätjen antwortet auf cerberus77
20.09.2017 09:28

einmal geändert am 20.09.2017 09:33
Benutzer cerberus77 schrieb:

Wo auch immer du deine Erkenntnisse her hast. Wenn ein es einen
schlechten Abieter und nach deinen Worten Sperrmüllhalde ist,
dann doch wohl O2 die noch nicht mal mehr ein eigenes Festnetz haben.

Hahaha verstehe, der ewige Dritte meldet sich zu Wort. Vodafone ist es doch, denen millionenfach und volkswanderungsähnlich die Kunden die Hände über den Kopf zusammenschlagend und "Erbarmung" brüllend davongelaufen sind, wohingegen genervte Vodafone-Kunden nun in den schützenden Schoß der Telekom & Telefonica zurückkehrten, Zuflucht und Zusspruch fanden! Wem eigentlich ist mit diesem Telezwerg Deutschlands denn wirklich geholfen? Die wenigen noch verbliebenen und handverlesenen Kunden im roten Festnetz kann man an einer Hand ablesen. Telekom, Telefonica, ewig garnichts mehr, und dann erst die rote Laterne Vodafone. So sieht in Deutschland die gerechtfertigte Rangordnung aus. Telekom hat die beste Netzausleuchtung in beiden Geschäftsfeldern, Mobilfunk und Festnetz, Telefonica das allerbeste Preis/Leistungsverhältnis und Vodafone nachweislich schlechte Preise, schlechten Service und, und und... Es ist wie es ist: Millionen abgewanderte Vodafonekunden unterstreichen meine Einstellung eindrucksvoll: Vodafone ist Deutschlands bekannteste Sperrmüllhale! Und wenn man den Worten von Markus Haas, seines Zeichens Ceo von Telefonica Deutschland glauben darf, wird es noch sehr lange so bleiben.
Menü
[1.1.1] Whoami antwortet auf Jürgen Gätjen
20.09.2017 09:57
Ähm, Vodafone ist zur Zeit was die Kundenzahlen angeht zweitgrößter Anbieter in Deutschland. Knapp hinter o2, deutlich vor T-Mobile. Man kann natürlich immer alles durch die Magentafarbene Brille sehen ;)
Menü
[1.1.1.1] Torch9800 antwortet auf Whoami
20.09.2017 11:21
Benutzer Whoami schrieb:
Ähm, Vodafone ist zur Zeit was die Kundenzahlen angeht zweitgrößter Anbieter in Deutschland. Knapp hinter o2, deutlich vor T-Mobile. Man kann natürlich immer alles durch die Magentafarbene Brille sehen ;)


Genau! Ich fühle mich bei Vodafone seit 1998 wohl. Zuerst nur im Mobilfunk dann auch mit Internet aus der Antennendose. Magenta wäre ggf. eine Alternative. Aber der Billiganbieter O2, never ever...
Menü
[1.1.1.1.1] TechGuru antwortet auf Torch9800
30.11.2017 03:13
Benutzer Torch9800 schrieb:
Benutzer Whoami schrieb:
Ähm, Vodafone ist zur Zeit was die Kundenzahlen angeht zweitgrößter Anbieter in Deutschland. Knapp hinter o2, deutlich vor T-Mobile. Man kann natürlich immer alles durch die Magentafarbene Brille sehen ;)


Genau! Ich fühle mich bei Vodafone seit 1998 wohl. Zuerst nur im Mobilfunk dann auch mit Internet aus der Antennendose. Magenta wäre ggf. eine Alternative. Aber der Billiganbieter O2, never ever...

Bin nicht ganz so lange dabei, aber auch seit 2001 und - mit ein paar "Aussetzern" - weitgehend zufrieden mit Preis und Leistung von Vodafone. Man muss zwar absurder Weise immer zum Ablauf der 24 Monate kündigen, um erst dann auch als Bestandskunde entsprechende Angebote zu erhalten, aber dafür zahle ich als "Langzeitkunde" mit allen Rabatten (GigaKombi etc.) für meinen neuen Red S mit 3GB, MusicPass usw. rechnerisch 15,74 € / Monat. Finde ich angemessen.
Menü
[1.1.2] Otomo antwortet auf Jürgen Gätjen
21.09.2017 04:12
Vodafone Mobil- und Festnetz sind vom Feinsten. Es kann sich preislich sehen lassen und von der Geschwindigkeit sind sie in beiden Bereichen die Besten.
Menü
[1.1.2.1] Jürgen Gätjen antwortet auf Otomo
23.09.2017 08:10

einmal geändert am 23.09.2017 08:48
Benutzer Otomo schrieb:
Vodafone Mobil- und Festnetz sind vom Feinsten. Es kann sich preislich sehen lassen und von der Geschwindigkeit sind sie in beiden Bereichen die Besten.

Genau deshalbist sind dem roten Angelsachsen auch millionenfach die Kunden in den vergangenen Jahren davongelaufen. Eine Abrissbude wird nicht zu einem Schloss in dem man nur goldene Wasserhähne einbaut. Alleine der Umstand, Vodafone als Werbekunden nicht verlieren zu dürfen und zu wollen, verleitet Teltarif immer wieder dazu, solch wohlwollenden Artikel zu veröffentlichen!
Menü
[1.1.2.1.1] Otomo antwortet auf Jürgen Gätjen
23.09.2017 10:17

Genau deshalbist sind dem roten Angelsachsen auch millionenfach die Kunden in den vergangenen Jahren davongelaufen. Eine Abrissbude wird nicht zu einem Schloss in dem man nur goldene Wasserhähne einbaut. Alleine der Umstand, Vodafone als Werbekunden nicht verlieren zu dürfen und zu wollen, verleitet Teltarif immer wieder dazu, solch wohlwollenden Artikel zu veröffentlichen!

Die Zahl der tatsächlichen Mobilfunk-Endkunden legte zwischen Januar und März um rund 100.000 auf 30,7 Millionen zu, teilte Vodafone am Dienstag mit. Bei werthaltigen Vertragskunden war ein Wachstum um 123.000 auf 16,8 Millionen Kunden zu verzeichnen. Bezieht man auch SIM-Karten mit ein, die im Internet der Dinge und bei Mobilfunk-Discountern genutzt werden, die auf das Vodafone-Netz zugreifen, kletterte die Zahl der aktiven SIM-Karten sogar um rund 900.000 auf 44,6 Millionen.

Zum Vergleich: Die Deutsche Telekom weist 42,11 Millionen aktive SIM-Karten aus, Telefónica Deutschland 44,68 Millionen. Laut einer angepassten Zählweise sind bei Telefonica sogar 47,9 Millionen Mobilfunk-Karten aktiv. Es ist also durchaus vorstellbar, dass mit Vodafone im Laufe der kommenden Quartale gemessen an der SIM-Karten-Verbreitung ein neuer Marktführer in Deutschland gefeiert werden kann. Profitieren kann Vodafone unter anderem davon, dass in den allermeisten in Eigenregie vertriebenen Tarifen des Unternehmens die volle LTE-Geschwindigkeit genutzt werden kann - sowohl von Vertrags- als auch von Prepaid-Kunden. In ersten Städten bietet Vodafone LTE bereits mit bis zu 500 Mbit/s im Downstream an.

Auch das Festnetzgeschäft von Vodafone wächst

Im Festnetz konnte Vodafone seine Kundenzahl um ebenfalls 123.000 auf knapp 6,3 Millionen steigern. Davon entfielen 79.000 neue Kunden auf das Kabel-Internet-Geschäft und 44.000 auf das DSL- und VDSL-Segment. Im klassischen TV-Geschäft ging die Kundenzahl hingegen um 44.000 zurück. Insgesamt nutzten zum Stichtag Ende März 3,34 Millionen Kunden einen Kabel-Internet-Tarif, 2,92 Millionen einen (V)DSL-Zugang und 7,74 Millionen einen TV-Anschluss.

Seinen Service-Umsatz konnte Vodafone im ersten Quartal stabil halten. Er legte um 1,2 Prozent auf 2,49 Milliarden Euro zu. Davon setzte das Mobilfunkgeschäft 1,50 Milliarden Euro um (-0,4 Prozent), während das Festnetz-Segment um 3,7 Prozent auf 992 Millionen Euro zulegen konnte. Der Gesamtumsatz verbesserte sich von 2,61 auf 2,64 Milliarden Euro.
Menü
[1.2] sushiverweigerer antwortet auf cerberus77
20.09.2017 15:46

schlechten Abieter und nach deinen Worten Sperrmüllhalde ist, dann doch wohl O2 die noch nicht mal mehr ein eigenes Festnetz haben.

Komisch, ich hab O2 "Festnetz" und es funktioniert stets einwandfrei und in bester Qualität.

Und über das Mobilfunknetz kann ich auch nichts schlechtes sagen.
Menü
[1.2.1] Xman64 antwortet auf sushiverweigerer
21.09.2017 16:36
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

schlechten Abieter und nach deinen Worten Sperrmüllhalde ist, dann doch wohl O2 die noch nicht mal mehr ein eigenes Festnetz haben.

Komisch, ich hab O2 "Festnetz" und es funktioniert stets einwandfrei und in bester Qualität.

Und über das Mobilfunknetz kann ich auch nichts schlechtes sagen.

O2 ist und bleibt Mist!!!
Menü
[1.2.1.1] Otomo antwortet auf Xman64
02.10.2017 16:09
O2 ist und bleibt Mist!!!

ich habe O2 und habe mit Glück ab und an mal Edge-Netz, wenn man überhaupt mal Netz hat. Es gibt aber sogar eine Stelle im Landkreis wo man LTE hat...
Menü
[1.2.1.1.1] sushiverweigerer antwortet auf Otomo
08.10.2017 18:20

ich habe O2 und habe mit Glück ab und an mal Edge-Netz, wenn man überhaupt mal Netz hat. Es gibt aber sogar eine Stelle im Landkreis wo man LTE hat...

Da O2 das dichteste 3G Netz hat, ist das ungewöhnlich. Aber wenn man am Arsch der Welt wohnt, kann das passieren.

Ab zur Telekom!