Diskussionsforum
Menü

'Homann gesteht zu...' - ein Trauerspiel


04.09.2017 18:58 - Gestartet von raimerik
'Homann gesteht Maisch zu, sie würde "berechtigte Schlaglichter auf komplexe Sachverhalte" werfen, dies begrüßt der BNetzA-Präsident ausdrücklich. Es sei unabdingbar, dass man sich über "Fakten" austausche und Regulierungsbedürfnisse benenne.'

Ein Trauerspiel, das der BNetzA-Präsident hier mit seiner herablassenden Attitüde aufzeigt.

Genau so einen Habitus legen die Behörden-Mitarbeiter im Kunden(?)/Bittsteller(!)-Kontakt leider auch regelmäßig an den Tag...

Die BNetzA soll nicht 'Regulisierungsbedürfnisse benennen', sondern durchsetzen.

Dass sie das bei der o2-Hotline mangels Rechtsgrundlage nicht kann - geschenkt.

Dass sie es bei wiederholten o2-Verstößen gegen die Roaming-Verordnungen (letztes Jahr und dieses Jahr) nicht tut, sondern ihre Verbraucherschutz-Aufgaben äußerst mangelhaft erfüllt - wer wird da irgendwann mal etwas gegen unternehmen?

Warum muss die BNetzA immer erst zum Jagen getragen werden, wenn es schon zu spät ist?!

https://www.teltarif.de/o2-eu-roaming-sms-...

:\ raimerik