Diskussionsforum
Menü

Vor Scham müsste er rot anlaufen - eigentlich


03.09.2017 13:01 - Gestartet von blumenwiese
Das sind ja alles sehr lobenswerte Ziele. Und wenn es klappt ist das toll.

Nur um das noch einmal sich klar und deutlich auf der Zunge zergehen zu lassen:
Die Telekom möchte bis 2019/2020 also erreichen, dass sie ihre Zusagen an Kunden einhält und zusätzlich den Technikertermin auf ein wenige Stunden großes Zeitfenster einschränkbar machen. 2020!

Wir sollen (!) also in der Mitte der ersten Hälfte des 21. Jahrhundert eine vollkommene Selbstverständlichkeit bei der Telekom erleben? Müsste da dieser Telekom Abteilungschef nicht vor Scham rot anlaufen?
Menü
[1] eu58 antwortet auf blumenwiese
12.09.2017 18:04
Sehe ich genauso. Das ist doch so selbstverständlich für ein Telekommunikationsunternehmen. Echt lachhaft.
Und bei meinem letzten Umschalttermin mit T-Techniker gab es ein Fenster von einem halben Tag. Wusste gar nicht, dass das Fenster 1Tag ist. Dass der Techniker in meinem Fall statt um 13 Uhr erst um 19 Uhr gekommen ist, das nur nebenbei. Und keine Informationen von der Telekom, dass der Techniker später kommt.

Benutzer blumenwiese schrieb:
Das sind ja alles sehr lobenswerte Ziele. Und wenn es klappt ist das toll.

[...]

Wir sollen (!) also in der Mitte der ersten Hälfte des 21. Jahrhundert eine vollkommene Selbstverständlichkeit bei der Telekom erleben? Müsste da dieser Telekom Abteilungschef nicht
vor Scham rot anlaufen?