Diskussionsforum
Menü

IP


02.09.2017 21:50 - Gestartet von 555 ALEX
Es fehlt, wie bei allen Lösungen die auf Mobilfunk basieren, die öffentliche IP. Auch Vodafone bietet das mit dem GigaCube nicht an. Somit für viele Einsatzzwecke unbrauchbar. Beispiel Wochenendhaus. Kontrolle bzw. Überwachung per SmartHome nur sehr eingeschränkt möglich. Einige Dienste/Systeme benötigen eine öffentliche IP.
Menü
[1] H.ATE antwortet auf 555 ALEX
03.09.2017 13:20
Benutzer 555 ALEX schrieb:
Es fehlt, wie bei allen Lösungen die auf Mobilfunk basieren, die öffentliche IP. Auch Vodafone bietet das mit dem GigaCube nicht an. Somit für viele Einsatzzwecke unbrauchbar. Beispiel Wochenendhaus. Kontrolle bzw. Überwachung per SmartHome nur sehr eingeschränkt möglich. Einige Dienste/Systeme benötigen eine öffentliche IP.

Telekom hybrid basiert auf Mobilfunk (und Festnetz) und hat eine öffentliche IP.

Ansonsten hast Du natürlich recht.

Zusätzliche Dienstleister (z.B. meine-homematic) kosten zusätzlich und können Sicherheitsprobleme sein.

Menü
[2] Zuschauer 1 antwortet auf 555 ALEX
03.09.2017 18:26
Benutzer 555 ALEX schrieb:
Es fehlt, wie bei allen Lösungen die auf Mobilfunk basieren, die öffentliche IP. Auch Vodafone bietet das mit dem GigaCube nicht an. Somit für viele Einsatzzwecke unbrauchbar. Beispiel Wochenendhaus. Kontrolle bzw. Überwachung per SmartHome nur sehr eingeschränkt möglich. Einige Dienste/Systeme benötigen eine öffentliche IP.

Im Prinzip lässt sich das durch Nutzung von VPN umgehen, aber es macht natürlich die Sache unnötig kompliziert und fehleranfällig.

Im Telekom-Mobilfunknetz kann man ja auch eine IPv6-Adresse bekommen. Weiß jemand, wie es damit aussieht? Kann man per IPv6 eigene Dienste erreichbar machen oder werden "eingehende" Verbindungen (zumindest TCP-Verbindungen) zum Mobilgerät hin netzseitig unterbunden?
Menü
[2.1] renehaeberlein antwortet auf Zuschauer 1
05.09.2017 07:36
Telekom bietet öffentliche IP an. Nutze ich auch für meine Kameras im Gartenhaus welche via LTE angebunden sind. Man muss nur den APN umstellen und schon hat man eine öffentliche IP.
Warum das Vodafone und Telefonica nicht anbieten ist mir ein Rätsel. So könnten die viel mehr an Daten verkaufen.

Benutzer Zuschauer 1 schrieb:
Benutzer 555 ALEX schrieb:
Es fehlt, wie bei allen Lösungen die auf Mobilfunk basieren, die öffentliche IP. Auch Vodafone bietet das mit dem GigaCube nicht an. Somit für viele Einsatzzwecke unbrauchbar. Beispiel Wochenendhaus. Kontrolle bzw. Überwachung per SmartHome nur sehr eingeschränkt möglich. Einige Dienste/Systeme benötigen eine öffentliche IP.

Im Prinzip lässt sich das durch Nutzung von VPN umgehen, aber es macht natürlich die Sache unnötig kompliziert und fehleranfällig.

Im Telekom-Mobilfunknetz kann man ja auch eine IPv6-Adresse bekommen. Weiß jemand, wie es damit aussieht? Kann man per IPv6 eigene Dienste erreichbar machen oder werden "eingehende" Verbindungen (zumindest TCP-Verbindungen) zum Mobilgerät hin
netzseitig unterbunden?